Peter Steinkamp



Alles zur Person "Peter Steinkamp"


  • Tiny-House-Siedlungen

    Fr., 24.01.2020

    „Gefühlt wird uns die Bude eingerannt“

    Dieser ehemalige Spielplatz in der Holtkampstraße wäre nach Ansicht der Bauverwaltung ein idealer Standort für eine Tiny-House-Siedlung.

    Während der Baudezernent Feuer und Flamme für die kleinen Häuschen ist, ist die Begeisterung bei Vertretern von CDU und FDP etwas verhalten. Das allerdings hat weniger mit der modernen Wohnform, als vielmehr mit der Lage der Grundstücke zu tun, die in Warendorf für eine Tiny-House-Nutzung angeboten werden sollen.

  • Ralph Perlewitz letzte Haushaltsrede

    Fr., 13.12.2019

    „Das Glas des Vorsitzenden“

    „Das Glas des Vorsitzenden“ – ein Geschenk von Peter Steinkamp für Ralph Perlewitz.

    „Elf Jahre war ich dann dabei. Mit der nächsten Kommunalwahl ist Schluss“, sagt CDU-Fraktionschef Ralph Perlewitz. Es war seine letzte Haushaltsrede, die CDU-Fraktionschef Ralph Perlewitz am Freitag in der Weihnachtsratssitzung hielt. Als kleines Dankeschön bekam er Freitag von Parteifreund Peter Steinkamp ein Bierglas geschenkt. Dieses hatte Steinkamp vor der Sitzung am Stand der Glasschleiferin auf dem Weihnachtsmarkt gravieren lassen: „Das Glas des Vorsitzenden. Danke!“

  • Walgernheide: Sicherer Schulweg

    Mo., 02.12.2019

    „Was muten wir den Kindern zu?“

    In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses kam der Antrag auf den Tisch: Sicherung des Schulweges Waterstroate, Walgernheide und Kardinal-von-Galen-Straße bis ins Schulviertel. Einstimmig waren die Kommunalpolitiker dafür,

    In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses kam der Antrag auf den Tisch: Sicherung des Schulweges Waterstroate, Walgernheide und Kardinal-von-Galen-Straße bis ins Schulviertel. Die Zuwegung ins Schulviertel müsse dringend verbessert werden, untermauerte Grünen-Fraktionschefin Jessica Wessels den Antrag.

  • Protest für Emsinsel-Renaturierung

    Fr., 20.09.2019

    „WAFhattan“ am anderen Emsufer?

    Sigfrid Krebse (M.) bemängelte die Informationspolitik von Rat und Verwaltung.

    Eine Dreiviertelstunde nahmen Mitglieder von Heimatverein und Arbeitskreis Emsinsel die Chance wahr und stellten – teils – Fragen während der Einwohnerfragestunde im Rat. Es blieb nicht lange sachlich.

  • Annemarie wartet auf ihren Wagen

    Mo., 02.09.2019

    „Staatskarosse“ ein Symbol des Miteinanders

    Christin Wowerus, Annemarie der Warendorfer Karnevalsgesellschaft, steht auf dem abgetakelten Lastwagenchassis und stellt sich die Frage, wer oder was länger auf sich warten lassen wird: der neue Prinz oder sein Wagen.

    „Die Annemarie wird auch im kommenden Jahr nicht zu Fuß gehen müssen“, verspricht Warendorfs Karnevalsgesellschaft. Die Zeit hat deutliche Spuren am Prinzenwagen hinterlassen. Mit Hochdruck wird daran gearbeitet, das Prunkmobil des obersten Narrens der Stadt

  • Stadt will Innenstadt schützen – Klage

    Sa., 11.05.2019

    Lidl-Umzug mit Hindernissen

    Der Lidl-Discounter möchte umziehen: nur einige 100 Meter von der Andreasstraße zur Freifläche Teutemacher an der Blumenstraße.

    Die Krux: Der geplante Umzug des Lidl-Marktes widerspricht wei berichtet dem gerade fertigen Einzelhandelskonzept der Stadt. „Otto-Normal-Bürger wird nicht nachvollziehen können, wenn wir einer Verlagerung nicht zustimmen“, brachte Dr. Hans Günther Schöler (FPD) die verzwickte Situation auf den Punkt. „Stimmen wir jedoch zu und weichen damit von den Grundzügen unseres gerade fertiggestellten Einzelhandelsgutachtens ab, wäre das Geld für das Gutachten rausgeschmissen.“

  • Klage gegen die Stadt

    Fr., 22.03.2019

    Lidl will nach Umzug doppelte Fläche

    Die Filiale Andreasstraße möchte Lidl aufgeben und stattdessen inSichtweite weiter hinten an die B 64 ziehen.

    Statt des Standortes Andreasstraße würde Lidl gerne einen an der B 64 beziehen – mit der doppelten Verkaufsfläche von 1600 Quadratmetern. Geht nicht, sagt die Stadt: Das vertrage sich nicht mit den anderen Nahversorgungszentren.

  • Details zum Großprojekt

    Fr., 01.02.2019

    Neue Ems bannt Extremhochwasser

    Etwa in dieser Höhe des Parks soll die Ems aus dem jetzigen Verlauf ihren Abzweig Richtung Emssee erhalten und von dort in die Neue Ems münden.

    Die Neugestaltung des Betts wird Warendorf sicherer vorm Hochwasser seines Flusses machen. Das ist eine der Erkenntnisse aus der verfeinerten Planung der beiden Bauabschnitte, die 2020 beginnen könnten.

  • Befürchtungen wegen Neuplanung

    Fr., 04.05.2018

    Skepsis an der Gallitzinstraße

    Eine Reihe von Anwohnern macht sich Sorgen, dass der geplante 2000-Quadratmeter-Markt unverträglich viel Verkehr bringen könnte – und möglicherweise Wertverluste bei ihren Häusern.

    Eine Reihe von Nachbarn der Gallitzinpassage haben Sorge wegen des dort geplanten 2000-Quadratmeter-Lebensmittelmarktes. Sie erwarten mehr Lärm und noch mehr Verkehr, der dann nicht mehr zu ertragen sei.

  • Schul- und Vereinssporthall

    Mi., 18.04.2018

    Steinkamp erfreut über „breiten Konsens“

    Wie schon im Bezirksausschuss lehnten die Vertreter der SPD im Sportausschuss den Bau einer reinen Schul- und Vereinssporthalle auf dem Tennenplatz ab.