Peter Paziorek



Alles zur Person "Peter Paziorek"


  • „AKK“ würdigt Jubilare der Ahlener CDU

    So., 28.04.2019

    Der Partei „die Stange gehalten“

    Altbürgermeistermeister Herbert Faust (2.v.r.) nahm die Glückwünsche der CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, von CDU-Stadtverbandschef Peter Lehmann (r.) und Geschäftsführer Matthias Harman entgegen.

    Zu seinen Ehren kam eigens die CDU-Bundesvorsitzende nach Ahlen: Annegret Kramp-Karrenbauer überreichte Herbert Faust am Samstag bei einer Jubilarfeier im Lokschuppen auf der Zeche die Urkunde über seine 70-jährige Mitgliedschaft in der Christlich-Demokratischen Union.

  • Ehrenmitgliedschaft

    Di., 19.03.2019

    CDU dankt politischen Pionieren

    Ein historisches Bild: Der CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Sendker (3. v. l.) verleiht die Ehrenmitgliedschaft an (v. l.) Dr. Peter Paziorek, Hans Schoppmeyer, Leo Wolters und Berni Reckers. Auf dem Foto fehlt Herbert Faust, der verhindert war.

    Sie waren viele Jahre „am Ruder“ im CDU-Kreisverband – dafür wurde ihnen nun die Ehrenmitgliedschaft verliehen: Leo Wolters aus Ostbevern, Herbert Faust, Hans Schoppmeyer sowie Berni Recker (alle Ahlen) und Dr. Peter Paziorek (Beckum).

  • „Freunde und Förderer des Denkmals Harkotten“

    Sa., 01.12.2018

    Vision „Museum als Erlebnis“

    Der starke Vorstand des Fördervereins, v.l.: Horst Breuer, Laurenz Sandmann, Clemens Freiherr von Boeselager, Agnes Boes, Friedrich-Carl Freiherr von Ketteler, Myriam Freifrau von Korff, Andre Mangin, Dr. Peter Paziorek, Dr. Hermann Mesch und Dieter Heimsath

    Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins „Freunde und Förderer des Denkmals Harkotten“ verabschiede sich Dr. Peter Paziorek zwar aus dem Vorsitz, dennoch bleibt er dem Verein als Ehrenvorsitzender und Unterstützer erhalten. Zu seinem Nachfolger wurde der ehemalige Geschäftsführer Dieter Heimsath gewählt, als neue Geschäftsführerin agiert künftig Agnes Boes.

  • Julia Smirnova und Konstantin Manaev spielen auf Harkotten

    Di., 23.01.2018

    Temperamentvolles Konzert

    Eingespieltes Musikerpaar: Julia Smirnova und Konstantin Manaev sorgten vor dem Kamin im Wappensaal für ein aufregendes Konzert.

    „Ich freue mich, wieder in Harkotten spielen zu können“, sagte Konstantin Manaev mit seinem typischen lausbübischen Lächeln zum Auftakt der Sonntagsmatinee im Wappensaal der Doppelschlossanlage. Das war durchaus nicht nur artig, sondern ehrlich gemeint.

  • Doppelausstellung im Westpreußischen Landesmuseum

    Mo., 30.10.2017

    Ausdruck vielfältiger Probleme

    Die von Martin Luther (r.) angestoßene Reformation beleuchtet die Doppelausstellung im Westpreußischen Landesmuseum.

    Vor 500 Jahren hatte Dr. Martin Luther seine 96 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und so die Reformation angestoßen. An der Vielzahl von Aktionen, Projekten und Ausstellungen zu diesem Anlass beteiligt sich auch das Westpreußische Landesmuseum (WLM). Am Donnerstagabend wurde dazu eine Doppelausstellung eröffnet.

  • 100.000 Euro von der Sparkassenstiftung

    So., 17.09.2017

    Unterstützung für das Geomuseum

    Rektor Prof. Johannes Wessels (r.) dankte Markus Schabel (M.) für die Unterstützung.

    Kräftiger Rückenwind für das geplante neue Geomuseum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU): Die Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost stellt dem Förderverein Geomuseum Münster 100.000 Euro zur Verfügung.

  • Regierungspräsident

    So., 27.08.2017

    Reinhard Klenke geht in den Ruhestand

    Sechs Jahre lang war Reinhard Klenke in Münster Regierungspräsident. „Ich habe die Arbeit immer gerne gemacht“, sagt er.

    Der größte Reiz im Job? „Für viele Dinge zuständig zu sein“. Der größte Reiz am Ruhestand: „Zeit für die Dinge zu haben, die im Job zu kurz gekommen sind.“ Der das sagt ist Prof. Reinhard Klenke, 66, bis Ende des Monats noch Regierungspräsident in Münster, danach Pensionär. Beides, sagt er, habe seine guten Seiten.

  • Gesellschaft wählt neuen Vorstand

    So., 21.05.2017

    Austausch mit den Niederlanden

    Der neue Vorstand der Deutsch-Niederländischen Gesellschaft Münster (v.l.): Hans Krakers, Wieland Pieper, Bernard van Heek, Dr. Peter Paziorek, Dorothee Feller und Geschäftsführer Servaas van der Avoort.

    Die Deutsch-Niederländische Gesellschaft, die das gegenseitige Verständnis zwischen den Menschen in den Nachbarländern befördern möchte, hat einen neuen Vorstand gewählt.

  • Überregionale Bedeutung

    Do., 23.02.2017

    Haus Harkotten ist nationales Denkmal

    Freuen sich über die Anerkennung des Hauses Harkotten zum nationalen Denkmal (v. l.): Reinhold Sendker, Josef Uphoff, Myriam Freifrau von Korff und Dr. Peter Paziorek.

    Haus Harkotten ist jetzt nationales Denkmal. Die Sachverständigen aus dem Haus der Staatsministerin für Kultur und Medien – Prof. Dr. Monika Grütters (MdB) – haben dies in ihrer jüngsten Sitzung festgestellt. Ausschlaggebend sei vor allem die Verbindung der Architektur mit der Geschichte des Wohnens gewesen.

  • NRW-Stiftung bringt Förderzusage über 270 000 Euro

    Do., 08.12.2016

    Bund und Land fördern Haus Harkotten

    Förderzusage: Eckhard Uhlenberg (m.l.) übergibt Dr. Peter Paziorek die Förderzusage in Anwesenheit zahlreicher Vertreter des Fördervereins (v.l.) Carl-Friedrich Freiherr von Ketteler, Günter Nüssing, Ferdinand Freiherr von Korff, Stefan Wittenbrink, Myriam Freifrau von Korff, Clemens Freiherr von Boeselager, Doris Kaiser, Landeskonservator Fred Kasper und Bundestagsabgeordneter Reinhold Sendker

    Die NRW-Stiftung stellt 270 000 Euro bereit, damit das Landschaftszimmer und der Blaue Salon im Haus Harkotten mit ihren Wandmalereien und historischen Tapeten denkmalgerecht erhalten werden können (WN berichteten).