Peter Vennemeyer



Alles zur Person "Peter Vennemeyer"


  • Die Umwelt-Heroes sammeln wöchentlich Müll auf Grevener Spielplätzen auf

    Mi., 10.07.2019

    „Kleine Kinder“ – große Vorbilder

    Das Gründerteam der Umwelt-Heroes mit Müllzangen und Sammeltüten.

    Alles begann mit einem Albtraum: Die zehnjährige Soraya Özerim träumte davon, dass die Welt zusammenbricht. Übrig blieb nur Plastik.

  • Workshop zum Grünflächenkonzept der Stadt

    Fr., 05.07.2019

    Noch mehr Grün für die Gartenstadt

    Auf dem Kirchplatz gibt es durchaus Grün, doch die parkenden Autos dominieren – ein Effekt, der sich in der Ortsmitte noch verstärkt, sobald Aldi umgezogen ist.

    An Ideen mangelt es den Reckenfeldern nicht. Als sie am Mittwochabend gefragt wurden, wo im Ort Grün fehlt, füllten sich die Zettel schneller, als man sie lesen konnte.

  • Josefgrundschüler im Grevener Westen unterwegs

    Do., 04.07.2019

    Kleinigkeiten für das Klima

    Junge Klimaschützer haben ihre Umwelt mit ihren Aktionen verbessert.

    Auch mit Kleinigkeiten lässt sich das Klima verbessern. Das übten jetzt die Kinder der Josefgrundschule gemeinsam mit ihren kleinen Teamkollegen aus den Kindergärten St. Raphael, St. Josef und dem Kinderland im Grevener Westen bei der kreisweiten Aktion „Grüne Meile“.

  • Wifo-Mitglieder informieren

    Do., 04.07.2019

    Bis zu den Steingärten der Wöste

    Bürgermeister Peter Vennemeyer informierte die Wifo-Mitglieder über aktuelle politische Entwicklungen in der Stadt.

    Zahlreiche Mitglieder des Wirtschaftsforums Greven nutzten im Restaurant Pangäa die Gelegenheit, sich aus erster Hand über Aktuelles aus Verwaltung und Stadtentwicklung in Greven zu informieren. Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer gab Einblicke in die Zusammenarbeit von Verwaltung und Politik.

  • Erster Workshop zum Grünkonzept für Greven

    Mi., 03.07.2019

    Damit es grün wird in der Stadt

    In mehreren Gruppen wurden Ideen entwickelt und diskutiert.

    Es geht um mehr Lebensqualität, um mehr Lebensraum für Tiere, um Klimaregulation. All dies sind gute Gründe dafür, ein Grünkonzept für die Stadt zu entwickeln. Das verdeutlichte Bürgermeister Peter Vennemeyer bei seiner Eröffnungsrede für den ersten Workshop zum Thema am Montagabend im Ballenlager.

  • Samstag viertes Stadtteilfest

    Di., 02.07.2019

    Hansaviertel wird zur Partymeile

    Am kommenden Samstag feiert das ganze Hansaviertel und wird ab 13 Uhr zur großen Partymeile.

    Auf gute Unterhaltung, tolle Live-Musik und ein buntes Programm für die ganze Familie können sich auch in diesem Jahr die Gäste des 4. Stadtteilfestes freuen. Am kommenden Samstag feiert das ganze Hansaviertel und wird ab 13 Uhr zur großen Partymeile

  • Kinderrechte-Vertrag an der Josefschule enthüllt

    Fr., 28.06.2019

    Recht auf Schutz, Gesundheit und Freizeit

    Hunderter kleine Kopien des Vertrages wurden anschließend mit Luftballons in die Welt hinausgeschickt.

    Kinderrechte – scheinbar selbstverständlich. Aber eben nicht immer und nicht überall auf der Welt. Es ist daher nützlich, sich manchmal diese scheinbaren Selbstverständlichkeiten bewusst zu machen.

  • Entscheidung des Bürgermeisters für die kommenden Wahlen

    Fr., 28.06.2019

    Vennemeyer tritt nicht mehr an

    Die SPD-Ortsvereinsvorsitzenden (v.l.) Marc Ickerott, Hermann Honermann, Günter Döbel, Ratsfrau Monika Erben und Bürgermeister Peter Vennemeyer.

    „Ich mache den Job gerne, er macht Spaß, aber er fordert auch.“ Bürgermeister Peter Vennemeyer leitete die Botschaft positiv ein. Bei der Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr wird er nicht wieder antreten. Zwölf Jahre Amtszeit sind genug. Der heute 60-Jährige erklärte im SPD-Büro im Schatten des Rathauses: „Ich möchte meiner Familie, meinen Freunden und allen Dingen, die zu kurz gekommen sind, jetzt einfach mehr Zeit widmen und Privatmann sein.“ Nach zwölf Jahren sei es „vielleicht auch an der Zeit, dass frischer Wind ins Amt kommt.“

  • Neubau an der Reckenfelder Grundschule

    Di., 25.06.2019

    Mensa wohl ohne feste Bühne

    So sieht die Mensa, die diesem Anspruch kaum mehr gerecht werden kann, aktuell aus. Ein Neubau soll Abhilfe schaffen. Dieser soll multifunktional sein, so dass auch externe Veranstaltungen, etwa des Reckenfelder Blasorchesters, dort stattfinden können.

    Die neue Mensa an der Grundschule ohne Bühne? Damit mag sich Ernst Reiling (Reckenfeld direkt) nicht abfinden. Er will, dass beim Neubau direkt eine Bühne mit eingeplant wird. Über diesen Antrag wurde kürzlich im Bezirksausschuss gesprochen.

  • Antrag blieb erfolglos

    Fr., 21.06.2019

    Keine Förderung fürs Bürgerhaus – zunächst

    In der alten Hauptschule soll ein Bürgerhaus eingerichtet werden.

    Die Stadt hat versucht, Fördermittel für das gewünschte Bürgerhaus in Reckenfeld zu bekommen – jedoch keinen Erfolg gehabt.