Petra Rau



Alles zur Person "Petra Rau"


  • Christdemokraten in Leer wählen ihre Kandidaten für die Kommunalwahl / Nur eine Änderung im Personal

    Fr., 12.06.2020

    CDU bleibt beim bewährten Team

    Das Bild zeigt die Direktkandidaten mit ihren persönlichen Vertretern (v.l.): Andreas Schulte, Bernhard Wickenbrock, Petra Raus, Christopher Kerkau, Ludger Hummert, Bürgermeister Robert Wenking, Martin Vieth und Theo Kajüter

    Mit ihrer bewährten Mannschaft tritt die CDU Leer zur Kommunalwahl am 13. September an. Nur im Wahlbezirk Ostendorf/Alst wird es eine Änderung geben. Aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen steht Engelbert Meis nicht mehr zur Verfügung. Neuer Kandidat ist Landwirt Theo Kajüter. Gut aufgestellt sieht Vorsitzender Ludger Hummert seine Partei.

  • Christdemokraten unter Regie von Ludger Hummert haben in 2020 einiges vor

    Mi., 22.01.2020

    CDU Leer zieht eine positive Bilanz für 2019

    Leers CDU-Vorsitzender Ludger Hummert (5.v.l.) hatte seine Parteikollegen auf einen Sekt in den Keller der Grollenburg eingeladen. Dort hielten sie einen Rück- und einen Ausblick.

    Mit einem Glas Sekt stießen die Mandatsträger der Leerer CDU auf das alte und das neue Jahr an. Vorsitzender Ludger Hummert hatte dazu in den Keller der Grollenburg eingeladen. „Wir können insgesamt mit dem Ablauf des Jahres 2019 zufrieden sein“, bilanzierte der Gastgeber.

  • Fachgremium empfiehlt Stadtrat entsprechenden Beschluss

    Mi., 22.05.2019

    Mensa auch für Grundschüler

    Um die Mensa des Lernzentrums Horstmar, in der der Schulausschuss tagte, ging es unter anderem auch während der jüngsten Sitzung des Fachgremiums.

    Wenn es nach dem Willen des Schulausschusses geht, sollen die Kinder der Offenen Ganztagsschule Astrid-Lindgren-Schule nach den Sommerferien zum Essen in die Mensa des Lernzentrums Horstmar gehen. Weil die Essenszahlen dort sinken, ist das Angebot zwingend, heißt es in einer Verwaltungsvorlage.

  • Schulausschuss vor Ort

    Mi., 11.10.2017

    In Schallschutz und Möbel investiert

    Die kommissarische Grundschulleiterin, Claudia Geldermann (2.v.r.) und Verwaltungsmitarbeiter Detlef Wilming (r.), der bei der Stadt Horstmar für Schulen zuständig ist, erläutern dem Schulausschuss, der unter der Regie von Petra Raus steht (3.v.r.), die Maßnahmen, die im Rahmen des Projektes „Gute Schule 2020“ bereits umgesetzt worden sind.

    Die Mitglieder des Schulausschusses unter der Regie von Petra Raus (CDU) besichtigen vor ihrer jüngsten Sitzung Klassenräume der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar, um die umgesetzten Maßnahmen aus dem Programm „Gute Schule 2020“ in Augenschein zu nehmen.

  • Ortsbesichtigung

    Fr., 06.10.2017

    Klasse 2 a soll es bald besser gehen

    Zeitweise wurde das Klassenzimmer der 2 a als Fachraum für Englisch genutzt. Durch die Dauerbelegung ist der Druck, zu handeln, für den Schulträger nun größer geworden.

    Der Schulausschuss sah sich während seiner jüngsten Sitzung am Donnerstagabend in der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar um. Dabei nahm das Fachgremium unter den Vorsitz von Petra Raus (CDU) auch den Klassenraum der 2 a in Augenschein. Für diesen baten besorgte Eltern um Verbesserungen.

  • Fördermittel für die Schule

    Do., 26.01.2017

    „Gute Schule 2020“ schafft Spielraum

    WLan und PCs für die Astrid-Lindgren-Schule stehen oben auf der Wunschliste.

    Er ist ganz umsonst, der Kredit in Höhe von 120 000 Euro für 2017. Horstmar darf sich über die Fördermittel aus dem Programm „Gute Schule 2020“ freuen. Das Land NRW übernimmt die Zins- und Tilgungsleistungen.

  • Horstmar/Schöppingen

    Fr., 25.11.2016

    Schulname: Politik will keinen Zwist

    Häufiger Gast war Kardinal August Kardinal Graf von Galen (l.) in Schöppingen. Er besuchte dann seinen Cousin, Pfarrer Freiherr Dietrich von Nagel (r.).

    Die Schulkonferenz der Sekundarschule soll zur nächsten Verbandsversammlung des Schulzweckverbandes Ende 2017 einen Namensvorschlag unterbreiten. Das beschlossen die Ausschussmitglieder während der jüngsten Sitzung einstimmig. Vertreter des Heimatvereins Schöppingen und der Pfarrgemeinde St. Brictius sollen dabei beratend mitwirken. Beide hatten sich für die Wiedereinführung des Namens Kardinal von Galen als einen Bestandteil des Schulnamens eingesetzt.

  • Wie soll die Verbundschule zukünftig heißen?

    Fr., 25.11.2016

    Schulname: Politik will keinen Zwist

    Häufiger Gast war Kardinal August Kardinal Graf von Galen (l.) in Schöppingen. Er besuchte dann seinen Cousin, Pfarrer Freiherr Dietrich von Nagel (r.).

    Die Schulkonferenz der Sekundarschule soll zur nächsten Verbandsversammlung des Schulzweckverbandes Ende 2017 einen Namensvorschlag unterbreiten. Das beschlossen die Ausschussmitglieder am Mittwoch einstimmig. Vertreter des Heimatvereins Schöppingen und der Pfarrgemeinde St. Brictius sollen dabei beratend mitwirken. Beide hatten sich für die Wiedereinführung des Namens Kardinal von Galen als einen Bestandteil des Schulnamens eingesetzt.

  • Horstmar

    Fr., 11.11.2016

    Überschaubar und gut aufgestellt

    Mit diesem Flyer wird für das Gymnasium Arnoldinum geworben.

    Das Lernzentrum Horstmar des Gymnasiums Arnoldinum ist gut aufgestellt. Das zeigte sich während Informationsabend, zu dem die Eltern der Viertklässler eingeladen waren. Dabei erfuhren die Besucher einiges über das Angebot der Einrichtung und ihre Aktivitäten.

  • Horstmar/Laer/Schöppingen

    Mi., 15.06.2016

    „Das ist eine Riesenchance“

    Die Besucher der sechsten Ausbildungsmesse in der Sekundarschule Horstmar/Schöppingen konnten auch Schülern des WP Technik über die Schulter schauen.

    Positiv fiel im Schulausschuss der Rückblick auf die sechste Ausbildungsmesse aus, die am 24. April in der Sekundarschule Horstmar/Schöppingen stattgefunden hatte. Ausschussvorsitzende Petra Raus bedauerte, dass kein Betrieb aus Laer daran teilgenommen hatte.