Rainer Welke



Alles zur Person "Rainer Welke"


  • Fußball: 3. Liga

    Do., 30.08.2018

    Premiere für Kevin Großkreutz beim SC Preußen Münster

    Ein Karriere mit Höhen und Tiefen: Kevin Großkreutz (rechts) feiert mit Lukas Podolski den WM-Titel. Seine beste Zeit hatte er bei Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp.

    Hoher Besuch an der Hammer Straße: Am Samstag bekommt der SC Preußen weltmeisterlichen Besuch. Kein geringerer als Kevin Großkreutz gastiert mit dem KFC Uerdingen im Preußenstadion.

  • Sonstiges

    Di., 16.09.2014

    Hiltrup zittert sich in Runde drei

    Westfalenligist TuS Hiltrup zitterte sich gestern Abend in die dritte Pokalrunde. Beim 3:1-Sieg beim A-Ligisten BW Aasee musste Hiltrup nicht nur in die Verlängerung, sondern zuvor bis zur sechsten Minute der Nachspielzeit warten, ehe Daniel Ziegner die frühe 1:0-Führung der Platzherren durch Enno Stemmerich (22.) egalisierte – und die Favoriten in die Überstunde rettete. Robin Wellermann (118.) und Rainer Welke (120.) konnten sehr spät noch das Elfmeterschießen verhindern. Bezirksligist Westfalia Kinderhaus hat die Pokalhürde beim SC Reckenfeld gestern Abend ohne Probleme gemeistert. Christian Dan, Robert Wojdat und Pascal Altefrohne trafen zum 3:0-Erfolg für das Team von Trainer Frank Busch beim Tabellen-14. der Kreisliga A. Heute Abend müssen der FC Gievenbeck (in Westbevern), Münster 05 (gegen Warendorfer) und GW Amelsbüren im direkten Aufeinandertreffen mit dem TSV Handorf ran.

  • Kreispokalfinale: Westfalenligist schlägt Warendorf 4:1

    Fr., 30.05.2014

    TuS Hiltrup holt sich den Pokal

    Die Trophäe in der Hand und viel Freude in den Gesichtern: Der TuS Hiltrup hat den Kreispokal gewonnen.

    Westfalenligist TuS Hiltrup wird seiner Favoritenrolle gerecht und holt sich den Kreispokal mit 4:1 gegen die Warendorfer SU aus der Bezirksliga.

  • Fußball-Westfalenliga

    So., 30.03.2014

    Fromme kennt keine Gnade

    Tanzen um den Ball: Roxels Thomas Rauen (links) und Hiltrups Marvin Deckert.

    Das Derby zwischen dem BSV Roxel und dem TuS Hiltrup entscheiden die Gäste nach einem Treffer in der 88. Minute zu ihren Gunsten.

  • Vor dem Anpfiff: TuS Hiltrup

    Mo., 12.08.2013

    Kastner lamentiert nicht

    TuS Hiltrup: (hinten von links) Trainer Martin Kastner, Torwart-Trainer Andreas Daweke, Marvin Deckert, Tim Bothen, Rainer Welke, Björn Schunke, Alexander Nowitzki, Sinan Krieger, Masen Mahmoud, Antonio Alarcon Reyes, Gunnar Weber, Team-Manager Edgar Möller, Mohammed Rammal; (Mitte von links) Frederic Böhmer, Gunvald Herdin, Patrick Hinkerohe, Waldemar Klemke, Romain Böcker, Diogo Castro, Alejandro Gomez; (vorne von links) Artur Scherer, Robin Paton, Christoph Lübke, Daniel Ziegner, Dennis Hoeveler, Michael Fromme. Es fehlen Aljoscha Kottenstedde, Lukas Deckart.

    Es ist die Hitze der vergangenen Tage, die auch den Fußballern des TuS Hiltrup zu schaffen macht. Da steigt ein Tim Bothen in den Kanal, schlitzt sich dabei den Fuß auf und wird nach OP länger ausfallen. Da steigt ein Michael Fromme aufs Rad, stürzt und zieht sich einen Haarriss im Schlüsselbein zu. Die konservative Heilungsmethode wird sicherlich fünf Wochen dauern. Alex Nowitzki schlägt das alles auf den Kreislauf, Ruhe ist für ihn die erste Bürgerpflicht.

  • Fußball-Westfalenliga: Hiltrup bezwingt Marl

    So., 02.06.2013

    Kleiner Kader – große Leistung

    Reif für den Zirkus: Hiltrups Gunnar Weber (links) zeigt, was er in der Luft draufhat.

    TuS Hiltrup geht personell am Stock – aber paradoxerweise scheint gerade diese unangenehme Situation die Mannschaft zu stützen. Martin Kastner trainierte die letzten Wochen im Schnitt mit nur zehn Mann, trotzdem holte man aus fünf Partien stolze zehn Punkte. „Eine Topleistung. Ich bin ja auch schon etwas länger dabei, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt“, zeigte sich der Trainer äußerst zufrieden mit den vergangenen Auftritten. Auch der TSV Marl-Hüls bekam die gute Spätform der Hiltruper zu spüren und wurde mit 2:0 im letzten Heimspiel der Westfalenliga-Saison nach Hause geschickt.

  • Wichtiger Sieg für Hiltrup

    So., 21.04.2013

    TuS geht auf Abstand

    Diogo Castro (re.) und der TuS waren keine Überflieger, vergrößerten durch den 2:1-Erfolg gegen Marvin Piechotta (li.) und den TuS Haltern den Abstand zum Ligakeller.

    Durch das 2:1 gegen den Namensvetter aus Haltern dürfte der TuS Hiltrup aller Abstiegssorgen ledig sein.

  • Ein Spiel der Extreme

    So., 16.09.2012

    Beim 0:6 des TuS ist jeder Schuss ein Treffer / Partie zur Pause gelaufen / Rot für Welke

    Das war ein Spiel der Extreme – und extrem unglücklich in seinem Verlauf. Zum Nachteil des TuS Hiltrup, der mit 0:6 (0:5) beim FC Eintracht Rheine eine derbe Abfuhr kassierte. Zumindest den Zahlen nach. Doch diese Niederlage ließ sich erklären. Auch deshalb kann und wird sie den bisherigen guten Saisonverlauf nicht infrage stellen.

  • Senden

    Do., 15.09.2011

    Doppelspitze hält Bio-Betrieb auf Kurs

  • Steinfurt

    Di., 14.06.2011

    Hackenfort spielt und trifft fast dauernd

    Kreis Steinfurt - Würde in der Fußball-Landesliga ein „MVP“ wie bei den Amerikanern in der NBA (National Basketball Association) gekürt, die Wahl fiele in der Staffel 4 unter Garantie auf Rainer Hackenfort von Eintracht Ahaus. Der Mann hat nicht nur 26 Tore für seinen Klub geschossen, er hat, so weist es das Zahlenwerk des Staffelleiters aus, auch sämtliche 30 Spiele für Ahaus...