Pierre Brice



Alles zur Person "Pierre Brice"


  • Winnetous Schwester

    Mo., 10.08.2020

    Promi-Geburtstag vom 10. August 2020: Marie Versini

    Marie Versini wird 80.

    Als Winnetous Schwester Nscho-tschi eroberte die Französin das deutsche Publikum. Ihre Rolle ist untrennbar mit der legendären Karl-May-Filmserie verbunden - und untrennbar mit ihrem Leben.

  • Leinwand-Star

    Sa., 13.06.2020

    Promi-Geburtstag vom 13. Juni 2020: Gojko Mitić

    Gojko Mitić als Winnetou bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg.

    Durchtrainiert und dunkler Teint: Die Rolle eines Indianers auf der Leinwand scheint ihm auf den Leib geschrieben. Er wird auch «Winnetou des Ostens» genannt. Doch Gojko Mitić ist mehr: einfach Kult. Er fesselte Millionen Zuschauer - in Ost und West.

  • Wiederaufführung

    Sa., 10.08.2019

    «Der Schatz im Silbersee»: Klassiker wieder im Kino

    «Der Schatz im Silbersee» war 1962 der Auftakt zur erfolgreichen Reihe von Karl-May-Verfilmungen. Jetzt kommt der Klassiker für kurze Zeit wieder in die Kinos.

  • Tod mit 91 Jahren

    Mo., 22.04.2019

    «Winnetou»-Komponist Martin Böttcher gestorben

    Martin Böttcher ist tot.

    Die Musik zum Italowestern «Spiel mir das Lied vom Tod» hätte Martin Böttcher auch gern geschrieben. Dafür hat er mit seinen Melodien andere Westernhelden begleitet. Mit 91 Jahren ist er nun gestorben.

  • «Lerne loszulassen»

    So., 27.01.2019

    Nachlass-Auktion von Pierre Brice bringt 150.000 Euro ein

    Pierre Brice in seiner Paraderolle als Winnetou. Foto (1982): Horst Ossinger

    Perücken und Kostüme, Gemälde, Filmplakate und Drehbücher: Fast 800 Positionen wurden aus dem Nachlass des Winnetou-Darstellers versteigert. Ein Teil des Geldes soll gespendet werden.

  • Film

    Sa., 26.01.2019

    Pierre-Brice-Fans überbieten sich bei Auktion

    Berlin (dpa) - Hunderte persönlicher Gegenstände aus dem Nachlass des Schauspielers und Winnetou-Darstellers Pierre Brice sind in Berlin versteigert worden. Bekannte Filmrequisiten wie Winnetous Perücke und Stirnbänder kamen zum Aufruf, aber auch Sammlungen privater Briefe, Kostüme, Gemälde, Filmplakate und Drehbücher, insgesamt knapp 800 Positionen. Pierre Brice war in den 1960er Jahren in den Verfilungen der Karl-May-Romane als Apachenhäuptling Winnetou berühmt geworden. Mit der Auktion «erfülle ich den letzten Willen meines geliebten Mannes: Lerne loszulassen», teilte die Witwe des Schauspielers mit.

  • Französischer Schauspieler

    Do., 17.01.2019

    Winnetous Perücke: Pierre-Brice-Nachlass wird versteigert

    Ein Kopfmodell mit einer Perücke von Winnetou-Darsteller Pierre Brice steht in einem Auktionshaus auf einem Tisch.

    Karl-May-Fans haben ihn als Winnetou geliebt. In Berlin wird der Nachlass von Pierre Brice versteigert - seine Witwe erfüllt damit einen Wunsch, wie sie sagt.

  • Theater

    Do., 21.06.2018

    Winnetou-Darsteller Birkholz: Habe beim Filmtod «geheult»

    Theater: Winnetou-Darsteller Birkholz: Habe beim Filmtod «geheult»

    Elspe (dpa/lnw) - Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz (44) hat als Kind beim Tod des Apachenhäuptlings «geheult», allerdings «nicht ganz so schlimm wie meine Schwester». Er habe die Karl-May-Filme aus den 60er Jahren mit Pierre Brice (1929-2015) in der Hautrolle «verschlungen und geliebt», sagte Birkholz, der den Helden bei den Karl-May-Festspielen im sauerländischen Elspe verkörpert. Im Fernsehen war er unter anderem in «Gute Zeiten, schlechte Zeiten», «Polizeiruf 110» und «SOKO Leipzig» zu sehen.

  • Jean-Marc Birkholz

    Do., 21.06.2018

    Winnetou-Darsteller: Habe beim Filmtod «geheult»

    Jean-Marc Birkholz als Winnetou auf der Naturbühne in Lennestadt-Elspe.

    Die Verfilmungen aus den 60er Jahren mit Pierre Brice als «Winnetou» habe er geliebt. Heute verkörpert Jean-Marc Birkholz selbst den Helden bei den Karl-May-Festspielen im sauerländischen Elspe.

  • KuKADuH wird 20 Jahre

    Fr., 11.08.2017

    Kulturvielfalt soll Dorfleben attraktiv halten

    KuKADuH: steht für Vielfalt der Kultur in der Gemeinde Ascheberg, erklären Heidi Arendt und Martina Seiler im Vorfeld der Geburtstagsfeier.

    Der Kunst- und Kulturverein für Ascheberg, Davensberg und Herbern (KuKADuH) feiert im September einen runden Geburtstag und ist auch heute auf der Italienischen Nacht vertreten. WN-Redakteur Theo Heitbaum sprach im Vorfeld mit dem Vorstandsduo Heidi Arendt und Martina Seiler.