Peter Schwartze



Alles zur Person "Peter Schwartze"


  • Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Heidefest in Bertlings Haar

    Di., 15.10.2019

    Entkusseln ist eine Knochenarbeit

    Hand in Hand arbeiteten der Heimatverein und die Landjugend bei der Pflegeaktion im Heidegebiet Bertlings Haar.

    Wenn der historische Kiepenkerl mit rotem Halstuch und Kornflasche in der Hand mitten in der Bauerschaft durchs Gelände läuft, muss das einen Grund haben. Der Mann im Kostüm der früheren fliegenden Händler versorgte am Samstag im Landschaftsschutzgebiet Bertlings Haar rund 40 Mitglieder des Heimatvereins und der Landjugend mit einem Schluck zur Stärkung.

  • Pflegeaktion der Naturschutzstiftung

    Do., 10.10.2019

    Schweißtreibend und lohnend

    Eine rund 20-köpfige Truppe rückte der Brombeere auf den offenen Sandflächen in den Püppkesbergen zu Leibe.

    Weg mit den Büschen! In den Püppkesbergen räumten Naturschützer auf. Die Heide soll wiederkommen.

  • Eingewanderte Insekten treffen auf die heimische Tierwelt

    Fr., 16.08.2019

    Der Spatz mag es gerne asiatisch

    Drr Spatz – zur Freude vieler Gärtner – hat entdeckt, dass ihm der Buchsbaumzünsler schmeckt.

    Heimische Vögel lassen sich eingewanderte Insekten und andere - zumindest aus Sicht einiger Gartenfreunde – Plagegeister schmecken. So liebt der Spatz den Buchbaumzünsler, Meise und Kuckuck stehen auf Eichenprozessionsspinner.

  • Bertlings Haar ist ein schützenswertes Gebiet

    Do., 11.07.2019

    Kein Mekka für Motor-Crosser

    Bertlings Haar

    Spuren von Motorcross-Fahrern sind in Bertlings Haar gesichtet worden. Offensichtlich nutzt eine kleine Gruppe das Heidegebiet in der Nähe des Bioenergieparks als Strecke für ihre Maschinen. Aber ist das eigentlich erlaubt?

  • Tagung des Kreisheimatbundes in Greven

    Fr., 24.05.2019

    Treffen in den Püppkesbergen

    Am Sachsenhof servierten die Grevener Mitglieder des Heimatvereins Kaffee und Kuchen für die Gäste des Kreisheimatbundes.

    Der Kreisheimatbund traf sich in der vergangenen Woche zu seiner Tagung im Fachbereich Natur und Umwelt in den Wentruper Bergen in Greven.

  • Interessant und Informativ

    Mo., 19.11.2018

    Alle Beteiligten sind gefordert

    Informativ und interessant gestaltete sich der Vortrags- und Gesprächsabend, zu dem der Nabu und die Grünen in die Gaststätte Holskenbänd eingeladen hatten.

    In einem kurzen Überblick stellte Dr. Peter Schwartze von der Biologischen Station des Kreises Steinfurt die Hauptaufgaben des Vereins, die fachliche Betreuung besonders geschützter Teile von Natur und Landschaft, sowie die fachliche und praktische Betreuung von Bewirtschaftern und Flächen im Rahmen des Vertragsnaturschutzes vor. Er war Referent eines Vortrags- und Gesprächsabendes, zu dem der Nabu und die Grünen ins „Holskenbänd“ eingeladen hatten.

  • Großes Problem

    Do., 08.11.2018

    Artenvielfalt und Biodiversität im Fokus

    Schlüsselblumen werden immer seltener.

    Der Naturschutzbund (Nabu) Horstmar und der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen laden am kommenden Mittwoch (14. November) um 19.30 Uhr zu einem Vortrag über Artenvielfalt und Biodiversität ein. Referent ist Dr. Peter Schwartze von der Biologischen Station Kreis Steinfurt.

  • Wildblumenwiese in Ostbevern

    Mo., 13.08.2018

    Das Wetter und die Insekten

    Wespen gehören im Reich der Insekten zu den Gewinnern des Sommers 2018.

    Das Wetter macht nicht nur den Pflanzen zu schaffen. Während den Wespen das Wetter entgegenkommt, leiden andere Insekten. Zudem fehlen oftmals Rückzugsräume. Ein Grund, weshalb in Ostbevern auf einer Fläche von 4000 Quadratmetern eine Wildblumenwiese angelegt worden ist.

  • Problemfeld: Überackerung

    Sa., 23.06.2018

    Stimmung schlecht wie nie

    Albert Rohlmann (r.) – seit März neuer WLV-Kreisverbandsvorsitzender aus Hörstel – informierte am Mittwochabend die Mitglieder des Kreislandwirtschaftsausschusses und Kreisumweltdezernent Franz Niederau über den aktuellen Stand bei der Überackerung

    Überackerung und Biodiversität (biologische Vielfalt) sind Problemfelder, die vor allem mit der extensiven Landwirtschaft in Verbindung gebracht werden. In der Sitzung des Kreisumwelt- und landwirtschaftsausschusses berichteten Albert Rohlmann – WLV-Kreisverbandsvorsitzender – und Dr. Peter Schwartze von der Biologischen Station Kreis Steinfurt über den aktuellen Sachstand.

  • Exkursion ins Strönfeld

    Mo., 04.06.2018

    Ein Besuch bei Frau Schnepfe

    Ausführlich erklärt Peter Schwartze (l.) von der Biologischen Station des Kreises Steinfurt den Teilnehmern der Exkursion durchs Strönfeld die Natur.

    Zu einer naturkundlichen Wanderung im Strönfeld hatte am Samstagnachmittag die Biologische Station des Kreises Steinfurt eingeladen. Unter Leitung von Peter Schwartze erfuhren die Teilnehmer dieser Exkursion Wissenswertes über Pflanzen und Tiere in dem Metelener Naturschutzgebiet.