Petra Bunzel



Alles zur Person "Petra Bunzel"


  • Auftakt zum Stadtradeln 2020

    Mi., 02.09.2020

    Begeisterung fürs Rad wecken

    Starteten im großen Tross zum Stadtradeln 2020: Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel (2.v.r.), Norbert Plöger (3.v.r.), die Bürgermeisterkandidaten Dr. Dietmar Thönnes (4.v.r.) und Hubert Maas (5.v.r.) sowie Bürgermeisterin Manuela Mahnke (6.v.r.)

    Eine kleine Tour auf zwei Rädern durch den Ortskern: Was könnte das Stadtradeln 2020 besser starten als dieses Vorhaben? Die Nottulnerinnen und Nottulner genossen es jedenfalls.

  • Klimaschutz

    Fr., 15.11.2019

    „Gutes verstetigen, Neues entwickeln“

    Eines der Klimaschutzprojekte in der Gemeinde: das von dem Appelhülsener Jörg Köchling (l.) angestoßene Carsharing in Appelhülsen, das die Gemeinde – mit der Klimaschutzbeauftragten Petra Bunzel (2.v.l.) – unterstützt. Beim Start waren mit dabei auch Rebecca Bracht (Stadtteilauto Münster) und Bernd Gehrmann vom gleichnamigen Autohaus.

    Die Gemeinde Nottuln ist beim Klimaschutz gut unterwegs. Das stellten die Politiker im Gemeindeentwicklungsausschuss fest. Doch man müsse die Anstrengungen jetzt intensivieren.

  • CDU-Diskussionsabend

    Di., 08.10.2019

    „Wir sind alle mitverantwortlich“

    Sie diskutierten am Montagabend über den Klimaaufbruch in Nottuln (v.l.): Petra Bunzel (Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Nottuln), Moderator Martin Gesmann (CDU), Heinz Böer (Friedensinitiative Nottuln), Richard Mannwald (Fridays for Future, Ortsgruppe Nottuln), Birgit Schlütter (Initiative „Nottuln nachhaltig“), Dr. Thomas Wenning (Vorsitzender Umwelt- und Klimaausschuss Kreis Coesfeld), Marc Henrichmann (Bundestagsabgeordneter der CDU) und Moderator Dirk Mannwald (CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender).

    Ja zum Klimaaufbruch – darüber gab es am Montagabend bei der Diskussionsveranstaltung des CDU-Gemeindeverbands keine zwei Meinungen. Bei den Wegen zum Ziel gab es indes verschiedene Ansätze.

  • Klimaschutzwoche

    Do., 19.09.2019

    Vorfahrt für die E-Mobilität

    Die Roadshow Elektromobilität der Energieagentur NRW war am Donnerstagnachmittag auf dem Nottulner Wochenmarkt zu Gast. Die Nottulner hatten die Chance, sich im Rahmen der Klimaschutzwochen über E-Mobilität zu informieren und diese auch konkret auszuprobieren.

    Uwe Gösser sagt das mit so viel Überzeugungskraft, wie ihm nur möglich ist: „Es gibt keinen Grund, nicht elektrisch zu fahren“, betont der Experte des Mobilitätsdienstleisters eShare.one. „Probieren Sie es aus. Elektromobilität muss erfahren werden.“

  • Klimaschutzwoche

    Sa., 03.08.2019

    Gemeinde ruft zum Mitmachen auf

    Bei der ersten kreisweiten Klimaschutzwoche hatte sich die Gemeinde Nottuln mit mehreren Aktionen beteiligt, unter anderem gab es den 1. Nottulner Klimatag auf dem Alten Hof Schoppmann.

    Wenn im September die zweite Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld durchgeführt wird, ist auch die Gemeinde Nottuln wieder mit im Boot. Sie hofft allerdings auf weitere Mitstreiter.

  • Stadtradeln-Nachlese

    Do., 20.12.2018

    Für Daniel Denter geht es auch (fast) ohne Auto

    Petra Bunzel, Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde, überreichte dem Stadtradeln-Star nachträglich seine Auszeichnung.

    Daniel Denter ist der Stadtradeln-Star 2018 der Gemeinde Nottuln. Er hat die Bürger in seinem Blog an den Erfahrungen in seiner Radelzeit teilhaben lassen.

  • Dankeschönabend zum „Stadtradeln 2018“

    Mi., 28.11.2018

    59 812 Kilometer zurückgelegt

    Fleißige Stadtradler: Die Teilnehmer der Klasse 5b (heute 6b) des Rupert-Neudeck-Gymnasiums. Sie gewannen in der Kategorie „Meiste geradelte Kilometer als Team“. Mit ihren neun Teilnehmern erradelte die Klasse 1823 Kilometer.

    Sie haben alle kräftig in die Pedale getreten, die Teilnehmer des „Stadtradelns 2018“. Die besten wurden jetzt geehrt.

  • European Energy Award

    Do., 22.11.2018

    Zum dritten Mal Gold

    Die Auszeichnung nahmen Bürgermeisterin Manuela Mahnke, Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel, Agenda-Beauftragte Gabi Mense-Viehoff und Energie-Team-Mitglied Lukas Neitsch aus den Händen von Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW (r.), und Rolf Holub, Aufsichtsrat der Kelag AG, entgegen.

    Zum dritten Mal Gold beim European Energy Award: Nottuln ist als Klimaschutzkommune gut aufgestellt.

  • Nottuln beim European Energy Award

    Mi., 20.06.2018

    „Es sieht gut aus“ für die dritte Goldauszeichnung

    Auditor Peter Nathan (vordere Reihe 2.v.r.) – hier mit Bürgermeisterin Manuela Mahnke (r.), der Klimaschutzbeauftragten Petra Bunzel (vorne links) und weiteren Mitgliedern des Nottulner eea-Teams – gewann einen positiven Eindruck von den Klimaschutzbemühungen der Gemeinde.

    Die Gemeinde Nottuln kann sich Hoffnung machen auf eine erneute Goldzertifizierung beim European Energy Award.

  • Nottulner Stadtradeln-Bilanz

    Mi., 06.06.2018

    Kilometer mehr als verdreifacht

    Das Rupert-Neudeck-Gymnasium (unser Bild) war mit Schülern und Lehrern genauso vertreten wie auch die Liebfrauenschule. Im vergangenen Jahr hatten die Schulen beim Stadtradeln noch nicht mitgemacht..

    Bei der zweiten Teilnahme der Gemeinde Nottuln an der Stadtradeln-Aktion haben sich die Bürger ganz schön angestrengt. Knapp 60 000 Fahrradkilometer kamen zusammen.