Peter Pekarik



Alles zur Person "Peter Pekarik"


  • Fußball

    Sa., 16.01.2021

    Trostlose Nullnummer: Gisdol und Labbadia weiter unter Druck

    Kölns Trainer Markus Gisdol vor dem Spiel.

    Köln (dpa) - Trostlose Nullnummer statt Befreiungsschlag: Der 1. FC Köln und Hertha BSC haben im direkten Duell den auch für ihre Trainer wichtigen Sieg verpasst. Nach dem 0:0 am vorletzten Spieltag der Hinrunde wartet Köln nun seit 14 Spielen und elf Monaten auf den Heimsieg und liegt weiter auf dem Relegationsplatz. Zudem ist der FC nun seit fünf Spielen oder 485 Minuten ohne Tor. Trainer Markus Gisdol, der von Sportchef Horst Heldt im Vorfeld nur eine Job-Garantie für dieses Spiel bekam, steht damit weiter heftig unter Druck.

  • Nach dem Hauptstadt-Derby

    Sa., 05.12.2020

    Kruse-Schock bei Union - Hertha mit neuer Lust

    Max Kruse (M) hat sich im Berlin-Derby schwerer verletzt und fehlt nun Union Berlin mindestens zwei Monate.

    Dieser Derby-Sieg soll Hertha und auch Matchwinner Piatek einen Schub versetzen, betont Trainer Labbadia. Für Verlierer Union ganz bitter: Toptorjäger Kruse fällt länger aus. Im nächsten Spiel gegen Bayern fehlt zudem Rot-Sünder Andrich - doch kein Kollege ist ihm böse.

  • 10. Spieltag

    Sa., 05.12.2020

    Rot schwächt Union - Piatek schießt Hertha zum Derbysieg

    Herthas Krzysztof Piatek (l) bejubelt sein Tor zum 2:1 mit Matteo Guendouzi.

    Den Anpfiff erlebt Krzysztof Piatek von außen - doch dann ist er der entscheidende Mann im Berliner Derby. Dank seiner beiden Treffer besiegt Hertha Stadtrivale Union mit 3:1. Der erste Heimsieg für die «Alte Dame» - und das Ende einer stolzen Serie der Köpenicker.

  • Neue Team-Hierarchie

    Sa., 28.11.2020

    Labbadias schwierige Suche nach dem Hertha-Chef

    Hertha-Trainer Bruno Labbadia muss mit seinem Team am Sonntag in Leverkusen antreten.

    14 Abgänge - acht Neue: Der Prozess der Team-Neubildung zieht sich hin bei Hertha BSC. Die Punkt-Ausbeute ist mager, dabei wollte der Hauptstadtclub eigentlich im oberen Bereich mitspielen. Doch die Suche nach einer Hierarchie und neuen Chefs braucht Zeit.

  • Bremer Fehlstart

    So., 20.09.2020

    «Warnschuss»: Werder-Tristesse geht einfach weiter

    Während Herthas Jhon Cordoba gut Lachen hat, schauen die Werder-Profis frustriert drein.

    Geht das schon wieder los? Bereits nach 90 Minuten ist die leichte Zuversicht bei Werder Bremen wieder verschwunden. Gegen Hertha BSC machen die Bremer einfach da weiter, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört haben. Was nichts Gutes erahnen lässt.

  • Hauptstadtverein

    Di., 30.06.2020

    Hertha verlängert mit Pekarik - nun dienstältester Profi

    Geht in seine neunte Saison mit Hertha BSC: Der Slowake Peter Pekarik.

    Berlin (dpa) - Defensiv-Routinier Peter Pekarik geht in seine neunte Saison mit Hertha BSC.

  • Fußball

    Do., 25.06.2020

    Labbadia sucht Rechtsverteidiger für letztes Saisonspiel

    Bruno Labadia, Trainer von Berlin.

    Berlin (dpa) - Vor dem letzten Saisonspiel bei Borussia Mönchengladbach sucht Hertha-Trainer Bruno Labbadia einen Rechtsverteidiger. «Es kommt ein bisschen knüppeldick», sagte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten am Donnerstag. Möglicherweise fallen am Samstag (15.30 Uhr) gleich 14 Spieler wegen Verletzungen, Sperren und Erkrankungen aus. Peter Pekarik, der unter Labbadia zur Stammkraft rechts in der Verteidigungskette geworden ist, muss wegen eines Muskelfaserrisses ebenso passen wie Lukas Klünther (Gelb-Sperre).

  • Bundesliga

    Do., 25.06.2020

    Hertha-Coach Labbadia: «Außergewöhnlichster Job»

    Sieht das Engagement bei Hertha BSC als «den eigenartigsten und außergewöhnlichsten Job» seiner Trainer-Karriere an: Bruno Labbadia.

    Berlin (dpa) - Bruno Labbadia sieht das Engagement beim Berliner Fußball-Bundesligisten Hertha BSC als «den eigenartigsten und außergewöhnlichsten Job» seiner Trainer-Karriere an.

  • Saisonende

    So., 21.06.2020

    Hertha-Verteidiger Pekarik erleidet Muskelfaserriss

    Peter Pekarik (r) wird Hertha im letzten Saisonspiel fehlen.

    Berlin (dpa) - Peter Pekarik von Hertha BSC hat sich im Spiel der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das teilte Trainer Bruno Labbadia in einer Video-Pressekonferenz der Berliner mit.

  • 33. Spieltag

    Sa., 20.06.2020

    Niederlage bei Hertha: Leverkusen stolpert im Endspurt

    Matheus Cunha (l) brachte die Hertha in Führung.

    Bayer Leverkusen verspielt seine gute Ausgangslage für eine erneute Champions-League-Teilnahme. Gegen die körperliche Präsenz von Hertha BSC hat die Werkself keine Mittel. Für die Königsklasse braucht Bayer nun ausgerechnet Hilfe der Berliner.