Peter Borowiak



Alles zur Person "Peter Borowiak"


  • Einige Grund- und weiterführende Schulen stoßen an ihre Kapazitätsgrenzen

    Fr., 05.07.2019

    In den Schulen heulen die Alarmsirenen

    Gleich mehrere Schulen melden bei der Stadt dringenden Handlungsbedarf an, um anstehende Aufgaben zu bestehen.

    Eigentlich sollte der Schulentwicklungsplan für die Stadt Steinfurt erst im kommenden Jahr bei einem externen Gutachter in Auftrag gegeben werden. Eine ganze Reihe von Alarmsirenen machen es laut Stadtverwaltung nötig, das Gutachten so schnell wie möglich in Auftrag zu geben – und noch in diesem Jahr außerplanmäßige Mittel im Haushalt einzustellen.

  • Wiedereinführung von Schulbezirken laut Verwaltung „nicht zielführend“

    Di., 06.09.2016

    Zahl der i-Dötze sinkt 2017 drastisch

    Für 304 Erstklässler hat gerade die dritte Schulwoche ihres Lebens begonnen. Sie wurden am 25. August an den sechs Steinfurter Grundschulen eingeschult. Im Vergleich zum vergangenen Jahr mit 288 i-Dötzen ist die Zahl zwar leicht gestiegen, dennoch ist die Entwicklung der vergangenen und vor allem die Prognose für die kommenden Jahre Grund genug für die Verwaltung, sich Gedanken über die Grundschullandschaft in der Kreisstadt zu machen.

  • Zu wenig Fläche für zu viele Spieler

    Fr., 21.08.2015

    Die Platzfrage

    Nicht zum ersten Mal repariert Platzwart Michael Barbato den Kunstrasen auf der Anlage des SC Preußen Borghorst.

    Sieben Jahre, das ist eigentlich kein Alter. Die Lage sieht aber etwas anders aus, wenn es um Kunstrasenplätze geht. Ganz speziell, wenn es um den Kunstrasenplatz auf der Anlage des SC Preußen Borghorst geht. Den hatten die Preußen und die Stadt Steinfurt gemeinsam aus Coesfeld gekauft. Beim dortigen Sportverein DJK Eintracht war das künstliche Grün zuerst verlegt worden, die Coesfelder reklamierten den Untergrund aber aufgrund von Fabrikationsfehlern: an einigen Stellen gingen die Nähte auf, dann lösten sich auch noch Grashalme.

  • Gelassenheit vor Inklusion

    Di., 19.08.2014

    Keine Aufregung, nirgends

    Die Steinfurter Schullandschaft begegnet dem Inklusionsgesetz, was besagt, dass die Eltern ihre förderbedürftigen Kinder nun auch auf eine Regelschule schicken dürfen, mit großer Besonnenheit. Die Zahlen des Schulamtes belegen: Der große Run auf die Regel-Schulen ist ausgeblieben.

  • Regenbogenschule

    Mi., 29.01.2014

    Warum kommen weniger Kinder?

    Die Zahlen fordern zum Handeln auf: Seit 2011 melden immer weniger Eltern ihre Kinder an der Regenbogenschule an. Für Marie-Luise Biesterfeld (SPD) eine fast schon dramatische Entwicklung: „Wir können doch nicht zusehen, wie diese neue Schule vielleicht aufgegeben werden muss.“ Vom zuständigen Fachbereichsleiter Peter Borowiak wollte die Politikerin am Dienstagabend im Schulausschuss deshalb wissen, wie man dem Abwärtstrend entgegenwirken könne.

  • Stadt muss Reparatur des Hallenbodens selbst bezahlen

    Di., 15.01.2013

    Keiner will es gewesen sein

    Zum Glück beeinträchtigen die kleinen Dellen im Boden der Buchenberg-Halle  nicht den Schul- und Vereinssport.

    Der Verursacher hat sich nicht freiwillig gemeldet. Und das wird auch wohl so bleiben. Wochen, nachdem im neuen Boden der Buchenberg-Halle viele kleine Dellen entdeckt wurden, hat Schulamtsleiter Peter Borowiak die Hoffnung aufgegeben, den Übeltäter zu finden.

  • 50 Löcher im neuen Boden

    Do., 13.12.2012

    Buchenberghalle: Sportgerät nicht sachgerecht eingesetzt / Stadt sucht Verursacher

    50 Löcher im neuen Boden : Buchenberghalle: Sportgerät nicht sachgerecht eingesetzt / Stadt sucht Verursacher

    Wie hoch der Schaden ist, kann Peter Borowiak vom städtischen Schulamt noch nicht sagen. Er wartet auf eine Nachricht der Herstellerfirma. Ganz preiswert wird die Reparatur des Bodens in der Buchenberg-Sporthalle aber kaum sein. Zwar sind die kleinen Dellen im Boden beim bloßen Hinschauen nicht gleich zu erkennen, doch dafür sollen es viele sein. Mindestens 50. Auch wenn sie den Sportbetrieb in der Halle erst einmal nicht beeinträchtigen, bleiben können sie nicht. Ob dafür der Boden ausgetauscht werden muss, bedarf noch der Klärung. Entstanden sind die Löcher wohl durch den unsachgemäßen Umgang mit einem Sportgerät. Peter Borowiak: „Vermutlich ist ein Sprungbrett nicht richtig in ein Adapter eingehängt worden.“ Durch die Bewegungen habe der Hallenboden gelitten. Das Unschöne: Erst im Sommer war der Belag komplett erneuert worden.

  • Gymnasiasten gehen ans Buffet

    Mo., 16.07.2012

    Neue Mensa startet am 3. September mit der Essensausgabe

    Gymnasiasten gehen ans Buffet : Neue Mensa startet am 3. September mit der Essensausgabe

    Die ersten paar Tage nach den Sommerferien müssen sich die Gymnasiasten noch selbst versorgen. Erst am 3. September (Montag) wird den Schülern erstmals in der neuen Mensaküche ein Mittagessen angeboten. „So war es Wunsch der Schulleitung“, sagte Peter Borowiak vom städtischen Schulamt gestern auf WN-Anfrage. Die Einweihung der Mensa ist für den 29. August (Mittwoch) um 17 Uhr geplant. Tags drauf gibt es am Abend ein Probeessen des Mensabetreibers, der Stattküche aus Münster.

  • Große Nachfrage bei der U3-Betreuung

    Mi., 30.11.2011

    MdB Ingrid Arndt-Brauer im Steinfurter Rathaus / Hoge: „Fördermittel reichen auf keinen Fall“

    Der Gesetzgeber hat einen Anspruch für einen Betreuungsplatz für ein- und zweijährige Kinder beschlossen (U3). Dieser Anspruch tritt 2013 in Kraft. Festgelegt wurde eine Betreuungsquote von 35 Prozent, die bis dahin erreicht werden soll. Ein Investitionsprogramm des Bundes und ein Sonderprogramm, das die rot-grüne Landesregierung NRW aufgelegt hat, soll die Kommunen beim Ausbau des Betreuungsplatzausbaus unterstützen. Aber reichen das Geld und die Quote vor Ort aus?

  • Steinfurt

    Di., 21.12.2010

    Heute „frostfrei“ an den Schulen