Pierre Jöcker



Alles zur Person "Pierre Jöcker"


  • Fußball: Bezirksliga 7

    Fr., 23.10.2020

    Das kann ja lustig werden: Max Kretzer mit der SG Telgte in Freckenhorst

    Fünf Jahre lang spielte Maximilian Kretzer (l.) in Freckenhorst, hier beim Torjubel mit Philip Schange.

    Von Anfang 2015 bis zu diesem Jahr hat Maximilian Kretzer für den TuS Freckenhorst gespielt. Jetzt trifft der Innenverteidiger mit der SG Telgte auf seinen Ex-Club – und verspricht seinen alten Kollegen ein spaßiges Duell. Fast hätte der 28-Jährige in diesem Sommer mit dem Fußball aufgehört.

  • Fußball: Bezirksliga

    Mo., 28.09.2020

    TuS Freckenhorst verliert mit Ansage

    Nicht immer auf Ballhöhe: Der TuS Freckenhorst mit Timo Achenbach (M.) und Stefan Kaldewey (r.) hat gestern eine schmerzhafte und unerwartete 2:4-Heimpleite gegen die SF Ostinghausen kassiert

    Nach vier Spielen hat der TuS Freckenhorst schon fünf Zähler eingebüßt.. Beim 2:4 gegen die SF Ostinghausen -- nicht zu verwechseln mit Tabellenführer TuS SG Oestinghausen -- gleich drei. Die Ursache aber lag auf der Hand.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 20.09.2020

    Starke zweite Halbzeit bringt TuS Freckenhorst den Sieg in Westönnen

    Pierre Jöcker (l.) erzielte ein Tor zum Zungeschnalzen.

    Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten erlebte Fußball-Bezirksligist TuS Freckenhorst beim 3:1-Erfolg in Westönnen. Letztlich überwog das Positive in Abschnitt zwei, so waren die drei Punkte am Ende auch verdient.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 13.09.2020

    Eine gute Stunde reicht dem TuS Freckenhorst gegen Lohauserholz

    Fußball: Bezirksliga 7: Eine gute Stunde reicht dem TuS Freckenhorst gegen Lohauserholz

    Im zweiten Spiel hat der ambitionierte TuS Freckenhorst den ersten Sieg in der Bezirksliga 7 geholt. Der TuS Lohauserholz musste sich klar mit 1:4 (1:3) beugen.

  • 1:3-Niederlage für den VfL Sassenberg

    Mo., 10.08.2020

    Heimische Fans sind heiß auf Fußball

    Es ging ordentlich zur Sache im Pokalderby: Daniel Jaspert (l.) und der favorisierte TuS Freckenhorst behielten am Ende beim VfL Sassenberg, hier mit Tobias Brand, die Oberhand.

    Es hätten wohl mehr als 1000 Besucher den Weg ins Stadion gefunden, denn die Fans wollen wieder Fußball sehen. So kamen immerhin 300 – mehr durften nicht – und erlebten den 3:1-Sieg des TuS Freckenhorst gegen den VfL Sassenberg. Der TuS zog damit ins Halbfinale des Kreispokals ein.

  • Bezirksliga: Jöcker und Lange verletzt

    Mo., 02.03.2020

    TuS fehlt beim 0:0 die Entschlossenheit

    Kurzeinsatz: Die Partie in Allagen war für Pierre Jöcker (M.) bereits nach 20 Minuten beendet.

    Der TuS Freckenhorst ist beim TuS GW Allagen nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Mehr als die beiden eingebüßten Zähler schmerzen allerdings zwei Hiobsbotschaften.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 01.12.2019

    TuS macht beim wichtigen Heimsieg Vieles richtig

    Erfolgreich behauptet: Finn Tünte (l.) und der TuS Freckenhorst verbuchten einen wertvollen 3:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten SV Drensteinfurt.

    Der TuS Freckenhorst hat das wichtige Spiel gegen den SV Drensteinfurt gewonnen. Beim 3:1 gegen den Tabellenzweiten machten die Feidiek-Fußballer Vieles richtig. Allerdings fanden die ersatzgeschwächten Gäste auch erst nach der Pause in die Partie.

  • Fußball: Bezirksliga

    Mo., 28.10.2019

    Bange Minuten für den TuS Freckenhorst beim Vorletzten

    Julius Meibeck (l.) und der TuS Freckenhorst setzten sich bei Stefan Nauert und BW Sünninghausen mit 3:2 durch.

    Als BW Sünninghausen in der 78. Minute den 2:3-Anschlusstreffer erzielte, musste der TuS Freckenhorst doch noch um den Sieg bangen. Zwölf Minuten später konnten die Gäste erleichtert aufatmen. Für den Trainer zählten in der Partie beim Kellerkind nur die Punkte.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 20.10.2019

    TuS Freckenhorst lange in Unterzahl, aber doch überlegen

    Erst getroffen, dann geflogen: Tobias Lange (l.) markierte für den TuS Freckenhorst zunächst den 1:1-Ausgleich, musste dann aber kurz vor der Halbzeitpause nach einer Notbremse per Feldverweis vom Platz.

    Der TuS Freckenhorst ist widerstandsfähig. Weder die Witterungsbedingungen, noch ein Rückstand oder die fast 45-minütige Unterzahl machte der Elf etwas aus. Fünf Tore waren das richtige Gegenmittel.

  • Fußball: 3. Runde Kreispokal

    Fr., 18.10.2019

    Freckenhorst kickt FCG mit 3:2 weg

    Julius Meibeck (l.) und der TuS Freckenhorst warfen den Westfalenligisten 1. FC Gievenbeck am Donnerstagabend sensationell aus dem Kreispokal-Wettbewerb.

    Gelegentlich zeigt der vielbeschworene Fußballgott doch Gerechtigkeitssinn. Diese Erfahrung hat gestern Abend der TUS Freckenhorst im Kreispokal-Achtelfinale gemacht. Der Bezirksligist marginalisierte den Zwei-Klassen-Unterschied gegen den 1. FC Gievenbeck und warf den Favoriten aus dem Wettbewerb.