Peteri Vasks



Alles zur Person "Peteri Vasks"


  • Kompositionen von Bach und von Peteris Vasks beim Konzert des SOM und der Städtischen Musikvereine

    Sa., 11.03.2017

    Tönende Seelenlandschaften

    Klaus Böwering 

    Den Rahmen des Konzerts am 19. März in der St.- Agatha-Kirche Epe bildet Musik von Johann Sebastian Bach. Den Meister der Barock-Musik braucht man nicht vorzustellen. Anders der lettische Komponist Peteris Vasks, dessen Komposition „Dona nobis pacem“ im Mittelpunkt des Konzerts stehen wird. Der 1946 geborene Komponist gilt als einer der wenigen großen naiver Tonsetzer der Gegenwart. Er fühlt sich als Idealist in der materialistischen Welt. Zur Basis der Komposition für Chor und Streichorchester sagt der Komponist: „Die meisten Menschen haben heute keinen Glauben, keine Liebe und keine Ideale mehr. Die geistige Dimension geht verloren. Ich will der Seele Nahrung geben. Das predige ich in meinen musikalischen Werken.“

  • Symphonieorchester Rheine, Solisten und Chöre

    Sa., 04.03.2017

    Konzert zur Passionszeit

    In der Eper St.-Agatha-Kirche führen das Symphonieorchester Rheine, vier Solisten und die Chöre der Musikvereine Gronau und Rheine am 19. März ein besonderes Passionskonzert auf.

    Das Symphonieorchester Rheine veranstaltet zusammen mit vier Solisten und den Chören der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine in der St.-Agatha-Kirche Epe am 19. März (Sonntag) um 17 Uhr ein Konzert zur Passionszeit.

  • Canticum Novum präsentierte Konzert „Der Geist hilft“

    Mo., 25.04.2016

    Anspruchsvolles gemeistert

    In der Herz-Jesu-Kirche interpretierte Canticum novum unter Leitung von Michael Schmutte anspruchsvolle Werke

    Stehende Ovationen und Bravi für den Chor Canticum novum .

  • Kultur Nachrichten

    Mi., 04.11.2009

    Weite musikalische Landschaften