Peter Schäfer



Alles zur Person "Peter Schäfer"


  • «Keine einfache Zeit»

    So., 03.05.2020

    Hetty Berg übernimmt Jüdisches Museum Berlin

    Hetty Berg will als neue Direktorin des Jüdischen Museums in Berlin die Unabhängigkeit des Museums sichern.

    Welche Rolle hat die Tagespolitik beim Jüdischen Museum Berlin - über diese Frage stürzte der letzte Museumschef. Nachfolgerin Hetty Berg will solche Kämpfe nicht wieder ausfechten.

  • Amtsantritt

    Mi., 01.04.2020

    Hetty Berg neue Chefin des Jüdischen Museums Berlin

    Hetty Berg ist die neue Direktorin des Jüdischen Museums Berlin.

    Ein Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin sorgt für Unruhe und Protest. Nun tritt die Niederländerin Hetty Berg die Nachfolge an. Es gibt einige Wogen zu glätten.

  • Nach Querelen

    Mi., 27.11.2019

    Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

    Hetty Berg übernimmt die Leitung des Jüdischen Museums Berlin.

    Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten.

  • Museen

    Fr., 14.06.2019

    Direktor der Stiftung Jüdisches Museum zurückgetreten

    Berlin (dpa) - Der Direktor der Stiftung Jüdisches Museum Berlin, Peter Schäfer, ist zurückgetreten. Schäfer habe Kulturstaatsministerin Monika Grütters seinen Rücktritt angeboten, «um weiteren Schaden vom Jüdischen Museum Berlin abzuwenden», teilte das Museum mit. Grütters erklärte, sie respektiere Schäfers Entscheidung. Vorübergehend übernehme der Geschäftsführende Direktor Martin Michaelis die Leitung. Am 20. Juni gebe es eine Sondersitzung des Stiftungsrats, so das Museum. Um das Haus hatte es in den vergangenen Monaten politische Turbulenzen gegeben.

  • Kippa, Tora, Multimedia

    So., 27.05.2018

    Jüdisches Museum Berlin plant neue Dauerschau

    Berlins Jüdisches Museum stellt sich neu auf.

    Millionen Menschen haben in den vergangenen 15 Jahren das Jüdische Museum Berlin besucht. Die Ausstellung war allerdings in die Jahre gekommen. Jetzt werden Einzelheiten der neuen Dauerschau bekannt.

  • Ausstellung

    Sa., 09.12.2017

    Die Stadt, die allen heilig ist - «Welcome to Jerusalem»

    Unter den Exponaten der Ausstellung «Welcome to Jerusalem» im Jüdischen Museum befindet sich auch eine Miniatur eines Tempels.

    Jerusalem ist für Juden, Christen und Muslime gleichermaßen ein heiliger Ort. Seit Jahrhunderten ist die Stadt umstritten und umkämpft. Eine Ausstellung in Berlin erzählt, warum.

  • Jüdisches Museum Berlin

    Fr., 08.12.2017

    Die Stadt, die allen heilig ist - «Welcome to Jerusalem»

    Eine Miniatur eines Tempels.

    Jerusalem ist für Juden, Christen und Muslime gleichermaßen ein heiliger Ort. Seit Jahrhunderten ist die Stadt umstritten und umkämpft. Eine Ausstellung in Berlin erzählt, warum.

  • Neuer Club am Servatiiplatz

    Mo., 08.09.2014

    In der Gazelle bebt der Tanzboden

    Voll auf ihre Kosten kamen Freunde von Musik der 90er, aktuellen Charts

    Ein neuer Club bereichert die Kneipenszene Münsters. Partylöwinnen und -löwen finden in der „Gazelle“ am Servatiiplatz nun eine weitere Anlaufstelle.

  • Museen

    Do., 28.08.2014

    Peter Schäfer leitet das Jüdische Museum Berlin

    Peter Schäfer will das Ausstellungshaus vorsichtig umbauen. Foto: Wolfgang Kumm

    Berlin (dpa) - Eine Jeschiwa, eine jüdische Religionsschule, hätte Peter Schäfer auch gerne besucht - «aber nur zwei Jahre lang». Der 71 Jahre alte Judaistik-Professor, der am Montag (1.9.) offiziell Direktor des Jüdischen Museums Berlin wird, hat sich den offenen Blick auf sein Fach bewahrt.

  • Neuer Club im ehemaligen GoGo

    Do., 21.08.2014

    „Gazelle“ mischt die Szene auf

    Am Servatiiplatz 1, in den ehemaligen GoGo-Räumlichkeiten, öffnet Anfang September die Gazelle.

    Neuzugang in der münsterischen Clubszene: Am 6. September wird die „Gazelle“ in den früheren Räumlichkeiten der Diskothek „GoGo“ ihre Pforten öffnen.