Prinz Charles



Alles zur Person "Prinz Charles"


  • Drehpause

    Fr., 21.06.2019

    Prinz Charles besucht Daniel «007» Craig am Filmset

    Daniel Craig (l) zeigt Prinz Charles (r) den Aston Martin DB5.

    Der britische Royal ist bekennender Natur- und Umweltschützer. Er interessiert sich aber auch für schnelle Autos, zumal für den Wagen, den der Filmheld James Bond auch wieder in seinem neuen Abenteuer fährt.

  • Britische Royals

    Mi., 19.06.2019

    Prinz Edward und Sophie feiern 20. Hochzeitstag

    Prinz Edward und Gräfin Sophie von Wessex sind sozial stark engagiert.

    Prinz Charles? Geschieden. Prinz Andrew? Geschieden. Aber die Ehe von Prinz Edward und Sophie hält. Seit 20 Jahren.

  • Typisch britisch

    Mo., 17.06.2019

    Die Queen ernennt neue Ordensritter

    Queen Elizabeth (M) mit König Willem-Alexander von den Niederlanden und Königin Maxima in der St. George's Hall im Windsor Castle.

    Drei Königinnen, zwei Könige, Prinzen und Herzoginnen: Bei der Versammlung des Hosenbandordens in Windsor treffen die Königspaare aus Spanien und den Niederlanden auf die britischen Royals. Zwei scheinen sich dabei besonders gut zu verstehen.

  • Verpatzter Tweet

    Do., 13.06.2019

    «Prinz der Wale»: Trump erntet Spott für Schreibfehler

    Prinz Charles und Herzogin Camilla treffen auf Donald Trump und seine Frau Melania.

    Sprache kann tückisch sein: Ein «h» mehr oder weniger führt manchmal zu Spott und Häme. Und so wurde Donald Trump zum Twitter-Trend.

  • 75 Jahre Alliierten-Landung

    Mi., 05.06.2019

    Staats- und Regierungschefs gedenken D-Day in Portsmouth

    Königin Elizabeth II. spricht bei der Gedenkveranstaltung.

    Zum Gedenken an die Landung der Alliierten in der Normandie sind einige der mächtigsten Politiker im englischen Portsmouth versammelt: US-Präsident Trump, Premierministerin May, Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron. Im Zentrum steht die 93-jährige Queen.

  • Großer Auftritt

    Mi., 05.06.2019

    Der Rüpel und die Royals: Trump im Buckingham-Palast

    Ein großer Wunsch des US-Präsidenten geht in Erfüllung: Die britische Königin Elizabeth II. und Donald Trump im Buckingham Palace.

    Tradition, Klasse, Noblesse - all das wird nicht unbedingt mit Donald Trump verbunden. Bei seinem Besuch in England versucht der US-Präsident, etwas vom Glanz des Königshauses abzubekommen. Und doch macht er vor allem seinem Image als Rüpel alle Ehre.

  • International

    Mo., 03.06.2019

    Trump zum Staatsbankett im Buckingham-Palast eingetroffen

    London (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist zum Staatsbankett im Buckingham-Palast eingetroffen. Trump und First Lady Melania wollen dort mit Mitgliedern des Königshauses und weiteren Gästen zu einem festlichen Abendessen zusammenkommen. Am Morgen hatte Königin Elizabeth II. den US-Präsidenten und die First Lady bereits feierlich im Buckingham-Palast empfangen. Die Trumps besuchten außerdem die Westminster Abbey und trafen Prinz Charles und dessen Frau zum Tee. Der dreitägige Staatsbesuch Trumps in Großbritannien ist sehr umstritten. Morgen werden im Zentrum Londons große Proteste erwartet.

  • International

    Mo., 03.06.2019

    Queen empfängt US-Präsidentenpaar im Buckingham-Palast

    London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania zum Auftakt eines dreitägigen Staatsbesuchs im Buckingham-Palast empfangen. Das Präsidentenpaar landete mit einem Hubschrauber auf dem Gelände des Palasts in London. Thronfolger Prinz Charles und Herzogin Camilla kamen dem US-Präsidenten und seiner Frau im Garten entgegen und führten sie zur Veranda des Palasts, wo die Königin sie im mintfarbenen Kostüm in Empfang nahm. Begleitet wurde der Empfang von Salutschüssen. Vor einem gemeinsamen Mittagessen wurden Trump und Melania im Garten des Palasts mit militärischen Ehren empfangen.

  • International

    Mo., 03.06.2019

    Trump zu Staatsbesuch in Großbritannien eingetroffen

    London (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Großbritannien eingetroffen. Trump und seine Ehefrau Melania landeten auf dem Londoner Flughafen Stansted. Heute sind mehrere Termine mit Mitgliedern des Königshauses geplant. Der Präsident und die First Lady werden zunächst feierlich im Buckingham-Palast empfangen und dort unter anderem mit der Queen zu Mittag essen. Geplant sind auch ein Besuch der Westminster Abbey in London und ein Treffen mit Prinz Charles.

  • International

    Mo., 03.06.2019

    Trump zu Staatsbesuch in Großbritannien

    London (dpa) - US-Präsident Donald Trump beginnt heute seinen umstrittenen Staatsbesuch in Großbritannien. Er flog am Abend an Bord der Air Force One vom Militärstützpunkt Andrews bei Washington ab. Am ersten von drei Tagen werden der Präsident und First Lady Melania mit militärischen Ehren und Kanonensalut im Buckingham-Palast in London empfangen und dort unter anderem mit der Queen zu Mittag essen. Geplant sind auch ein Besuch der Westminster Abbey in London und ein Treffen mit Prinz Charles.