Philipp Büning



Alles zur Person "Philipp Büning"


  • Ohne Plastikbesteck und Pappteller

    Mi., 15.05.2019

    Gourmet-Meile beim Hiltruper Frühlingsfest

    Jede Menge „Münster verwöhnt“-Erfahrung bringen die Organisatoren der Gourmet-Meile beim Hiltruper Frühlingsfest mit

    Plastikbesteck und Pappteller sind passé. Auf der Gourmet-Zeile beim Hiltruper Frühlingsfest (18./19. Mai) kommt erstmals ausschließlich Mehrweg-Geschirr zum Einsatz.

  • Veranstalter Wirtschaftsverbund freut sich über große Resonanz

    Mo., 08.10.2018

    Freude am entspannten Bummeln

    Die Bratwürste der Metzgerei Büning verbreiteten einen verführerischen Duft. Die Auswahl von Teelichtern lockte Blicke an.

    Alle Jahre wieder rollen die Kaufleute auf der Marktallee die roten Teppiche aus. Das bedeutete auch am Freitagabend wieder: Das Moonlight-Shopping steht an.

  • Eine Frage des guten Geschmacks

    Mi., 25.10.2017

    Es geht um die Wurst: Wie lecker ist Bio?

    Wurst-Präsident Dr. Andreas Yendell

    Das „Deutsche Wurst-Institut“ sieht bei Biowürstchen noch Verbesserungsbedarf im Geschmack. Biomarkt-Chef Michael Radau will nun zum Testessen einladen.

  • 6:3 gegen Mettingen

    Do., 24.05.2012

    Tennis: 5:2-Führung nach den Einzeln

    Die Herren des TC Grün-Weiß Burgsteinfurt siegten gegen Mettingen mit 6:3. Während Jonas Farwick sein Match souverän gewann (6:0, 6:0), musste Gerrit Stücker die Überlegenheit seines Kontrahenten (0:6, 0:6) anerkennen. Nach 1:4-Rückstand drehte Frederik Wolke mit einer starken kämpferischen Leistung das Spiel und entschied Satz zwei und drei für sich. Für Philipp Büning, Lukas Farwick und Frédéric Schnittker galt es nun, die 2:1-Führung zu verteidigen. Lukas Farwick brachte die Grün-Weißen mit 3:1 in Front, da sein Gegner dem druckvollen und sicheren Spiel nichts entgegen zu setzen hatte. Büning musste sich in seinem Match trotz starken Spiels äußerst knapp geschlagen geben. Zwar konnte er den ersten Satz noch für sich entscheiden, hatte dann aber der Leistungssteigerung seines Kontrahenten nichts entgegen zu setzen. Schnittker verlor Satz eins, konnte aber mit seinen nun platzierteren Grundlinienschlägen Satz zwei gewinnen. Dann allerdings sah es nicht nach der erhofften 4:2 Führung aus. Denn schnell lag Schnittker mit 2:5 zurück und musste sogar einen Matchball abwehren, bevor er sein Können endlich abrief und das Match für sich entschied.

  • Steinfurt

    Mo., 16.05.2011

    Unverhofft macht doppelt Spaß

  • Steinfurt

    Di., 04.09.2007

    Gutscheine als „leckere“ Belohnung