Peter Beuth



Alles zur Person "Peter Beuth"


  • Fall Lübcke

    Mo., 05.08.2019

    Hessens Verfassungsschutz überprüft verstärkt Rechtsextreme

    Der Mord an dem Kasseler CDU-Politiker Walter Lübcke im Juni hatte eine Debatte über Rechtsextremisten ausgelöst.

    Gibt es in Hessen eine Häufung rechtsextremer Verbrechen? Aufsehenerregende Fälle wie der Mord an Walter Lübcke haben eine Debatte darüber ausgelöst. Der Verfassungsschutz in dem Bundesland soll nun genauer hinschauen.

  • SEK-Einsatz

    Do., 04.07.2019

    Zweiter Todesfall nach Taser-Einsatz der Polizei in Hessen

    SEK-Einsatz: Zweiter Todesfall nach Taser-Einsatz der Polizei in Hessen

    Wiesbaden/Frankfurt (dpa) - In Hessen könnte es infolge eines Taser-Einsatzes zu einem zweiten Todesfall gekommen sein. Das berichtet die «Frankfurter Rundschau» in ihrer Donnerstagsausgabe.

  • Elf Festnahmen

    Fr., 22.03.2019

    Brüder aus Wiesbaden sollen Anschlag geplant haben

    Antiterror-Übung eines Spezialeinsatzkommandos der Frankfurter Polizei. Den Verhafteten wird vorgeworfen, gemeinsam verabredet zu haben, einen islamistisch motivierten Anschlag zu verüben.

    Anti-Terror-Durchsuchungen in der islamistischen Szene im Rhein-Main-Gebiet: Nach Angaben der Frankfurter Staatsanwaltschaft sollen die Beschuldigten einen Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen verabredet haben.

  • Hessischer Innenminister

    Fr., 01.03.2019

    Beuth: Vereine müssen sich von Randalierern distanzieren

    Peter Beuth hat die Fußball-Bundesligisten aufgefordert, sich deutlicher von Randalierern zu distanzieren.

    Frankfurt/M. (dpa) - Der hessische Innenminister Peter Beuth hat die Fußball-Bundesligisten aufgefordert, sich deutlicher von Fans zu distanzieren, die gewalttätig sind oder in den Stadien Pyrotechnik abbrennen.

  • Europa League

    Di., 26.02.2019

    Eintracht legt Beschwerde gegen Durchsuchungsbeschluss ein

    Die Frankfurter Fans vor dem Spiel gegen Schachtjor Donezk.

    Der Streit um die Durchsuchungsaktion vor dem Europa-League-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Schachtjor Donezk hat ein juristisches Nachspiel. Der Bundesligist legt beim Amtsgericht Frankfurt Beschwerde ein. Hessens Innenminister Beuth mahnt Sachlichkeit an.

  • Wegen Polizeieinsatz

    Fr., 22.02.2019

    Streit zwischen Eintracht und Hessens Innenminister Beuth

    Rund um das Spiel von Eintracht Frankfurt führte die Polizei zahlreiche Kontrollen durch.

    Der Polizeieinsatz vor dem Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Schachtjor Donezk dürfte ein juristisches Nachspiel haben. Der Verein und seine Fans sind entrüstet, Polizei und Politik rechtfertigen das Vorgehen.

  • Migration

    Do., 24.01.2019

    Streit um Geldforderungen an Flüchtlingsbürgen gelöst

    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.

    Hannover (dpa) - Menschen, die Bürgschaften für Asylbewerber übernommen haben und anschließend unerwartete Geldforderungen von Behörden erhielten, können auf Finanzhilfe vom Staat hoffen. Der Bund und die hauptbetroffenen Länder Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen übernähmen die finanziellen Forderungen der Arbeitsagentur jeweils zur Hälfte, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag. Mit seinem hessischen Amtskollegen Peter Beuth (CDU) hatte er sich im Auftrag der Innenministerkonferenz um eine Lösung in dem langwierigen Streit gekümmert.

  • Nach Polizisten-Suspendierung

    Mo., 14.01.2019

    Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht

    Bereits Anfang August 2018 hatte die Juristin Anzeige bei der Polizei in Frankfurt erstattet. Symbolbild: Boris Roessler/Archiv

    Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt.

  • Sondersitzung im Landtag

    Mi., 19.12.2018

    Hessens Innenminister: Kein «rechtes Netzwerk» bei Polizei

    Polizeirevier auf der Zeil in Frankfurt am Main.

    Die neue schwarz-grüne Koalition in Hessen steht - doch der CDU-Innenminister gerät unter Druck. In einer Sondersitzung im Landtag geht es um eine mutmaßlich rechtsextreme Chat-Gruppe der Frankfurter Polizei und neue Vorfälle.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 19.12.2018

    Rechtsextreme in der Polizei?

    Frankfurter Polizisten sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Videos und Texte zugeschickt haben.

    Ein Drohbrief an eine türkischstämmige Anwältin hat eine mutmaßliche rechtsextreme Chatgruppe in der Frankfurter Polizei aufgedeckt. Inzwischen untersucht das Landeskriminalamt weitere Fälle.