Radulf Beuleke



Alles zur Person "Radulf Beuleke"


  • „Don Camillo und Peppone“ feiert Freitag Premiere

    Fr., 14.06.2019

    Ein Klassiker im neuen Gewand

    Die Proben laufen unter Hochdruck. Regisseur Andreas Gergen und Choreograf Till Nau (kleines Bild, von links) verfolgen jeden Schritt und jede Bewegung des Ensembles, geben Anweisungen und vergessen dabei den Spaß an der Sache nicht.

    Die letzte Szene wird geprobt – das große Schlussbild. Wieder und wieder werden die Schritte wiederholt. Passt schon alles perfekt? „Nein, aber wir haben ja noch eine Woche Zeit“, gibt sich Intendant Radulf Beuleke gelassen und blickt auf die konzentriert arbeitenden Darsteller auf der Freilichtbühne. Am nächsten Freitag aber, da kann man sicher sein, passt alles. Dann feiert das Musical „Don Camillo und Peppone“ Premiere.

  • „Musical meets Pop“ auf der Freilichtbühne

    Di., 11.06.2019

    Eine feucht-fröhliche Gala

    Sascha Krebs, Wietske van Tongeren, Milica Jovanovic, Dominik Hees, Drew Sarich, Kristina Love, Thomas Borchert, Kevin Tarte und Patrick Stanke (von links) brachten das Publikum schnell zum Toben.

    „Ach, ist das schön hier!“ Wietske van Tongeren wirbelt barfuß über die pitschenasse Bühne und lässt sich vom strömenden Regen nicht beirren. Mit dem Song „First Time“ verbreitet sie einfach nur gute Laune und das Publikum geht begeistert mit. Bei der Gala „Musical meets Pop“ gießt es teilweise wie aus Kübeln. Trotzdem wird das Programm auf der ausverkauften Freilichtbühne am Pfingstmontag – mit zwei Unterbrechungen – komplett durchgezogen.

  • Freilichtbühne Tecklenburg

    Mi., 01.05.2019

    Der Sound des Urwalds

    Die Stars der Dschungelbuch-Aufführung der Tecklenburger Freilichtbühne mit dem musikalischen Leiter Giorgio Radoja, Produzent Michael Voss und Intendant Radulf Beuleke (v.l.)

    Im Tonstudio von Michael Voss an der Grevener Marktstraße wird gerade der neue Sound-Track des Dschungelbuchs eingespielt. Premiere ist am 19. Mai auf der Tecklenburger Freilichtbühne.

  • Freilichtspiele Tecklenburg

    Mo., 22.04.2019

    Maß nehmen für die neue Saison

    Lagebesprechung auf der Bühne (v.l.):Sylwester Gajaszek (Leitung Bühnenbildbau), Jens Janke (Bühnenbild) und Dieter Basner (Technische Leitung) planen die Kulissen. Jürgen Christ

    Die Bühne wird geschrubbt, Kulissen entworfen und in der Schneiderei hängt schon knapp die Hälfte der Kostüme für die neue Saison auf Bügeln. Bevor es bei der Freilichbühne in Tecklenburg losgehen kann, gibt es viel zu tun.

  • Freilichtbühne

    Fr., 15.03.2019

    Swingender Abschluss der Saison

    Sind bei der September-Gala „Musical goes Swing“ dabei: Enrico de Pieri, Zodwa Selele (oben, von links), Gino Emres und Thomas Hohler (unten, von links)

    Die Pfingstgala „Musical meets Pop“ ist längst etabliert auf der Freilichtbühne in Tecklenburg. In diesem Jahr gibt es erstmals eine Gala als Abschlussveranstaltung. „Musical goes Swing“ heißt es am 20. September.

  • Jahr der Rekorde auf der Freilichtbühne

    Di., 18.09.2018

    118.800 Zuschauer und kein Regen

    Das Traumpaar aus „Rebecca“, Milica Jovanovic und Jan Amman, übernimmt die Hauptrollen in „Dr. Schiwago“.

    Hat es in einer Musical-Saison schon einmal mehr Besucher gegeben? Intendant Radulf Beuleke kann sich jedenfalls nicht daran erinnern. Über 118.800 waren es in der am Sonntag beendeten Saison. „Es war ein sehr gutes, sehr angenehmes Jahr“, blickt Beuleke im Gespräch mit dieser Zeitung entspannt zurück. Und das habe nicht nur am Wetter gelegen („Wir hatten keine einzige Vorstellung im Regen.“), sondern auch an der Qualität der gespielten Stücke.

  • Delegation aus Dänemark

    So., 16.09.2018

    Austausch über die Strukturen

    Stefan Streit und Radulf Beuleke (5. und 6. von links) empfingen die Gäste im Rathaus.

    Gäste aus Rat und Verwaltung der dänischen Hafenstadt Nyborg besuchten jetzt die Festspielstadt Tecklenburg. Nach einem Termin mit dem Intendanten und Vorsitzenden der Freilichtspiele, Radulf Beuleke, empfing Bürgermeister Stefan Streit die Delegation im Rathaus.

  • Publikumslieblinge stehen fest

    Mo., 10.09.2018

    „Besondere Botschafter für Tecklenburg“

    Die meisten Stimmen bei den Darstellerinnen konnte Femke Soetenga (3. von links) auf sich vereinigen. Patrick Stanke, Erster bei den Darstellern, war der Preisverleihung nicht dabei.

    Die Fans haben entschieden. Die Gewinner sind Femke Soetenga und Patrick Stanke. Sie wurden zu den beliebtesten Künstlern der Freilichtspielsaison 2018 gewählt. „Sie sind nicht nur die Publikumslieblinge, sondern auch besondere Botschafter für Tecklenburg“, stellte Bürgermeister Stefan Streit bei der kleinen Feierstunde im Puppenmuseum fest. Femke Soetenga spielte die Fee aus dem See in Spamelot. Patrick Stanke war als Jean Valjean in Les Miserables der herausragende Akteur.

  • Freilichtspiele: Regisseur von „Les Misérables“ übernimmt Gastrolle

    Di., 07.08.2018

    2019 gibt’s zwei neue Glanzlichter

    „Les Misérables“ feiert zurzeit Erfolge bei den Freilichtspielen. Am Donnerstag und Freitag ist Regisseur Ulrich Wiggers in dem Musical als Wirt Thénardier zu sehen. Zwei neue Erfolgsstücke sind für das kommende Jahr schon geplant.

    Kein Zweifel: Mit „Les Misérables“ haben die Verantwortlichen der Tecklenburger Freilichtspiele einen Glücksgriff getan. Die Geschichte vom Lieben, Kämpfen und Sterben hat alles, was die Literatur der französischen Romantik ausmacht. Das kommt an beim Publikum. Ausverkaufte Bühnenshows zeugen davon. Jetzt präsentieren die Verantwortlichen zum laufenden Programm ein besonderes Glanzlicht – und legen mit einem Ausblick auf die Shows des kommenden Jahres gleich noch eins drauf.

  • Star-Tenor Klaus Florian Vogt besucht Freilichtbühne

    Di., 31.07.2018

    Vom Orchestergraben auf die Bühne

    30 Jahre alt ist das Foto, auf dem Klaus Florian Vogt in seiner Rolle in der Operette „Der Bettelstudent“ auf der Freilichtbühne Tecklenburg zu sehen ist. Fotograf Heiner Schäffer ist sich nicht sicher, ob die Frau, die er damals an der Hand hielt, Silvia Krüger ist, seine heutige Ehefrau. Das kleine Bild zeigt Klaus Florian Vogt und seine Frau Silvia mit Intendant Radulf Beuleke.

    Dass Klaus Florian Vogt am Sonntagabend die Aufführung des Musicals „Les Misérables“ auf der Freilichtbühne besucht hat – Freunde klassischer Musik werden bei dieser Nachricht aufhorchen. Zu Recht. Denn der Tenor wurde einen Abend zuvor in der Rolle des Stolzing in „Die Meistersinger von Nürnberg“ bei den Festspielen in Bayreuth gefeiert.