Rainer Mertens



Alles zur Person "Rainer Mertens"


  • Obstbaumschnitt: Prächtiges Obst statt „Kleiderhaken“

    Mi., 20.03.2019

    Der Kraft eine Richtung geben

    Landschaftsgärtner Rainer Mertens erläuterte an verschiedenen Beispielen, wie ein moderner Obstbaumschnitt funktioniert. Bei Bäumen wie Kirsche oder Pflaume ist mindestens eine Astschere nötig.

    In der Gartengestaltung unterliegt vieles der Mode: Kiesbeete, Hochbeete, Laub fegen oder liegenlassen, die Staudenneuheiten der Saison. Überraschend allerdings: Es gibt zeitgemäße Veränderungen sogar im Obstbaumschnitt.

  • Awo und ZiBoMo laden Senioren ein

    Di., 05.02.2019

    Fröhliche Ausgelassenheit

    Die Geschwister Dust berichten beim Seniorenkarneval im Festzelt von ihren Erfahrungen als Putzfeen. Natürlich haben sie während dieser Aufgabe Augen und Ohren offen – Missverständnisse sind gleichsam zu erwarten.  

    Putzfeen, Tanzgruppen, Prinz und Kinderprinz – und natürlich der Hippenmajor – sie alle werden beim Seniorenkarneval am 23. Februar im Festzelt ihre Aufwartung machen. Der Kartenvorverkauf läuft.

  • Awo Wolbeck blickt zufrieden zurück

    Mi., 09.05.2018

    „Gut und effektiv gearbeitet“

    Viele Veranstaltungen im Mittelpunkt, helfende Hände drumherum: Dieter Banneke, Marlene Lauhoff, Theo Mooren, Christine Echelmeyer, Gabi Hesse-Ortmann, Anja und Rainer Mertens.

    Munter und mit einigem Lachen absolvierte der Ortsverein Wolbeck der Awo am Dienstag seine Mitgliederversammlung.

  • Seniorenkarneval fand zum 25. Mal statt

    So., 04.02.2018

    Ein Großereignis mit besonderem Flair

    Wolbecker „Trolle“  bestaunen die „Prima-Diven“ – gleich sind sie dran mit ihrem Showtanz.

    1994 war die Premiere, am Samstag gab es die 25. Auflage des Seniorenkarnevals, den der Ortsverein Wolbeck der Arbeiterwohlfahrt und die Karnevalsgesellschaft ZiBoMo gemeinsam veranstalten.

  • Rainer Mertens hielt eindringliche Rede zum Volkstrauertag

    So., 19.11.2017

    Von der Würde aller Menschen

    Rainer Mertens sprach in diesem Jahr in Wolbeck zum Volkstrauertag.

    Zum Volkstrauertag versammelten sich auch in Wolbeck am Sonntagmittag Bürger, Vertreter vieler Parteien aus Ortsverein, Bezirksvertretung und Rat, Mitglieder der Feuerwehr und der St.-Achatius-Nikolai-Bruderschaft, von Vereinen wie der KG ZiBoMo, des Bürgerforums, des TV Wolbeck, der ABC Schützen sowie der Kirche.

  • Veranstaltungen in Wolbeck und Angelmodde

    Di., 07.11.2017

    Gedenkfeiern zum Volkstrauertag

    Zum Gedenken an die Opfer von Kriegen, Terror, Gewalt und Intoleranz finden am Volkstrauertag (19. November) Gedenkfeiern in den Stadtteilen statt. In Angelmodde treffen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der Angelmodder Vereine mit Fahnenabordnungen um 11 Uhr auf dem St.-Agatha-Kirchplatz und gehen von dort gemeinsam zum Friedhof an der Homannstraße. Die Ansprache am Ehrenmal wird Mathias Kersting halten. In Wolbeck treffen sich die Teilnehmer aus der Bürgerschaft und Vertreter der Vereine um 12.45 Uhr am St.-Nikolaus-Kirchplatz und gehen von dort aus unter Begleitung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr zum Ehrenmal (Münsterstraße), um der Toten zu gedenken. Die Ansprache wird Rainer Mertens halten.

  • Demenz und ihre vielen Facetten

    Do., 22.06.2017

    Arbeitskreis „Älter werden in Wolbeck“ und Alexianer starten fünfteilige Vortragsreihe

    Hoffen auf eine große Resonanz ihrer Vortragsreihe: (.l.) Markus Jörissen (Leiter Tagespflege im Achatiushaus), Rainer Mertens und Theo Mooren (beide vom Arbeitskreis „Älter werden in Wolbeck“.

    Es war nicht nur die bedrückend hohe Zahl von derzeit 1,5 Millionen demenzkranker Menschen in der Bundesrepublik, die Theo Mooren für dieses Thema besonders sensibilisiert hat, sondern auch die persönliche Erfahrung mit einem an Demenz erkrankten Bekannten. „Ich wusste einfach nicht, wie ich mich verhalten sollte“, erklärte er gestern bei der offiziellen Vorstellung der fünfteiligen Vortragsreihe „Dementielle Erkrankungen und ihre Folgen“.

  • Offene Schulungsveranstaltung zur Obstbaumpflege im Kleingartenverein

    Mi., 22.02.2017

    Entscheidung vor dem Schnitt treffen

    Der Bezirksverband der Kleingärtner hatte zu einer Schulung im Obstbaumschnitt eingeladen. Gärtnermeister Rainer Mertens zeigte den Teilnehmern unter anderem an einem jungen Baum den richtigen Erziehungsschnitt.

    Bei relativ guten äußeren Bedingungen hatte der Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner e.V. zu einer Schulungsveranstaltung zum Thema Obstbaumschnitt in die Kleingartenanlage Everswinkel am Pattkamp eingelagen. Der Vorsitzende des Bezirksverbandes, Rolf Rosendahl, und der Vorsitzende des Kleingartenvereins Everswinkel, Janus Przybyla, begrüßten dazu viele interessierte Teilnehmer.

  • Torsten Laumann und Rainer Mertens moderieren den Seniorenkarneval

    Mi., 11.01.2017

    Bewährtes Format mit neuem Team

    Vielseitig und farbenfroh war der Seniorenkarneval im vergangenen Jahr. Diesmal findet die Kooperationsveranstaltung von Awo und ZiBoMo am 18. Februar statt.

    Ein neues Moderatoren-Team wird beim diesjährigen Senioren-Karneval durchs Programm führen: Mit Torsten Laumann (ZiBoMo) und Rainer Mertens (Awo) werden erstmals zwei Herren die einzelnen Nummern des gemeinsam organisierten närrischen Programms ankündigen. Rainer Mertens tritt in die Fußstapfen von Marlene Benter-Camen, die als stellvertretende Vorsitzende jahrzehntelang den Moderatoren-Part der Awo übernommen hatte, aber seit dem vergangenen Jahr für diese Funktion nicht mehr zur Verfügung steht. Das bewährte närrische Format startet am 18. Februar (Samstag) um 13.50 Uhr im beheizten Festzelt an der Feuerwache.

  • Kaufleute und Vereine mit vielfältigem Programm / Erstmals Darts-Werfen und Glühweinzelt vor Ort

    So., 20.11.2016

    Lichternacht bot viel Abwechslung

    Die KG ZiBoMo bot Glühwein im Zelt sowie Kekse und Fotos von Narren aus vergangenen Ziegenbocksmontags-Jahren im Museum an der Neustraße.

    Die Lichternacht am Samstag vor Totensonntag, bei der Kaufleute und Vereine bis 22 Uhr die Türen öffnen, gibt es in Wolbeck seit vielen Jahren. Dennoch wandelt sie sich immer wieder. So bot diesmal der Parkplatz an der Haltestelle Sültemeyer an zentraler Stelle ein schützendes Zelt, aus dem es dampfte. Bratwürste und Glühwein hielten Aktive der ZiBoMo bereit. Aus dem Vorstand, den Jungkarnevalisten „Jukas“ und den Tanzgruppen schoben Karnevalisten Dienst, um Hunger und Durst zu stillen.