Pierre Huyghe



Alles zur Person "Pierre Huyghe"


  • Umstrittenes Konzept

    Mo., 02.09.2019

    Ein Museum für Privatsammler in Montpellier

    Die Installation «Massive Black Hole in the Dark Heart of our Milky Way» des Star- und Skandalkünstlers Danh Vo in der Eröffnungsausstellung «Distance intime» im Hôtel des Collections.

    In Zeiten knapper finanzieller Mittel zeigen Museen immer häufiger die Kunstschätze privater Sammler. Eine umstrittene Tendenz. Die südfranzösische Stadt Montpellier hat ein Museum für Privatsammlungen eröffnet.

  • Theater Titanick

    Di., 29.05.2018

    „TraumWelten“ in der Eissporthalle: Stationen-Reise für Schlafwandler

    Ein Embryo gehört zu den verwunschenen Wesen, die im September die Eissporthalle bevölkern.

    Vor fast einem Jahr erging es Uwe Köhler wie so vielen Besuchern der „Skulptur-Projekte“ in Münster. Er musste erst lange anstehen, und als er endlich im Innern der von Pierre Huyghe mit einer Installation bespielten ehemaligen Eissporthalle an der Steinfurter Straße stand, war er „vollkommen baff“. 

  • Bis zu 500 Wohnungen geplant

    Di., 26.12.2017

    Eishalle soll Anfang 2019 abgerissen werden

    Investor Hans-Joachim Bierbaum in der Eishalle an der Steinfurter Straße: Bis Anfang Oktober befand sich hier das weltweit gefeierte Skulptur-Projekt „After Alife Ahead“ von Pierre Huyghe, dessen Reste noch zu sehen sind. Das Foto entstand am Donnerstag.

    Im Sommer lockte die Eishalle als Schauplatz der Skulptur-Projekte Zehntausende Menschen an. Anfang 2019 soll sie abgerissen werden. Auf dem Areal entstehen bis zu 500 neue Wohnungen.

  • Skulptur-Projekte 2017 endete am Sonntag

    Mo., 02.10.2017

    Kultur auf den letzten Drücker

    Bei strahlendem Sonnenschein zog es die Massen natürlich wieder zum Hafen (großes Bild). Aber auch andere Kunstwerke in der Stadt erlebten noch einmal einen großen Andrang.

    Die 116 Tage sind vorbei, die Skulptur-Projekte 2017 jetzt Geschichte. Aber bevor es so weit war, strömten noch mal die Massen.

  • Skulptur-Projekte: Pierre Huyghe in der Eissporthalle

    Fr., 15.09.2017

    Unübersichtlich offen

    Wie eine apokalyptische Filmkulisse wirkt die ehemalige Eishalle. Huyghe hat die Fläche geometrisch aufsägen, bis zum eiszeitlichen Sandboden ausbaggern und mit Lehm zwei termitenartige Hügel bauen lassen.

    Gigantisches lässt den Menschen staunen. Alles was größer ist als er selbst, körperlich wie geistig, macht ihn devot oder andächtig oder sprachlos.

  • Skulptur-Projekte: Trübes Wasser am Erkmen-Steg

    Mo., 11.09.2017

    Die Tücken der Unterwasser-Brücke

    Aus dem denkwürdigen Gruppenbild der Kampfsportler auf dem Unterwassersteg wurde nichts. Das Wasser war zu trüb – mal wieder.

    Die Skulptur-Projekte 2017 sind eine komplizierte Angelegenheit. Am Montag streikte mal wieder die Technik von Camps „Matrix“ am Theater-Innenhof und in der Eissporthalle musste die Dachluken-Pyramide im Projekt von Pierre Huyghe gewartet werden. Und drei Mal war das Hafen-Wasser zu trüb für die Unterwasser-Brücke.

  • Kunst schafft Erlebnisse

    Di., 01.08.2017

    Kleine Geschichten am Rand der Skulptur-Projekte 2017

    Die Skulpturen sind in der Stadt – sie ziehen Menschen an und schaffen Kunst-Erlebnisse.

    Die Skulpturen sind in der Stadt – und sie ziehen Menschen an, schaffen Kunst-Erlebnisse. Hier eine kleine Sammlung von Geschichten am Rand der Skulptur-Projekte:

  • TV-Serie "Museums-Check" aus Münster

    Mi., 14.06.2017

    Skulptur-Projekte-Rundgang mit Schauspielerin Friederike Kempter

    TV-Serie "Museums-Check" aus Münster : Skulptur-Projekte-Rundgang mit Schauspielerin Friederike Kempter

    Friederike Kempter kennt Münster sehr gut, ermittelt sie doch seit 2002 als Nadeshda Krusenstern im Münster-Tatort an der Seite von Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Im 3sat-"Museums-Check" (Ausstrahlung am 18. Juni) geht TV-Moderator Markus Brock gemeinsam mit der Schauspielerin auf Skulpturen-Entdeckungstour und besucht das LWL-Museum.

  • Skulptur Projekte

    So., 11.06.2017

    Der Schrebergarten als Kunstobjekt in Münster

    Jeremy Deller in einem Kleingarten in Münster vor seiner kulturanthropologischen Arbeit «Speak to the Earth and it will tell you (2007-2017)».

    Alle zehn Jahre bekommt die documenta Konkurrenz aus Münster. Die Skulptur Projekte sind zwar viel kleiner als die Kasseler Weltkunstschau, aber auch sie haben eine internationale Strahlkraft. Am besten erkundet man die Freiluftausstellung mit dem Rad.

  • Skulptur Projekte

    Fr., 09.06.2017

    Gang über das Wasser im Hafen eröffnet

    Ja, es funktioniert: Sim Akdamar geht, begleitet von Stefan Suchy vom Sicherheitsteam, durch das Hafenbecken.

    Der Kontrast könnte nicht größer sein. Just zu dem Zeitpunkt, als die Künstlerin Ayşe Erkmen im Theater weilt und hautnah den gewaltigen Medienauftrieb für die Skulptur-Projekte 2017 erlebt, macht ihre Freundin Sim Akdamar bei strömendem Regen im Hafenbecken die Probe aufs Exempel. Sie testet Erkmens spektakuläres Kunstwerk „On Water“.