Peter Funke



Alles zur Person "Peter Funke"


  • Denkfabrik im Center for Literature

    Fr., 05.04.2019

    Im dichten Gedankengewölk

    Dr. Jörg Albrecht, Thomas Köck und Gerhild Steinbuch (v. l., stehend) bei ihrem „Intro“ zur dreitägigen Denkfabrik.

    Schon vor mehr als 30 Jahren beklagte der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas die „neue Unübersichtlichkeit“. Doch selbst nach dem Ende der Blockbildungen zwischen Ost und West ist diese Welt nicht übersichtlicher geworden – im Gegenteil: Weiterhin prägen in vielen Regionen Not, Tod und Flucht das Bild. Das Center for Literature auf Burg Hülshoff unter seinem Geschäftsführer Dr. Jörg Albrecht versucht mit einer dreitägigen Denkfabrik, Licht in eine Welt voller Grenzen und Mauern zu bringen. Ob die Durchdringung von Literatur und Sprache da substanziell weiterhilft? Die Teilnehmer wirken jung und hoffnungsvoll.

  • Kongresspreis für Althistoriker Peter Funke

    Do., 07.02.2019

    Einsatz für Wissenschaftsort Münster

    Erhielt den Kongress-Preis Münster: Prof. Dr. Peter Funke (l.) neben Laudator Markus Lewe und Marie-Luise Funke.

    Erstmals geht der „Kongresspreis Münster“ an einen Geisteswissenschaftler. Die Kongressinitiative Münster verlieh ihn an den Althistoriker Peter Funke für seine Rolle beim Historikerkongress 2018.

  • Auszeichnung

    Do., 31.01.2019

    Professor Funke erhält Kongresspreis

    Professor Dr. Peter Funke

    WWU-Professor Dr. Peter Funke erhält als Sprecher des 52. Historikertages den Kongresspreis Münster. Die Auszeichnung wird am Mittwoch (6. Februar) in der Rüstkammer des Rathauses verliehen.

  • Wege-Leitsystem zum Historikertag

    Fr., 21.09.2018

    Wegweiser, Banner und Flags

    Präsentation des Wege-Leitsystems für den Historikertag (v.l.): Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke, Sprecher des Historikertag-Komitees in Münster, Dr. Jörn Stöppel, Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost und Dr. Markus Goldbeck, Geschäftsführer des Historikertags

    Für den 52. Deutschen Historikertag kommende Woche in Münster laufen die letzten Vorbereitungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität.

  • Deutscher Historikertag

    Mi., 11.04.2018

    Spaltungen – ewig aktuell

    Das Organisationskomitee stellte das Programm des Historikertages im Haus der Niederlande vor (v.l.): Prof. Peter Funke, Dr. Nora Hilgert, Prof. Friso Wielanga und Dr. Markus Goldbeck

    Im September findet in Münster mit dem Deutschen Historikertag der größte geisteswissenschaftliche Kongress in Europa statt. Die Teilnehmer diskutieren über ein zu jeder Zeit brisantes Thema: gespaltene Gesellschaften.

  • Brücke zur Anwendung

    Do., 05.01.2012

    Klaus Niederdrenk und Peter Funke machen sich für Care-Forschungsinstitut stark

    Brücke zur Anwendung : Klaus Niederdrenk und Peter Funke machen sich für Care-Forschungsinstitut stark

    Die Förderung des Care-Instituts (Centrum für angewandte regenerative Entwicklungstechnologie) zur Medikamentenentwicklung am Max-Planck-Institut in Münster steht bekanntlich auf der Kippe. Die ursprünglich vom Land zugesagte 60-Millionen-Euro-Finanzierung ist bisher nicht im Haushaltsentwurf vermerkt, das Projekt droht für das Land und Münster verloren zu gehen. Über die Bedeutung des Forschungstransfers sprach WN-Redakteurin Karin Völker mit zwei Vertretern der wichtigsten Wissenschaftsorganisationen in Deutschland: Prof. Klaus Niederdrenk, ehemaliger FH-Rektor, ist Mitglied des Wissenschaftsrates, Prof. Dr. Peter Funke, ehemaliger WWU-Prorektor, ist Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

  • Hochschule Münster

    So., 18.07.2010

    „Wir haben Potenzial“

  • Kreis Warendorf

    Fr., 14.11.2008

    Städte und Gemeinden nicht stärker belasten

  • Hochschule Münster

    Mo., 29.09.2008

    Historikerverband kritisiert Situation an Hochschulen

  • Archiv

    Mi., 23.04.2008

    Professoren demonstrieren für Kongresshalle