Philipp Heinz



Alles zur Person "Philipp Heinz"


  • Ein Monat nach OVG-Urteil

    Sa., 19.05.2018

    Hafencenter: Nichts deutet auf Baustopp

    Am Hafencenter wird unvermindert weitgearbeitet. Das negative Urteil des Oberverwaltungsgerichtes hat bislang keine Folgen.

    Der Bebauungsplan für das Hafencenter ist gekippt, aber die Bauarbeiten gehen weiter. Nach Recherchen unserer Zeitung könnte es so bleiben.

  • Hafencenter

    Mi., 16.05.2018

    Anwalt beantragt Baustopp

    Auch nachdem das Oberverwaltungsgericht den Bebauungsplan gekippt hat, laufen die Arbeiten am Hafencenter weiter.

    Der Berliner Anwalt Philipp Heinz, der im Auftrag eines Anwohners erfolgreich gegen den Bau des Hafencenters geklagt hat, hat jetzt bei der Stadt Münster einen Antrag auf Einstellung der Bauarbeiten eingereicht.

  • Debatte über Hafencenter

    Fr., 13.04.2018

    Noch rollen die Bagger

    Trotz des negativen Urteils zum Hafencenter gibt es bislang keinen Baustopp, da bislang „nur“ der Bebauungsplan aufgehoben wurde und die Stadt die Baugenehmigung nicht zurückgenommen hat.

    Am ersten Tag nach dem spektakulären Urteil gegen das Hafencenter gehen die Bauarbeiten weiter. Hier die Hintergründe:

  • Gericht kippt Bebauungsplan

    Do., 12.04.2018

    Alles auf Anfang beim Hafencenter

    Gericht kippt Bebauungsplan: Alles auf Anfang beim Hafencenter

    (Aktualisiert) Seit Jahren kämpfen Bewohner des Hansaviertels in Münster gegen den Bau des geplanten Hafencenters. Sie befürchten Lärm und einen Verkehrskollaps. Vor dem Oberverwaltungsgericht wurde der Bebauungsplan jetzt gekippt.

  • Klage wird neu aufgerollt

    Sa., 18.11.2017

    Juristisches Ringen um Umgehungsstraße geht weiter

    So soll die Umgehungsstraße (B 51) aussehen, wenn sie fertig ist.

    Kein Urteil, aber eine heftige Kontroverse: Seit Freitag verhandelt das Oberverwaltungsgericht wieder über die Zulässigkeit der bereits im Bau befindlichen Umgehungsstraße (B 51).

  • Unzumutbare Verkehrsbelastung?

    Di., 14.06.2016

    Klage gegen Hafen-Center

    Dass das Hafen-Center zwischen Hansaring und Hafenweg kommen soll, wurde im vergangenen Dezember im Rat beschlossen. Jetzt liegt eine Klage vor.

    Ein Anwohner, dessen Name anonym bleiben soll, geht juristisch gegen das geplante Hafen-Center vor. Die Klage konzentriert sich auf die Frage, ob die zusätzliche Verkehrsbelastung im Hansaviertel zumutbar wäre.

  • Rechtsstreit zur Umgehungsstraße

    Sa., 10.10.2015

    Kläger streben Revision an

    Gegen diesen geplanten Straßenausbau in St. Mauritz richtet sich die Klage.

    Im Streit um den Bau der Umgehungsstraße haben Kläger aus St. Mauritz jetzt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eingeschaltet.

  • B51-Ausbau: Urteil am Freitag

    Do., 14.05.2015

    Schadstoffwerte korrekt ermittelt?

    Wurde die Schadstoff- und Feinstaub-Belastung bei der Planung der vierspurigen Umgehungsstraße richtig ermittelt? Darüber wurde am Mittwoch vor dem Oberverwaltungsgericht verhandelt.

    Am Mittwoch wurde hart gestritten, am Freitag gibt es ein Urteil. Dann entscheidet das Oberverwaltungsgericht über die Zukunft des geplanten Ausbaus der Umgehungsstraße.

  • Ausbau Umgehungsstraße

    Mi., 29.04.2015

    B 51: Streit über Prognosen und Maßstäbe

    Begrüßung im Gerichtssaal (v.l.): Peter-Paul Gosing von der Bürgerinitiative St. Mauritz, die seit Jahrzehnten gegen die Umgehungsstraße kämpft, Dirk Griepenburg von Straßen NRW sowie Ulrich Michael von der Bezirksregierung Münster.

    Drei Klagen gegen den vierspurigen Ausbau der Umgehungsstraße B 51 St. Mauritz beschäftigen das Oberverwaltungsgericht Münster. Am Mittwoch dauerte zum Auftakt der Verhandlung allein die Schilderung des Sachverhaltes über eine Stunde.

  • Hafenvereine misstrauen Verkehrsuntersuchung

    Mi., 28.01.2015

    „Der Kollaps wird weggerechnet“

    Einen Rettungsring für den Verkehr im Hafenviertel fordern (v.l.): Norbert Fiedler, Thomas Krabbe und Rainer Bode. Sie sind mit der vorliegenden Untersuchung nicht zufrieden.

    Die Hafenvereine sind skeptisch angesichts der vorliegenden Verkehrsuntersuchung. Sie trauen den Zahlen nicht.