Peter Freytag



Alles zur Person "Peter Freytag"


  • Eröffnung am 30. November

    Di., 26.11.2019

    Krippenweg: Ein Stern weist den Weg

    Sie haben Freude am Aufbau des Krippenweges (v.l.): Bernhard Dütting, Anton Althoff, Heiner Schulze Roetering, Norbert Alipaß (kniend), Peter Freytag, Gustav Schwakenberg und Helmut Heker.

    Seit 2008 gibt es den „Handorfer Krippenweg“. Im Lauf der Zeit ist er zu einer der bekanntesten Veranstaltungen in Münster-Ost geworden, vergleichbar allenfalls dem Handorfer Herbst. Vom 30. November bis zum 19. Januar sind erneut Dutzende Krippen zu sehen.

  • Handorfer Krippenweg eröffnet

    So., 02.12.2018

    Krippen in Ruhe genießen

    Der Krippenweg an der Petronilla-Pfarrkirche in Handorf ist seit Samstag geöffnet und zieht sich durch den Boniburger Wald bis zur Kirche Maria-Himmelfahrt Dyckburg hin. Besonders in den Abendstunden lohnt sich der Besuch. Bis zum 20. Januar ist Gelegenheit dazu.

    Nach der Lichtermesse wurde am Samstagabend der Krippenweg in Handorf eröffnet. An der St. Petronilla Kiche sind 140 Exponate zu bewundern, sie wirken besonders in den Abendstunden im Licht der kleinen Scheinwerfer.

  • Eröffnung am 1. Dezember

    Di., 27.11.2018

    Zehn Jahre Handorfer Krippenweg

    Schon seit Tagen sind (v.l.) Heiner Schulze-Rötering, Anton Althoff und Peter Freytag neben vielen weiteren Helfern mit dem Aufbau der Krippen beschäftigt. Am Samstag wird der Krippenweg eröffnet.

    Am ersten Adventswochenende wird der Handorfer Krippenweg eröffnet. Von der Dyckburgerkirche bis nach Handorf und rund um die St.-Petronilla-Kirche sind Dutzende selbst gebauter Krippen zu sehen.

  • Ausstellung wird Samstag in Handorf eröffnet

    Di., 28.11.2017

    Krippen sind schon auf dem Weg

    Eine tragende Rolle spielen Siegfried Brauer, Alfred Renneke und Ralf Seegers (v.l.) beim Aufbau der Krippen im Boniburger Wald hinter der Dyckburgkirche.

    2008 standen die ersten Krippen rund um St. Petronilla, später kamen weitere Krippen im Boniburger Wald dazu. Mittlerweile ist der Krippenweg eine der größten Attraktionen in Münster Ost. Eröffnet wird er am Vorabend des ersten Advents.

  • Eröffnung des Krippenwegs

    Do., 24.11.2016

    Fleißige Hände bauen 180 Krippen

    D

    Zum achten Mal werden die Krippen aufgebaut: Am Samstag (26. November) wird der nun schon traditionelle Krippenweg an der St. Petronilla-Kirche eröffnet.

  • Turmuhlen feiern „Ball der Bälle“

    So., 08.02.2015

    Sickmann und Freytag jeck geehrt

    Die XXL-fen der KG ZiBoMo waren der Hingucker des Abends beim „Ball der Bälle“ der Turmuhlen in Handorf.

    Beim „Ball der Bälle“ in Handorf stehen engagierte Originale aus dem Dorf an der Werse im närrischen Rampenlicht. Mit Peter Freytag und Willi Sickmann adelte die KG Turmuhlen am Samstag im „Haus Münsterland“ gleich zwei Karnevalsfreunde, die nun Ratsherren der Eulen-Gesellschaft sind.

  • WDR dreht in Handorf für festliche Sendung

    So., 07.12.2014

    „Wunderschöne Weihnacht“ im Münsterland

    Auf dem Handorfer Krippenweg an der St.-Petronilla-Kirche:  Anton Althoff und Tamina Kallert.

    Großer Bahnhof für Maria und Josef in Handorf: 105 selbst gebaute Krippen setzte ein WDR-Team rund um Tamina Kallert bei einem Dreh für das Sonntagabendprogramm „Wunderschön! Weihnachten im Münsterland“ am Sonntagvormittag in Handorf ins Bild. Drei Stunden filmte das Team zwischen Stroh und Tannenzweigen und erfuhr alles über den weihnachtlichen Weg, der die Gemeindeteile Handorf und Dyckburg (Sudmühle, Mariendorf) verbindet und ein Besuchermagnet im östlichen Münsterland geworden ist.

  • Handorf feiert den Nikolaus

    Di., 06.12.2011

    Zum ersten Mal zwei Tage lang Weihnachtsmarkt vor der St.-Petronilla-Kirche

    Seit zwei Jahren gibt es einen kleinen Weihnachtsmarkt in Handorf. Nun ist zum ersten Mal eine zweitägige Veranstaltung daraus geworden, denn die Kaufmannsgilde war mit im Boot.

  • Handorf

    Di., 21.12.2010

    Zwei Künstler vor dem Herrn

  • Handorf

    Mo., 13.12.2010

    Zufriedener Rückblick auf das Jubiläumsjahr