Prokopi Pavlopoulo



Alles zur Person "Prokopi Pavlopoulo"


  • Wahlen

    Mo., 08.07.2019

    Neuer griechischer Regierungschef Mitsotakis vereidigt

    Athen (dpa)- Nur wenige Stunden nach dem Wahlsieg der bürgerlichen Partei Nea Dimokratia ist ihr Chef Kyriakos Mitsotakis als griechischer Ministerpräsident vereidigt worden. Dies berichtet das griechische Staatsfernsehen. «Ich wünsche Ihnen viel Erfolg», sagte Präsident Prokopis Pavlopoulos nach der Vereidigung in Athen. Mistotakis' Partei hatte gestern die Parlamentswahlen in Griechenland gewonnen. Die Partei wird nach Angaben des Innenministeriums mit 158 von 300 Abgeordneten im Parlament vertreten sein und damit alleine regieren können. Mitsotakis will am Abend sein Kabinett vorstellen.

  • Wahlen

    Mo., 08.07.2019

    Künftiger griechischer Premier soll heute vereidigt werden

    Athen (dpa) - Bereits einen Tag nach dem Wahlsieg der konservativen Partei Nea Dimokratia soll Griechenlands neuer Premier Kyriakos Mitsotakis vereidigt werden. Der Termin am Mittag beim Präsidenten der Republik, Prokopis Pavlopoulos, stehe bereits fest, berichten griechische Medien. Am Vormittag will der scheidende Ministerpräsident Alexis Tsipras den Wahlsieger zur Amtsübergabe empfangen. Am Nachmittag wird Mitsotakis dann sein Kabinett präsentieren. Die Griechen hatten sich gestern bei der Parlamentswahl klar für die konservative Partei Nea Dimokratia entschieden.

  • Merkel in Griechenland

    Fr., 11.01.2019

    Berlin und Athen pochen auf solidarische Flüchtlingspolitik

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht mit dem griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos.

    Seit langem verlangt Kanzlerin Merkel in der EU vergebens mehr Gemeinsamkeit beim Umgang mit Flüchtlingen. In Athen findet sie dafür Unterstützung. Die Hardliner in Europa dürfte das kaum umstimmen.

  • Archäologie

    Mo., 03.12.2018

    Streit um Parthenon-Fries - Athen besteht auf Rückgabe

    Teile des Parthenon-Fries im British Museum.

    Seit mehr als einem Vierteljahrhundert fordert Athen von Großbritannien die Rückgabe des antiken Parthenon-Frieses. Der griechische Staatspräsident ist dabei nicht ohne Zuversicht.

  • Staatsbesuch in Griechenland

    Do., 11.10.2018

    Steinmeier bittet Griechen um Verzeihung

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender bei einem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Chaidari westlich von Athen. 

    Mit klaren Worten bekennt sich der Bundespräsident zur historischen deutschen Schuld in Griechenland. Doch den Gastgebern reicht das nicht aus. Der Ton bleibt aber gemäßigt. Und Steinmeier sieht auch Anlass zur Selbstkritik.

  • Bundespräsident

    Do., 11.10.2018

    Steinmeier gedenkt der Opfer deutscher Besatzung in Griechenland

    Athen (dpa) - Zum Beginn seines Staatsbesuchs in Griechenland hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einem ehemaligen Konzentrationslager der Opfer deutscher Verbrechen im Zweiten Weltkrieg gedacht. Während der deutschen Besatzung waren in dem Lager Chaidari bei Athen bis zu 25 000 Menschen interniert. Nach 1941 kam es an vielen Orten Griechenlands zu Massenerschießungen und anderen Gräueltaten. Allein 60 000 bis 70 000 jüdische Griechen wurden ermordet. Nach dem Besuch des Lagers ist ein erstes Treffen mit Präsident Prokopis Pavlopoulos angesetzt.

  • Bundespräsident

    Do., 11.10.2018

    Steinmeier in Griechenland: Nazi-Verbrechen unvergessen

    Athen (dpa) - Mit der Fahrt zu einem ehemaligen Konzentrationslager in der Nähe von Athen beginnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute seinen Staatsbesuch in Griechenland. Danach ist ein erstes Treffen mit Präsident Prokopis Pavlopoulos angesetzt. Auch Gespräche mit Ministerpräsident Alexis Tsipras und Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis sind vorgesehen. Im ehemaligen Lager von Chaidari will Steinmeier der griechischen Opfer während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg gedenken. Im kollektiven Gedächtnis vor allem der Athener ist Chaidari als eine Art «Vorzimmer zum Tod» präsent.

  • Staatsbesuch

    Mi., 10.10.2018

    Steinmeier nach Athen - Reparationen werden Thema

    Reist nach Griechenland: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Die deutsche Ablehnung ist eindeutig, aber für Athen ist die Forderung nach Milliardenzahlungen so etwas wie ein Pflichtprogramm bei Besuchen aus Deutschland. Das wird auch der Bundespräsident erleben.

  • Brände

    Fr., 27.07.2018

    Steinmeier kondoliert griechischem Präsidenten am Telefon

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seinem griechischen Amtskollegen Prokopis Pavlopoulos wegen der vielen Toten durch Waldbrände am Telefon kondoliert. Wie eine Sprecherin des Präsidialamtes in Berlin mitteilte, telefonierte Steinmeier mit Pavlopoulos und erkundigte sich über die Lage in den Brandgebieten und die Situation der Verletzten. Bei den schweren Bränden in der Nähe von Athen sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Viele wurden verletzt.

  • International

    Sa., 02.12.2017

    Ankara bestätigt Athen-Besuch Erdogans

    Ankara (dpa) - Recep Tayyip Erdogan wird am 7. und 8. Dezember als erster türkischer Staatspräsident seit 65 Jahren Griechenland besuchen. Erdogan werde dabei den griechischen Präsidenten Prokopis Pavlopoulos treffen, das wurde offiziell mitgeteilt. Als Regierungschef hatte Erdogan Griechenland zuvor schon wiederholt besucht. Im Mittelpunkt der Gespräche dürften die Flüchtlingskrise, die angespannte Lage im östlichen Mittelmeer, die Beziehungen EU-Türkei sowie ein Bündel strittiger bilateraler Themen wie etwa die Überwindung der Teilung Zyperns stehen, hieß es weiter.