Rainer Maria Woelki



Alles zur Person "Rainer Maria Woelki"


  • Kirche

    Mi., 12.02.2020

    Missbrauch im Erzbistum Köln: Untersuchung wird vorgestellt

    Köln (dpa/lnw) - Eine von Kardinal Rainer Maria Woelki beauftragte Kanzlei aus München stellt am 12. März eine Untersuchung zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln vor. Der Abschlussbericht der Kanzlei werde darlegen, «welche persönlichen, systemischen oder strukturellen Defizite in der Vergangenheit dafür verantwortlich waren, dass Vorfälle von sexuellem Missbrauch gegebenenfalls vertuscht oder nicht konsequent geahndet wurden», teilte das Erzbistum am Mittwoch mit.

  • Gesundheit

    Do., 16.01.2020

    Kirchen zufrieden mit Bundestagsentscheidung bei Organspende

    Präses Manfred Rekowski (r) und Pfarrer Wilfried Gladbach beim Eröffnungsgottesdienst der Synode der Evangelischen Kirche.

    Der Bundestag hat sich gegen eine radikale Neuregelung der Organspende entschieden. Zur Zufriedenheit der großen Kirchen in NRW.

  • Kirche

    Do., 16.01.2020

    Kardinal Woelki feiert Soldatengottesdienst im Kölner Dom

    Köln (dpa) - Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat am Donnerstag in einem Soldatengottesdienst im Kölner Dom zum Einsatz für den Frieden aufgerufen. Er hoffe, dass zu den vielen militärischen Konflikten, die es ohnehin schon gebe, nicht bald noch ein neuer dazukomme, sagte der Erzbischof. Er bete dafür, «dass die Flamme des Dialogs nicht erlöschen möge».

  • Gesundheit

    Do., 16.01.2020

    Kardinal Woelki gegen Widerspruchslösung bei Organspende

    Kardinal Rainer Maria Woelki blickt in die Kamera.

    Köln (dpa) - Vor der Bundestagsabstimmung über eine Neuregelung der Organspende hat sich der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki gegen eine Widerspruchslösung ausgesprochen. «Die Organspende muss freiwillig sein», sagte der Chef des größten deutschen Bistums in einem Videostatement. «Die Würde des Menschen ist auch im Sterben und sogar über den Tod hinaus unantastbar. Die Freiheit bei dieser Entscheidung darf deshalb nicht beschnitten werden.»

  • Brauchtum

    Mo., 06.01.2020

    Schädel der Heiligen Drei Könige sind im Kölner Dom zu sehen

    Der Schrein der Heiligen Drei Könige im Kölner Dom.

    Köln (dpa) - Im Kölner Dom ist am Montag der Dreikönigsschrein geöffnet worden - erstmals nicht nur für einen Tag, sondern für eine ganze Woche. Solange kann man nun hinter einem Gitter die Schädel der drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar sehen.

  • Kirche

    Fr., 27.12.2019

    Sternsinger starten in Köln und Aachen

    Rainer Maria Wölki (M), Erzbischof von Köln, segnet die vielen kleinen Helfer.

    Köln (dpa/lnw) - Seit Freitag ziehen wieder Tausende Sternsinger in Nordrhein-Westfalen von Tür zu Tür, um Segen zu bringen und Spenden zu sammeln. In Köln feierte Kardinal Rainer Maria Woelki zu Beginn der Aktion mit rund 1500 Menschen einen Gottesdienst. In Aachen kamen nach Angaben des Bistums am Freitag rund 400 Mädchen und Jungen zusammen.

  • Kirche

    Mi., 25.12.2019

    Bischöfe warnen vor Nachteilen von "Alexa" und "Siri"

    Google Home und Amazon Echo sind ausgestattet mit den Sprachassistenten Google Assistant und Alexa.

    Zwei katholische Bischöfe haben in ihren Weihnachtspredigten vor überzogenen Erwartungen an digitale Alltagsassistenten wie «Alexa» und «Siri» gewarnt. 

  • Kirche

    So., 22.12.2019

    Kardinal: Weihnachten ist «Exportschlager des Christentums»

    Kardinal Rainer Maria Woelki, Kölner Erzbischof, leitet einen Gottesdienst.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki sieht in Weihnachten ein Fest, das Menschen weltweit verbindet. «Das Faszinierende ist doch, dass Weihnachten DER Exportschlager des Christentums ist und weltweit Menschen unterschiedlichster Kulturen und Regionen verbindet», sagte der Erzbischof der «Bild»-Zeitung (Montag.) Gleichzeitig gab er zu, dass die Religion zu anderen Zeiten des Jahres für viele Menschen keine große Rolle mehr spiele. «Wir Christen müssen verstehen, dass es bei uns nicht mehr selbstverständlich ist, Christ zu sein.» Das Christentum sei kein Selbstläufer mehr - es müsse von den Geistlichen erklärt und begründet werden. «Diese Aufgabe müssen wir annehmen.»

  • Kirche

    Mi., 25.09.2019

    Düsseldorfer Stadtdechant verzichtet auf Ämter

    Ulrich Hennes.

    Düsseldorf/Köln (dpa) - Der katholische Geistliche Ulrich Hennes gibt seine Ämter als Düsseldorfer Stadtdechant und Pfarrer auf. Damit sei der Weg frei für einen Neuanfang, teilte das Erzbistum Köln am Mittwoch mit. Im Gegenzug habe Kardinal Rainer Maria Woelki das zuvor erlassene Verbot des öffentlichen priesterlichen Wirkens für Hennes aufgehoben. Über seinen künftigen Einsatz als Priester werde Woelki später entscheiden.

  • Kirche

    Do., 19.09.2019

    Düsseldorfer Stadtdechant will gegen Entlassung vorgehen

    Ulrich Hennes steht vor vor dem Logo des internationalen katholischen Jugentreffens.

    Der Düsseldorfer Stadtdechant soll Sex mit einem jungen Mann gehabt haben. Er soll ihn zwar nicht dazu gezwungen, aber doch eine Notlage ausgenutzt haben. Obwohl der Geistliche alles bestreitet, hat ihn Kardinal Woelki jetzt seines Amtes enthoben.