Petra Karallus



Alles zur Person "Petra Karallus"


  • WN-Spendenaktion

    Mi., 23.12.2020

    In der Krise nicht allein

    Viele Menschen ziehen sich in Krisensituationen zurück, sind allein und einsam. In der Krisenhilfe finden sie Unterstützung und Gesprächspartner, die ihnen durch diese Zeit helfen.

    Große Freude: Durch die WN-Spendenaktion kann der neue Ausbildungskursus für Ehrenamtliche der Krisenhilfe Münster finanziert werden. Ein gutes Ende eines schwierigen Jahres...

  • Krisenhilfe ist in der Woche an jedem Abend telefonisch erreichbar

    Di., 08.12.2020

    Zuhören und beruhigen

    Von Montag bis Freitag ist täglich zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr einer der Ehrenamtlichen – hier Petra Meyersick – aus dem Team telefonisch erreichbar.

    Jeden Abend ist das Telefon der Krisenhilfe besetzt. Ehrenamtliche kümmern sich um die Sorgen anderer Menschen, hören zu, bieten Hilfe an, geben Kraft. Und dabei bekommt jeder die Unterstützung, die er braucht.

  • Spendenaktion: Krisenhilfe

    Do., 19.11.2020

    Zeit haben, zuhören, sich einlassen

    Lothar Dunkel (2.v.l.) diskutiert in der Ausbildungsgruppe mit (v.l.) Ingo Kempe, Lina Müller-Daniel und Sabine Rössler.

    Die Krisenhilfe unterstützt Menschen in akuten und schweren Lebenskrisen und bietet ihnen schnell Gespräche an. Wer hier ehrenamtlich den Menschen in Not zuhört, wird intensiv für seine Aufgabe ausgebildet.

  • Welttag der Suizid-Prävention

    Do., 10.09.2020

    Krisenhilfe Münster: „Wir gehen mit und halten aus“

    Licht am Ende des Tunnels sehen Menschen mit Suizid-Gedanken nicht mehr. Die Krisenhilfe Münster unterstützt Betroffene.

    Allein in Deutschland sterben jährlich mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrs­unfälle. Weltweit gehört Suizid zu den 20 häufigsten Todesursachen. Über das Thema zu reden, ist indes ein Tabu. Der Welttag der Suizid-Prävention am 10. September will das ändern.

  • Tipps für die Corona-Krise

    So., 05.04.2020

    Krisenhilfe Münster ist weiter für Hilfesuchende da

    Petra Karallus ist Leiterin der Krisenhilfe Münster.

    Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Was solche Krisen mit Menschen machen können, wissen die Mitarbeiter der Krisenhilfe Münster aus langjähriger Erfahrung. Was die Pandemie aber mit Menschen macht, die ohnehin schon in einer schwierigen Lebenssituation stecken, stellt das Team vor völlig neue Herausforderungen.

  • Jahresbericht der Krisenhilfe

    Di., 21.05.2019

    386 Beratungsgespräche: Vor allem Jüngere rufen an

    Petra Karallus (l.) und Sarah Stern präsentieren die neuen Karten, mit denen die Krisenhilfe auf sich aufmerksam macht: Eine „Freikarte für eine Beratung“ und die „Rote Karte für die Krise“.

    Die Krise beginnt oft mit dem Studium. Manche kommen in der fremden Stadt nicht klar. Andere lassen sich von den Hochglanz-Profilen ihrer Altersgenossen blenden. Kurz: Immer mehr 20- bis 29-Jährige sind schwer gefrustet. Wer hilft? Die Krisenhilfe . . .

  • Zusatzausbildung für Trauerbegleiter

    Fr., 03.11.2017

    Thema Suizid "darf nicht tabu sein“

    Als Trauerbegleiterinnen nach Suizid bilden sich (v.r.) Barbara Pawlaczyk und Sabine Hausmann weiter. Petra Karallus freut sich, dass Florenz Janning von der Stiftung DKM den Kursus für elf Ehrenamtliche finanziell unterstützt. 

    Als Krisenbegleiter arbeiten sie schon ehrenamtlich bei der Krisenhilfe Münster. Nun haben elf Frauen noch eine Zusatzausbildung begonnen, um Menschen zu begleiten, die einen Angehörigen durch Suizid verloren haben.

  • 30 Jahre Krisenhilfe Münster

    Mi., 06.09.2017

    Menschen nicht allein lassen

    Die Krisenhilfe feiert in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen (v.l.): Leiterin Petra Karallus, ehrenamtliche Mitarbeiterin Dorothea Plaß Kehl und Michael Wörmann Vorsitzender des Vorstands.  

    Die Krisenhilfe Münster baut ihre Arbeit auf eine breite Basis ehrenamtlicher Mitarbeiter.

  • 30 Jahre Krisenhilfe Münster

    Fr., 20.01.2017

    Raus aus der Tabuzone

    30 Jahre Krisenhilfe: Für (v.l.) Petra Karallus, Peter Wörmann und Dorothea Plaß-Kehl ein guter Grund, zurück-, aber auch nach vorn zu schauen.

    30 Jahre besteht die Krisenhilfe in Münster – entstanden ist sie aus der Telefonseelsorge heraus, um Menschen über die telefonische Beratung hinaus eine Möglichkeit zum persönlichen Gespräch in Lebenskrisen zu bieten.

  • Krisenhilfe sucht Ehrenamtliche als Begleiter

    Di., 29.11.2016

    Schnelle Hilfe in schlimmer Zeit

    Ein neuer Kursus für ehrenamtliche Krisenbegleiter beginnt – Iris Osthues (l.) von der Sparkasse Münsterland-Ost überbringt die finanzielle Unterstützung, über die sich Petra Karallus (M.) und Gerhild Rehorst freuen.

    Die Krisenhilfe Münster startet mit einem neuen Kursus, in dem Männer und Frauen auf ehrenamtliche Aufgaben als Krisenbegleiter vorbereitet werden.