Peter Maier



Alles zur Person "Peter Maier"


  • Bürgermeister Manfred Kluthe ist seit zwei Wochen im Amt und hat schon einiges erlebt

    Di., 13.10.2020

    Viele Aufgaben fordern den Neuen

    Beim Kennenlern-Besuch hat Bürgermeister M

    Wie vielfältig die Aufgaben eines Bürgermeisters sind, hat Manfred Kluthe bereits in den ersten zwei Wochen seiner Amtszeit erfahren. So hat der frisch gebackene Gemeindechef bereits zahlreiche Gespräche geführt und Termine wahrgenommen. Von den Mitarbeitern in der Verwaltung fühlt sich der 43-Jährige gut aufgenommen. Gespannt ist der Hauptverwaltungsbeamte auf die konstituierende Ratssitzung am 4. November. Um diese gemeinsam vorzubereiten, hat er die Fraktionsspitzen am kommenden Montag in sein Büro eingeladen.

  • Bürgermeister Manfred Kluthe hält während der Ratssitzung in der Turnhalle seine Antrittsrede

    Do., 01.10.2020

    Denkwürdig und bewegend

    Der stellvertretende Bürgermeister, Gerrit Thiemann (l.), und der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Maik ter Beek, gratulierten dem neuen Bürgermeister Manfred Kluthe und seiner Frau Nadine mit Geschenken zum Amtsantritt.

    Mit einem Applaus begrüßte der noch amtierende Gemeinderat während der letzten Sitzung in seiner Amtsperiode den neuen Bürgermeister Manfred Kuthe und seine Frau Nadine. Der neue Hauptverwaltungsbeamte nahm bereits am Donnerstag seinen Dienst auf.

  • Norbert Rikels wird auch ohne Ratsmandat nicht „arbeitslos“

    Fr., 28.08.2020

    „Wer rastet, der rostet“

    Als Vorsitzender der Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen war Norbert Rikels auch bei der Verabschiedung der ehemaligen Schulleiterin Inge Hajou dabei. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin der Initiative, Ingrid Steeger (r.), dankte er der Rektorin für ihren Einsatz.

    Norbert Rikels tritt zur Kommunalwahl am 13. September nicht mehr an. Diesen Entschluss hat der SPD-Fraktionsvorsitzende schon vor einiger Zeit gefasst. Doch auch ohne Ratsmandat wird dem 70-Jährigen sechsfachen Vater sicher nicht langweilig, schließlich hat er eine große Familie und zahlreiche Ämter, die ihn ausfüllen. So engagiert er sich unter anderem in der Initiative, in der Stiftung Marienhospital und beim RZV.

  • „Glücksgriff für Borgentreich“

    Mi., 01.07.2020

    Peter Maier bewirbt sich als Bürgermeisterkandidat in Ostwestfalen

    Lang ist‘s her: Peter Maier schlug bei der letzten Kommunalwahl unerwartet Detlev Prange aus dem Rennen, nach seiner Abwahl will er jetzt in Borgentreich als Bürgermeisterkandidat antreten.

    Laers abgewählter Bürgermeister Peter Maier will es offensichtlich noch einmal wissen. Im ostwestfälischen Borgentreich geht Maier als dritter Bürgermeisterkandidat mit Unterstützung der dortigen FDP ins Kommunalwahlrennen.

  • Nächste Versammlung im Frühjahr

    Di., 04.02.2020

    Ralf Kösters neuer Vorsitzender der FDP

    Ralf Kösters (r.) leitet nun die Geschicke der FDP Laer und Holthausen. Zur Seite stehen ihm dabei als stellvertretende Vorsitzende Markus Krabbe (l.) und Martin Beckmann (2.v.l.), Beisitzer Joachim Oentrich (3.v.l.) und Schatzmeister/Kassierer Karl-Ludwig Steinkühler (vorne).

    Die vergangenen Monate waren bei der FDP Laer und Holthausen geprägt durch das Abwahlverfahren gegen den ehemaligen Bürgermeister Peter Maier. Man habe Wort gehalten und ihn bis zum Schluss unterstützt hat, merkte Ratsherr Markus Krabbe während der Jahreshauptversammlung der Freidemokraten im „Waldschlösschen“ an.

  • Im CDU-Werkstattgespräch entwickeln mehr als 50 Bürger Zukunftsperspektiven

    Fr., 20.12.2019

    „Laer ist richtig schön“

    Moderierten das CDU-Werkstatt-Gespräch (Foto oben rechts, v.l.): Christina Schulze Föcking (MdL, Steinfurt), Niklas van Stein (Laer), Jost Laumann (Emsdetten), Prof. Dr. rer. nat. Eckhard Finke (Lotte), Christoph Borgert (Ibbenbüren) und Andree Hachmann (Rheine). An fünf Tischen wurden Vorschläge zusammengetragen, die anschließend diskutiert wurden.

    Gut besucht war das Werkstattgespräch, zu dem die CDU in Kooperation mit der Kreisvorsitzenden Christina Schulze Föcking (l.) eingeladen hatte. Dabei ging es um Zukunftsperspektiven für das Ewaldi­dorf, die mit den Bürgern entwickelt werden sollten. Ein externes Moderationsteam half den Teilnehmern dabei.

  • Sechs Parteien und zwei Fraktionslose stimmen dem Zahlenwerk zu

    Do., 05.12.2019

    Am Ende heißt es „schade“

    Der Rat stimmte für die Bestellung von Stefan Wesker (l.) zum Vertreter des Allgemeinen Vertreters des Bürgermeisters, Maik ter Beek. Sitzungsleiter Gerrit Thiemann (r.) gratulierte dem Leiter des Fachbereichs 3 „Infrastruktur und Bauen“ dazu.

    Einstimmig hat der Rat während seiner jüngsten Sitzung die Haushaltssatzung 2020 mit dem Haushaltsplan und dem Haushaltssanierungsplan sowie den Stellenplan beschlossen. Weil Peter Maier als Bürgermeister abgewählt worden ist, leitete Gerrit Thiemann als sein ehrenamtlicher Stellvertreter die Sitzung.

  • Rathaus-Abschied von Peter Maier

    Di., 12.11.2019

    Offizielle Bestätigung: Bürgermeister-Abwahl war rechtmäßig

    Rathaus-Abschied von Peter Maier: Offizielle Bestätigung: Bürgermeister-Abwahl war rechtmäßig

    Vorzeitiges Ende einer Amtszeit: Sein Büro hatte Peter Maier, der bislang amtierende Bürgermeister von Laer, am Vormittag seines letzten Arbeitstages nach seiner Abwahl geräumt. Beschleunigt hatte seinen Auszug aus dem Rathaus eine finale Feststellung des Wahlausschusses.

  • Bau einer Gasleitung steht im Ortsteil Holthausen zur Diskussion

    Mo., 11.11.2019

    40 Prozent werden gebraucht

    Die Gasleitungs-Frage stieß in der Gaststätte Daßmann auf reges Inter­esse. Frank Bielert (rechtes Bild, l.) und Manfred Hochbein, Gelsenwasser Energienetze, stellten sich den Fragen der Bürger.

    Bekommt der Ortsteil Holthausen im Zuge des geplanten Bürgerradwegebaus eine Versorgung mit Gasleitungen? Diese Frage ist momentan noch offen. Das ausführende Unternehmen „Gelsenwasser Energienetze“ schrieb 150 Haushalte an, um das Interesse an einem Anschluss auszuloten. „Wir würden 850 000 Euro in die Hand nehmen“, erläuterte Diplomingenieur Manfred Hochbein, Leiter der Betriebsdirektion Münsterland von Gelsenwasser während eines Termins bei Daßmann. „Daher brauchen wir eine Anschlussquote von mindestens 40 Prozent, was rund 60 Haushalten entspräche“, so der Experte weiter.

  • Allianz „Ja für Laer“ ist zufrieden und die Abwahlgegner bedauern den Wahlausgang

    Mo., 11.11.2019

    „Gott sei Dank, dass es vorbei ist“

    Wie CDU-Fraktionsvorsitzende Margarete Müller gaben am Sonntag 3122 Laerer ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 58,6 Prozent.

    Gegner wie Befürworter des Abwahlverfahrens sind sich in einem Punkt einig: Gut, dass es vorbei ist. Jetzt wollen alle zur Sacharbeit zurückkehren, wie sie in den folgenden Stellungnahmen erläutern.