Philipp Schäper



Alles zur Person "Philipp Schäper"


  • Philipp Schäper liebt Isettas sowie die 1950er und 1960er Jahre

    Mi., 26.12.2018

    Große Leidenschaft fürs kleine Auto

    Mit ihren alten Zwei- und Vierrädern gehen Elfriede und Philipp Schäper auf eine Zeitreise. Die Isetta hat es den Schäpers – zusammen mit den 1950er und 1960er Jahren – angetan.

    Das Ehepaar Philipp und Elfriede Schäper sammelt nahezu alles, was aus den 1950er und 1960er Jahren stammt: Musik, Mode und Oldtimer. Herzstücke der Sammlung sind ein DKW Roadstar und eine Isetta – eines sogenannte „Knutschkugel“.

  • Fußball

    So., 03.11.2013

    Nass gemacht

    Taner Gezer (links) besorgte in den Schlussminuten zwar noch den 2:3-Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht.

    Die Reckenfelder Kicker schlichen nach der 2:3-Niederlage wie begossene Pudel vom Platz. Coach Metin Tüfekci war außer sich.

  • Wacker kennt keine Gnade

    So., 03.03.2013

    Kinderhaus findet kein Mittel gegen Konter-Konzept – Mecklenbeck siegt 3:2 im Bezirksliga-Derby

    Höher springt in diesem Zweikampf zwar der Kinderhauser Gerrit Göcking (re.), den Ballbesitz sichert sich jedoch Wackers Moritz Leifeld (li.). Am Ende siegt Mecklenbeck mit 3:2.

    Der Gegensatz der taktischen Ansätze war verheißungsvoll: Westfalia Kinderhaus legte großen Wert auf Ballbesitz und Kombinationsspiel, während Gastgeber Wacker Mecklenbeck auf schnelles Konterspiel setzte. Das erfreuliche Resultat: Ein wahres Bezirksliga-Spektakel, bei dem gestern nach 94 Derby-Minuten Mecklenbeck mit 3:2 siegte.

  • Sonstiges

    So., 25.03.2012

    Wacker leicht und locker

    Pflicht erfüllt: 5:0 (3:0) besiegte Wacker Mecklenbeck gestern den Vorletzten Riesenbeck. „Wir waren klar tonangebend. Der Erfolg geht auch in der Höhe in Ordnung“, befand der sportliche Leiter Jan Lauhoff. Philipp Schäper (14.) eröffnete den Torreigen, noch vor der Pause erhöhten Jan Stuhldreier (31.) und Bernd Wilpsbäumer (44.) jeweils nach Ecken auf 3:0. Später trafen npch Nils Möllers 971.) und Wilpsbäumer (80.).

  • Auf Bernd Wilpsbäumer ist Verlass

    Fr., 21.10.2011

    Wacker besiegt Gelmer 3:2 / Keine Punkte für Ex-Trainer Coasta Fetsch

    Das Bezirksliga-Derby zwischen Wacker Mecklenbeck und Grün-Weiß Gelmer wies eine besondere Brisanz auf, kehrte doch GW-Trainer Costa Fetsch an seine alte Wirkungsstätte zurück. Auf dem Platz kontrollierten gestern zumeist souveräne Gastgeber die Partie und gewannen verdient mit 3:2. In der Schlussminute gelang den Gelmeranern jedoch fast noch der Ausgleich.

  • Lokalsport Münster

    So., 27.03.2011

    Wacker mit Glück und Geschick zum 1:0

  • Lokalsport Münster

    So., 20.03.2011

    Aus wolkenlosem Himmel regnet es Tore

  • Lokalsport Münster

    So., 05.09.2010

    Egelshove wird zur Einbahnstraße

  • Lokalsport Münster

    So., 21.03.2010

    Deftige 0:4-Heimklatsche für Wacker

  • Münster

    So., 08.11.2009

    Wacker verliert nicht die Nerven