Per Wasner



Alles zur Person "Per Wasner"


  • Calcis reicht Abgrabungsantrag bei der Bezirksregierung ein

    Fr., 19.07.2019

    Prall gefüllte Aktenordner

    Per Wasner, Detlev Wegner und Wolfgang Giek (von links) haben die Unterlagen nach Münster gebracht.

    Mit prall gefüllten Aktenordnern haben sich Geschäftsführer Wolfgang Giek, Werksleiter Detlev Wegner und Prokurist Per Wasner von der Firma Calcis auf den Weg nach Münster gemacht. Dort haben sie einen Abgrabungsantrag für eine Fläche von 9,9 Hektar zur Genehmigung eingereicht.

  • Die Luft wird merklich dünner

    Di., 09.07.2019

    Calcis beantragt zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche

    Geschäftsführer Detlev Wegner (kleines Bild links) und Werkleiter Per Wasner (kleines Bild rechts) informierten den Rat darüber, dass Calcis bei der Bezirkregierung Münster einen Antrag auf 9,9 Hektar zusätzliche Abgrabungsfläche stellen wird. Zu der Ratssitzung im Haus des Gastes am Montagabend waren auch zahlreiche interessierte Bürger erschienen.

    Die Luft wird merklich dünner. Calcis befindet sich mitten im Wettlauf gegen die Zeit. Deshalb beabsichtigt das Unternehmen, bei der Bezirksregierung Münster einen Antrag auf zusätzliche 9,9 Hektar Abgrabungsfläche zu stellen. Das hat Geschäftsführer Detlev Wegner jetzt dem Rat mitgeteilt. Er und Werkleiter Per Wasner waren der Einladung von Bürgermeister Arne Strietelmeier gefolgt und stellten den Gemeindevertretern vor, wie eine Erweiterung aussehen könnte.

  • Industrie-Akzeptanz-Offensive Lienen

    Do., 25.10.2018

    Auszubildende zeigen viel Engagement

    Großen Einsatz zeigten die Auszubildenden am Mittwoch im Barfuß-Park; die Aktion wurde insgesamt von vielen Betrieben und Einrichtungen unterstützt.

    Das eher ungemütliche Wetter störte die Aktion nicht: Auszubildende von Lienener Betrieben waren jetzt im Barfuß-Park aktiv. Sie erneuerten die Begrenzungen des Gehwegs. Social Day - eine Aktion, die aufmerksam machen will.

  • Proppenvolle Hauptschul-Aula

    Do., 09.02.2017

    Kalkabbau spaltet die Geister

    Volles Haus in der Hauptschule: Die Informationsveranstaltung lockte über 200 Interessierte in die Aula. Neben Bürgern und Vertretern von Parteien und Verbänden auch Mitarbeiter von Calcis und Dyckerhoff, die um ihre Arbeitsplätze fürchten.

    Hat der Kalkabbau in Lienen noch eine Zukunft oder wird es tatsächlich keine weiteren Abgrabungsgenehmigungen geben? Das Hin und Her der vergangenen Monate und Jahre, das womöglich nahende Ende in Holperdorp, viele offene Fragen und ganz sich auch persönliche Zukunftsängste lockten am Mittwoch über 200 Interessierte in die Aula der Hauptschule. Und es sollte ein überwiegend kurzweiliger Abend werden.

  • Einblick in den Steinbruch Calcis

    Mo., 06.06.2016

    Wo vergrabene Schätze lagern

    Mit Allrad-Autos geht es in den Calcis-Steinbruch.

    Wofür braucht der Mensch Kalk und wie wird dieser gewonnen? Antworten auf diese und weitere Fragen sowie Einblicke in den Steinbruch erhielten die Besucher beim Unternehmen Calcis.

  • Unternehmer-Frühstück hat sich zum festen Treff entwickelt

    Do., 25.06.2015

    Kalk, Wasser und Gespräche

    Volles Bühnenhaus beim Unternehmer-Frühstück im Heckentheater. Nach einem Stotterstart vor sechs Jahren ist die Veranstaltung längst fester Bestandteil im Terminkalender.

    Angefangen hat es vor rund sechs Jahren mit mageren drei Gästen. Jedenfalls ist diese Zahl Dr. Martin Hellwig in Erinnerung geblieben vom ersten Unternehmer-Frühstück. Die Idee habe Edmund Bein im Wahlkampf gehabt. „Wir haben dann zusammengesessen und viele Tipps erhalten, was bei den Unternehmern ankommt“, blickt der Bürgermeister am Mittwochmorgen zurück.

  • Calcis-Werk

    Do., 24.07.2014

    Wehr flutet überhitzten Filter

    Störfall im Calcis-Kalkwerk. Dort hat sich am Donnerstag ein Filter überhitzt. 20 Feuerwehrleute fluteten die Anlage mit Schwerschaum. Der Schaden beträgt nach Firmenangaben vermutlich 6000 Euro. Die Ursache ist unklar.

  • Belegschaft blickt Regionalplan-Änderung positiv entgegen

    Mo., 15.10.2012

    Calcis ist zuversichtlich

    Die Calcis-Belegschaft blickt zuversichtlich nach vorn. Das Unternehmen ist mit Blick auf die Regionalplan-Änderung positiv gestimmt. Während die Gemeinde nur sechs Hektar Abgrabungsfläche zugestehen möchte, hat der Betrieb 27,5 Hektar beantragt

  • Diskussion über Regionalplan und Kalkabbau

    Sa., 07.07.2012

    Alle Beteiligten an einem Tisch

    Die Resonanz war größer, als der SPD-Ortsverein als Veranstalter erwartet hatte. Über 70 Bürger nutzten die Gelegenheit, mit Vertretern der Firma Calcis und der Naturschutzverbände über die Regionalplanänderung zu diskutieren.