Rüdiger Wienberg



Alles zur Person "Rüdiger Wienberg"


  • Online-Auktionen

    Fr., 03.05.2019

    Nach Germania-Pleite: Inventar der Airline wird versteigert

    Germania mit fast 1700 Mitarbeitern hatte Anfang Februar Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt - fast eineinhalb Jahre nach der spektakulären Air-Berlin-Pleite.

    Berlin (dpa) - Nach der Pleite der Berliner Fluggesellschaft Germania wird nun das Inventar versteigert. Am Freitag starteten etwa Online-Auktionen zu Büro- und Werkstattzubehör, wie Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg mitteilte.

  • Airline-Insolvenz

    Di., 26.03.2019

    Germania-Rettung endgültig gescheitert

     Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania vor dem Terminal bei der Eröffnung des Germania-Gates am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in Greven am 27. April 2017.

    Hoffnungsschimmer verglüht: Investoren interessierten sich für die insolvente Airline Germania, die lange eine wichtige Rolle am Flughafen Münster/Osnabrück gespielt hat. Doch es kam anders.

  • Stilllegung und Kündigungen

    Mo., 25.03.2019

    Keine Rettung für insolvente Airline Germania

    Ein Passagierflugzeug der insolventen Fluggesellschaft Germania auf dem Rollfeld des Flughafens Bremen. Der Flugbetrieb wurde bereits am 04.02.2019 eingestellt.

    Es hatte einen Hoffnungsschimmer für die Germania-Mitarbeiter gegeben - Investoren interessierten sich für die insolvente Berliner Airline. Doch es kam anders.

  • Luftverkehr

    Mo., 25.03.2019

    Insolvenzverwalter: Rettung von Airline Germania geplatzt

    Berlin (dpa) - Die Rettung der insolventen Berliner Fluggesellschaft Germania ist gescheitert. Alle seriösen Bieter seien abgesprungen, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg mit. Eine Stilllegung sei nicht mehr abzuwenden. «Die Mitarbeiter erhalten nun in den nächsten Tagen die Kündigungen und werden zusätzlich zum Anfang April freigestellt», hieß es in der Mitteilung. Anfang Februar hatte die Airline mit fast 1700 Mitarbeitern Insolvenz angemeldet. Germania steuerte viele Reiseziele im Mittelmeerraum an.

  • Insolvenzverwalter dämpft Hoffnungen

    Di., 05.03.2019

    Germania-Kunden werden leer ausgehen

    Insolvenzverwalter dämpft Hoffnungen: Germania-Kunden werden leer ausgehen

    Kunden der Pleite-Airline Germania werden definitiv auf ihren Kosten sitzen bleiben. Der vorläufige Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg sieht keine Chance, dass Kunden ihre Flüge von einem möglichen neuen Investor ersetzt bekommen könnten. 

  • Konkrete Verhandlungen laufen

    Di., 26.02.2019

    Zwei Kaufangebote für Teile der insolventen Airline Germania

    Der Germania-Insolvenzverwalter hat zwei Gebote für einen Großteil des Streckennetzes sowie den Wartungs- und Servicebereich

    Berlin (dpa) - Für große Teile der insolventen Airline Germania liegen nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Kaufangebote vor.

  • Luftverkehr

    Do., 14.02.2019

    Investoreninteresse nach Germania-Pleite

    Berlin (dpa) - Für die insolvente Airline Germania interessieren sich nach Angaben des vorläufigen Verwalters mehrere Investoren - es könnte möglicherweise auf ein abgespecktes Flugangebot hinauslaufen. «Germania hat einen sanierungswürdigen Kern, das zeigen die Unternehmenszahlen, und das zeigt auch das hohe Interesse der Investoren», teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg mit. Als mögliches Sanierungsszenario komme vor allem eine Konzentration auf lukrative Strecken mit einer reduzierten Flotte in Frage: «Nicht alle Germania-Strecken sind ein Verlustgeschäft.»

  • Hoffnungsschimmer

    Fr., 08.02.2019

    Germania-Pleite: Kein Ersatz für rund 260 000 Flugbuchungen

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Germania haben sich für ein Abschiedsfoto am Airport Nürnberg zusammengefunden.

    Die Germania-Pleite trifft Mitarbeiter und kleinere Flughäfen hart. Jetzt gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer. Aber nicht für viele Tausende Reisende.

  • Luftverkehr

    Fr., 08.02.2019

    Germania-Pleite: Insolvenzverwalter spricht mit Investoren

    Berlin (dpa) - Für die insolvente Airline Germania könnte es womöglich eine Zukunft geben. Der vorläufige Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg teilte mit, dass er Gespräche mit Interessenten über mögliche Konstellationen einer Übernahme führe. «Unser vorrangiges Ziel ist es, die Fluglinie betriebsbereit zu halten, um die Start- und Lande-Slots behalten zu können», sagte Wienberg. «Das ist die Grundvoraussetzung für eine Lösung, die den Geschäftsbetrieb als Teil oder als Ganzes erhält.» Die Berliner Airline hatte am Wochenbeginn einen Insolvenzantrag gestellt und den Flugbetrieb eingestellt.

  • Insolvente Fluggesellschaft

    Mi., 06.02.2019

    Vermögenslage bei insolventer Airline Germania noch unklar

    Germania ist eine deutsche Fluggesellschaft mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

    Die Germania-Flugzeuge sind am Boden. Die Lage der insolventen Fluggesellschaft ist aber noch sehr unübersichtlich - vor allem die Vermögenswerte rücken ins Licht.