Rabah Abed



Alles zur Person "Rabah Abed"


  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 11.12.2020

    Alle haben Bock – Abed, Morzonek und Balke bleiben

    Rabah Abed bleibt dem hiesigen Fußball-Landesligisten über das Saisonende hinaus erhalten. Gleiches gilt für Thomas Morzonek (kl. Bild) und Torwarttrainer Christian Balke.

    Der VfL Senden und sein dreiköpfiges Trainerteam bleiben einander mindestens bis Mitte 2022 treu. Die bisherige Punktausbeute mag ausbaufähig sein. Etwas anderes ist den sportlichen Leitern des VfL indes viel wichtiger.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 20.11.2020

    Macht einfach, was er will – Niklas Castelle hat alle Freiheiten

    Mit fairen Mitteln in der Landesliga praktisch nicht zu stoppen: VfL-Youngster Niklas Castelle.

    Niklas Castelle (VfL Senden) trifft ohne Ende – seit dem Sommer insgesamt 24 Mal in 14 Pflicht- und Freundschaftsspielen. Ehe jetzt aber alle sportlichen Leiter im Münsterland hastig zum Hörer greifen: Zwei Dinge kann dem 18-Jährigen nur sein Heimatverein bieten.

  • Fußball: Landesliga

    So., 11.10.2020

    VfL Senden verliert „verdammt bitter“

    Ali Shinawi (hier in einem Testspiel gegen Lüdinghausens Marius Grewe) traf zwei Mal vom Elfmeterpunkt für die Gäste.

    Mit 0:4 lag der VfL Senden nach einer halben Stunde beim TuS Altenberge zurück – die Partie schien schon gelaufen. Dann krempelten die Gäste die Ärmel auf.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mo., 05.10.2020

    Wer einen Lauf hat . . . VfL Senden verliert typisches Remis-Spiel

    VfL-Neuzugang Ali Shinawi (r.), hier im Laufduell mit SG-Mann Jonas Weid, und Co. hätten einen Punkt verdient gehabt.

    Der VfL Senden wartet weiter auf den ersten Saisonsieg, der SG Borken unterlag die Elf von Rabah Abed und Thomas Morzonek mit 1:2 (1:1). Wieso die Gäste das ziemlich ausgeglichene Duell am Ende gewonnen haben? Gute Frage.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 18.09.2020

    17 Jahre, Ruhepuls 30 – Lukas Gottwald ganz schön abgeklärt

    Scheut auch vor harten Zweikämpfen nicht zurück: VfL-Youngster Lukas Gottwald (r.), hier im Duell mit WSC-Kapitän Chris Thannheiser.

    Bei seinem Pflichtspieldebüt vor 14 Tagen gegen den Werner SC (1:1) zählte Lukas Gottwald, mit 17 der Jüngste im Team, zu den Besten beim VfL Senden. Nur eine Sache mussten ihm die beiden Trainer, Rabah Abed und Thomas Morzonek, erst austreiben.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 13.09.2020

    VfL Senden bei „Top-Zockern“ chancenlos

    „Enttäuschend“ fand Rabah Abed den VfL in Hälfte eins.

    Der VfL Senden hat das Auswärtsspiel bei Aufstiegsanwärter SV Dorsten-Hardt deutlich mit 1:5 (0:3) verloren. Vor allem eine Halbzeit war aus Gästesicht zum Vergessen.

  • Fußball: Kreispokal

    Mo., 07.09.2020

    Rabah Abed, Martin Ritz und Benjamin Siegert sind Fans

    Auf dem Weg zum Pokalsieg bezwang der SV Herbern 2019 den TuS Hiltrup. Im laufenden Wettbewerb könnte der TuS Ascheberg auf den Westfalenligisten treffen. 

    Vier hiesige Vereine sind am Dienstagabend (8. September) im Cup-Wettbewerb auf Kreisebene gefordert. Während drei Trainer jedes Pflichtspiel für bedeutsam halten, ist BWO-Assistenzcoach Patrick Döhla gedanklich schon fünf Tage weiter.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 06.09.2020

    VfL Senden macht fast alles richtig

    War an fast allen gefährlichen Torannäherungen des VfL beteiligt: Youngster Niklas Castelle (r.).

    Keinen Sieger fand die Auftaktpartie zwischen dem VfL Senden und dem Werner SC, 1:1 (1:1) hieß es nach aufregenden 93 Minuten. Ein Spieler der Hausherren war an fast allen gefährlichen VfL-Aktionen beteiligt, für zwei WSC-Akteure war es ein gebrauchter Tag.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 04.09.2020

    Formschwankungen beim VfL Senden nicht ausgeschlossen

    Optimistischer als noch vor ein paar Wochen: Thomas Morzonek.

    Der VfL Senden empfängt zum Saisonauftakt am Sonntagnachmittag den Werner SC. Das vergangene Aufeinandertreffen im Sportpark endete aus VfL-Sicht ziemlich deprimierend. Diesmal könnte es ganz anders laufen.

  • Neuzugänge beim VfL Senden

    Mo., 27.07.2020

    Junges Team setzt auf Angriff

    Treten jetzt wieder mit der Mannschaft vor den Ball (vorne v.l.): Pascal Karaterzi, Mirkan Arslan, Ali Shinawi, Navid Ahmad, Connor Glover, Niklas Castelle und Jan Henrik Springeneer – es fehlen Ben Rahlenbeck und Charles Ndefru. Dahinter das Kompetenz-Team des VfL vor dem Aufgang zum neuen Kabinengebäude (v.l.): Trainer-Duo Rabah Abed und Thomas Morzonek, die sportlichen Leiter Taylan Berik und Christian Arends sowie der frischgebackene Vorsitzende Ingo Pallas

    Unter veränderten Corona-Bedingungen ist die erste Mannschaft wieder ins Training eingestiegen. Mit verjüngtem Team setzen die Sendener auf Angriff.