Rüdiger Wiechers



Alles zur Person "Rüdiger Wiechers"


  • Schloss Senden: Ehepaar stiftet für Sanierungsarbeiten

    Do., 08.10.2020

    Alte Fenster – neuer Durchblick

    Spender-Ehepaar Maria und Rüdiger Wiechers (l.) sowie Dr. Franz Waldmann, Vorsitzender des Vereins Schloss Senden, schauen aus zwei der zu sanierenden Fenstern des Romberg-Traktes.

    Da hilft kein einfacher Fensterputz: Die über 100 Jahre alten Sichtscheiben im Romberg-Trakt des Schlosses werden nun nach und nach erneuert. Keine einfache Aufgabe, zumal die Sanierung durch Spenden finanziert wird. Die erste Zuwendung eines ins Münsterland zurückgekehrten Ehepaares gab einen Impuls.

  • Initiative „Schloss Platz Kultur 2020“

    Do., 03.09.2020

    Musikcampus oder „Science Center“ am Kalkmarkt

    Wollen städtebauliche Entwicklungen rund um den Schlossplatz anstoßen (v.l.): Stefan Rethfeld, Ulrich Krüger, Christian Schmitz, Martin Heppner und Rüdiger Wiechers von der Initiative „Schloss Platz Kultur 2020“.

    Die Initiative „Schloss Platz Kultur 2020“ macht sich dafür stark, die Entwicklung des Areals rund um den Schlossplatz voran zu treiben. Sie verweist auf vier Konzepte, die internationale Architekturbüros erarbeitet haben.

  • Wenn gebürtige Münsteraner nach Jahrzehnten wieder zurückkehren

    Do., 24.01.2019

    Im Alter lockt die Heimat

    Magdalena Wedding (v.r.), Dr. Thomas Abeler und Rüdiger Wiechers sind als gebürtige Münsteraner im Alter in ihre Heimatstadt zurückgekehrt und engagieren sich jetzt in der Bürgerstiftung. Das freut natürlich den Vorsitzenden Hans-Peter Kosmider.

    Die Bürgerstiftung hat eine neue Zielgruppe entdeckt: Gebürtige Münsteraner, die als Senioren zurückkehren. Wir haben mit drei von ihnen gesprochen . . .

  • Internationale Fahrradwerkstatt

    So., 22.04.2018

    Stiftung spendet 6000 Euro

    Rüdiger Wiechers (2.v.r.) überbrachte die Spende der Stiftung „Städte für Menschen“. Bernd Brixius (l.) von der Internationalen Fahrradwerkstatt sowie Elke Rigers und Jörg Rostek vom Verein „Integrationsforum“ bedankten sich dafür.

    Freude bei den Verantwortlichen der Gievenbecker Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge: Die Stiftung „Städte für Menschen“ unterstützt ihre Arbeit.

  • Rückkehr nach Münster

    Do., 23.11.2017

    Ehepaar Wiechers kehrt nach drei Jahrzehnten in die alte Heimat zurück

    Maria und Rüdiger Wiechers sind begeisterte Münsteraner, haben aber noch einen Koffer in Bad Vilbel stehen. Die Neuzugezogenen lieben den Prinzipalmarkt und das Zusammenspiel von alter und moderner Architektur.

    Maria und Rüdiger Wiechers sind nach mehr als 30 Jahren im Rhein-Main-Gebiet wieder in die Heimat zurückkehrt. Das Ehepaar ist überzeugt: Manchmal sehen die Münsteraner die Schönheiten ihrer Stadt nicht mehr.