Pjer Biederstädt



Alles zur Person "Pjer Biederstädt"


  • Interview mit Mieze Katz von MIA

    Di., 05.11.2019

    „Nicht die Welt, in der ich leben möchte”

    MIA kommen am 22. November ins Jovel.

    Die Tournee ist gerade gestartet, das siebte Album in der Pipeline: Die Elektropop-Band MIA macht während ihrer “Kopfüber-Tour” in Münster Station. Frontfrau Mieze Katz erzählt im Interview unter anderem, wie auch nach 20 Jahren Bandgeschichte auf Tour Klassenfahrt-Momente entstehen.

  • Interview mit Henning Wehland

    Do., 12.09.2019

    Zeit für klare Botschaften

    Henning Wehland veröffentlicht am 11. Oktober sein zweites Soloalbum „Gesetz der Toleranz“.

    Ein viel umjubelter H-Blockx-Auftritt beim Stadtfest, eine Bewerbung als Praktikant beim Oberbürgermeister, ein neues Album – bei Henning Wehland überschlagen sich derzeit die Ereignisse. Ein Interview.

  • Kommentar zum Schauraum

    Mo., 09.09.2019

    Symbol der Vielfalt

    Der mit rotem Teppich ausgelegte Rathausinnenhof ist während des Schauraums ein beliebter Treffpunkt für Besucher.

    Es war ein Wochenende voller kultureller Höhepunkte. Doch in der Veranstaltungsflut ging der Schauraum nicht unter – im Gegenteil: Die Nacht der Museen und Galerien ragte heraus. Und übernimmt in Zeiten des Umbruchs eine ganz wichtige Funktion, findet unser Autor Pjer Biederstädt in seinem Kommentar.

  • „Mut zusammennehmen und helfen“

    Mi., 31.07.2019

    Interview mit Notarzt und Comedian Lüder Warnken

    Lüder Warnken ist Notarzt in Münster und tritt als Comedian auf.

    Der münsterische Notarzt Lüder Warnken erzählt in seinem neuen Live-Programm „Scheiße ein Notfall“ humorvoll über seinen Arbeitsalltag. Doch das tut er nicht nur zum Spaß. Der Mann hat sich ein hohes Ziel gesteckt.

  • Interview mit Ausstiegsberater

    Mo., 24.06.2019

    Zweite Chance für Aussteiger aus der rechten Szene

    Gehört seit Jahren nicht mehr zum Stadtbild von Münster: Neonazis marschieren am 3. März 2012 im Rumphorstviertel auf.

    Der Münsteraner Felix Lange ist Ausstiegsberater beim Projekt NinA NRW in Recklinghausen. Im Interview mit unserem Redakteur Pjer Biederstädt erzählt er, warum auch Neonazis eine zweite Chance verdient haben.

  • Kinderschutzbund-Mitarbeiter im Interview

    Sa., 01.06.2019

    Prävention von sexuellem Missbrauch ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe

    Ewa Bäumer und Christoph Knack von der Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Münster verstehen die Verhinderung von sexualisierter Gewalt an Kindern als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

    Münster in Unruhe: Zuletzt haben Verdachtsfälle von Kindesmissbrauch für Aufsehen gesorgt. Ewa Bäumer und Christoph Knack vom Kinderschutzbund Münster sprechen im Interview über die Fälle und mögliche Maßnahmen zur Prävention.

  • Interview mit „Jugend forscht“-Siegern

    Sa., 25.05.2019

    Wie Straßen Sixpacks kriegen

    Den Versuchsaufbau haben Anton Fehnker (l.) und Simon Raschke mit dem Fahrrad auf einem Kinderanhänger zum Bahnhof transportiert, bevor sie zum Bundesfinale nach Chemnitz gefahren sind.

    [Mit Video] Anton Fehnker (17) und Simon Raschke (18) aus Münster gehören zu den besten Nachwuchsforschern der Republik. Die Abiturienten des St. Mauritz Gymnasiums haben bei „Jugend forscht“ den Preis für die originellste Arbeit erhalten. Im Interview erklären sie, wie Straßen Sixpacks bekommen.

  • Interview mit Gitarrist Adriano Batolba

    Do., 23.05.2019

    „Beim Rockabilly geht‘s um Energie“

    André Tolba alias Adriano Batolba kommt zusammen mit Falko Burkert und Bernie Weichinger als Adriano Batolba Trio in den Hot Jazz Club.

    André Tolba ist die Nummer eins der deutschen Rock ’n‘ Roll-Gitarristen. Am 8. Juni stellt sein Adriano Batolba Trio das neue Album „How much does it cost if it’s free?“ im Hot Jazz Club vor. Zuvor hat er unserem Redakteur Pjer Biederstädt verraten, ob Stefan Raab wirklich Gitarre spielen kann, wie Sasha zu Dick Brave wurde und welche Rolle der Zufall beim Erfolg hat.

  • Reise- und Musikdoku „Blown Away“

    Di., 21.05.2019

    „Wir konnten gar nicht segeln“

    Ben Schaschek (r.) hat erzählt, dass er während der Reise für die Route und die Planung zuständig war, sein Freund Hannes Koch für die Technik und die Mahlzeiten. Einmal waren sie 44 Tage am Stück zu zweit auf See – Freunde sind sie aber immer noch.

    Welch ein Abenteuer: Vier Jahre unterwegs, 31 Länder, 75.000 Kilometer. Im Mittelpunkt der Reise von Hannes Koch und Ben Schaschek stand ein Musikprojekt – und ein ziemlich marodes, 40 Jahre altes Segelboot.

  • Interview mit Sängerin aus Münster

    Mo., 29.04.2019

    Vanessa von der Forst auf Tour mit Andreas Gabalier

    Interview mit Sängerin aus Münster: Vanessa von der Forst auf Tour mit Andreas Gabalier

    Lampenfieber im Spotlight: Die waschechte münsterische Sängerin Vanessa von der Forst betritt bald die ganz großen Bühnen. Im Interview verrät sie ihren Plan, um gegen die Aufregung anzukämpfen.