Rainer Bock



Alles zur Person "Rainer Bock"


  • TV-Tipp

    Mi., 12.08.2020

    Mein Altweibersommer

    Rainer Bock und Iris Berben als Ehepaar in dem TV-Film "Mein Altweibersommer".

    Rainer Bock hat im Film sehr spät Karriere gemacht. Nazis, Möbelpacker und jetzt Iris Berbens Ehemann - seine Palette ist breit. Auch Netflix hat ihn für sich entdeckt.

  • Ostsee ist langweilig

    Di., 11.08.2020

    Rainer Bock: Ich muss einmal im Jahr nach Sylt

    Schauspieler Rainer Bock fühlt sich wohl auf Sylt.

    Seine Karriere kam erst spät in Gang. Mittlerweile zählt Rainer Bock aber zu den interessantesten Schauspielern in Deutschland.

  • TV-Tipp

    Mi., 08.04.2020

    Der Überläufer

    Walter Proska (Jannis Niewöhner) wird im Wald überrascht.

    Siegfried Lenz war 25, als er seine letzten Kriegstage in einem Buch verarbeitete. Wenige Wochen vor dem 75. Jahrestag des Zusammenbruchs ist nun die Filmfassung zu sehen. Regie führte ein Oscar-Preisträger.

  • TV-Tipp

    Mi., 11.12.2019

    Der König von Köln

    Vieles in Köln wird unter der Hand geregelt. Vor allem von Josef Asch (Rainer Bock, r), hier mit seinem Baudezernenten Andrea di Carlo (Serkan Kaya, l).

    Geklüngelt wird überall, aber in Köln besonders viel? Mit dem «König von Köln» widmet sich das Erste in einer fiktiven Satire einem realen Skandal.

  • Kino-Kritik: „Atlas“

    Do., 25.04.2019

    Bock brütet

    Rainer Bock als Walter

    Zunächst das Lob auf Rainer Bock: Der 64-Jährige war zunächst Cafébesitzer in Kiel, spielte lange Theater. Erst 2009, als er nacheinander in Michael Hanekes „Das weiße Band“ und Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ zu sehen war, ging seine Filmkarriere so richtig los. Inzwischen zählt er zu den auch international gefragtesten TV- und Kinoschauspielern Deutschlands.

  • Komisch, aber mit Tiefgang

    Sa., 13.01.2018

    «Die Anfängerin»: Tragikomödie mit Ulrike Krumbiegel

    Ulrike Krumbiegel.

    Eine Mittfünfzigerin ordnet ihr Leben neu und entdeckt dabei eine alte Leidenschaft wieder: das Eiskunstlaufen. Als junge Frau hatte sie die Hoffnung auf eine Eislauf-Karriere zu schnell begraben, nun startet sie durch.

  • Tragikomödie

    Sa., 13.01.2018

    «Die Anfängerin»: Zweiter Frühling auf dem Eis

    Ulrike Krumbiegel spielt eine Mittfünfzigerin die ihr Leben noch einmal neu zu ordnen beginnt.

    Eine erfolgreiche Ärztin beginnt mit Mitte fünfzig, ihr Leben noch einmal neu zu ordnen – «Die Anfängerin» ist eine unkonventionelle Tragikomödie über die Kunst, sich selbst zu akzeptieren.

  • TV-Tipp

    Mi., 18.10.2017

    Ich war eine glückliche Frau

    Hermann Blok (Rainer Bock) und Sylvia Blok (Imogen Kogge).

    Was treiben eigentlich die Nachbarn so? Im Familiendrama «Ich war eine glückliche Frau» geht es um Lebensträume, Enttäuschungen und verpasste Chancen - betrachtet aus dem Fenster des Hauses nebenan.

  • „Nachtsicht“ - „Tatort“ aus Bremen

    So., 12.03.2017

    Ein Auto wird zur Mordwaffe

    Am Unglücksort finden

    Lautlos und nahezu unsichtbar gleitet das Auto durch die Dunkelheit – bis der Fahrer plötzlich das Schweinwerferlicht anschaltet und draufhält. Mehrfach überfährt der Mörder den wehrlosen Mann auf der Straße. Die Kommissare Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) haben im neuen Bremer „Tatort: Nachtsicht“ von vornherein den Lackierer und ehemaligen Drogenabhängigen Kristian Friedland (Moritz Führmann) im Visier – seine Eltern aber blockieren die Ermittlungen gegen ihren Sohn hartnäckig.

  • Fassade des Schweigens

    So., 12.03.2017

    Tatort - Nachtsicht

    Die Schauspieler Sabine Postel als Hauptkommissarin Inga Lürsen und Oliver Mommsen als Hauptkommissar Nils Stedefreund ermitteln zum fünftletzten Mal gemeinsam in Bremen.

    Im Bremer Tatort «Nachtsicht» mordet ein Serienkiller bei Nacht. Er überfährt Menschen mit einem gepanzerten Auto. Die Kommissare müssen in einem Familiengeflecht aus Schweigen und Auflehnung ermitteln.