Rainer Woelki



Alles zur Person "Rainer Woelki"


  • Kirche

    So., 24.05.2020

    Kaum konkrete Pläne für Anti-Missbrauchs-Kommissionen in NRW

    Johannes-Wilhelm Rörig spricht während einer Pressekonferenz.

    Der Beschluss soll ein Meilenstein sein bei der Aufarbeitung des Missbrauchsskandals: Jedes katholische Bistum in Deutschland soll eine eigene Untersuchungskommission einrichten. Doch in NRW tut sich bisher nicht so viel.

  • Gesundheit

    Do., 16.04.2020

    Woelki: Schnellstmögliche Lockerung des Gottesdienstverbots

    Kardinal Rainer Maria Woelki hält eine Predigt.

    Düsseldorf/Köln (dpa) - Der Kölner Kardinal Rainer Woelki und andere Religionsvertreter haben am Donnerstag mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) über eine Lockerung des Gottesdienstverbots gesprochen.

  • Gesundheit

    Di., 14.04.2020

    Woelki will «schon bald» wieder Gottesdienst feiern

    Rainer Woelki hält einen Gottesdienst ab.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Kardinal Rainer Woelki geht offenbar davon aus, dass das derzeit geltende strikte Gottesdienstverbot demnächst gelockert wird. «Ich hoffe sehr, dass wir mit Augenmaß und Sorgfalt schon bald wieder Gottesdienste feiern können», twitterte der Chef des größten deutschen Bistums am Dienstag. «Ich meine kein kopfloses Zurück zur Normalität, sondern Gottesdienste, in denen wir uns genau an die Regeln halten, die wir in den letzten Wochen gelernt haben.» Um einer Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen, finden die Gottesdienste derzeit vor leeren Bänken statt und werden im Internet übertragen.

  • Freizeit

    So., 12.04.2020

    Leere Kirchen in NRW: Erstes Ostern mit Gottesdienstverbot

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche, Erzbischof von Köln, hält einen Gottesdienst ab.

    Es ist einmalig in der Kirchengeschichte: ein Ostern ohne gemeinschaftliche Gottesdienste - mit Predigten vor leeren Bänken. Doch die Katholiken und Protestanten versuchen, der Corona-Krise auf andere Weise zu trotzen.

  • Gesundheit

    Mi., 08.04.2020

    Woelki: Warnung vor Verstößen gegen Gottesdienst-Verbot

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche, Erzbischof von Köln, hält einen Gottesdienst im Dom ab.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Erzbischof Rainer Woelki hat die Gemeinden vor Verstößen gegen das staatlich verordnete Gottesdienst-Verbot gewarnt. «Wir haben das von einem Staatskirchenrechtler prüfen lassen und haben das juristische Ergebnis bekommen, dass die kommunalpolitisch Verantwortlichen solche Entscheidungen treffen können, dass das rechtsstaatlich ist und dass wir uns als Kirche dagegen nicht wehren können», sagte der Kardinal der «Bild»-Zeitung (Mittwoch).

  • Kirche

    Fr., 03.04.2020

    Woelki will Missbrauchsbericht nach Corona-Krise vorstellen

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche und Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der verschobene Bericht zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln soll nach Angaben von Kardinal Rainer Woelki möglichst bald nach der Corona-Krise veröffentlicht werden. Der unabhängige Bericht einer Münchner Rechtsanwaltskanzlei werde noch in diesem Jahr vorgelegt, «und zwar so früh wie möglich», sagte Woelki in einem Interview des «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstagsausgabe). Woelki hatte die für März geplante Vorstellung des Berichts kurzfristig abgesagt und dies mit einer unklaren Rechtslage begründet.

  • Gesundheit

    So., 15.03.2020

    Woelki: Erlebe sehr verantwortlichen Umgang mit Virus

    Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa) - Die meisten Menschen verhalten sich nach Ansicht des Kölner Erzbischofs Rainer Woelki trotz Sorgen und Ängsten sehr verantwortlich in der Corona-Krise. «Aus zahlreichen Gebetsbitten, die mich in diesen Tagen erreichen, erfahre ich, dass viele Menschen derzeit sehr besorgt sind und in Ängsten leben», sagte Kardinal Rainer Maria Woelki in einem Video zum Thema Coronavirus, mit dem er sich am Sonntag via domradio.de an die Gläubigen gewandt hat.

  • Kirche

    Di., 10.03.2020

    Rechtliche Unklarheit: Woelki verschiebt Missbrauchsbericht

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche, Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Erzbischof Rainer Woelki hat die Vorstellung eines Berichts zum Umgang mit Missbrauchsfällen kurzfristig verschoben. Ein neuer Termin wurde noch nicht mitgeteilt. Der Grund sei eine unklare Rechtslage, teilte das Erzbistum am Dienstag mit. Es war geplant, bei der Präsentation am Donnerstag auch diejenigen zu benennen, die im Erzbistum dafür verantwortlich waren, dass Missbrauchsfälle nicht konsequent aufgedeckt und geahndet wurden. Diese «identifizierbare Nennung der früheren Verantwortungsträger» sei aber noch nicht in all ihren Rechtsaspekten «abschließend geklärt». Es gebe «erhebliche Zweifel an der Rechtssicherheit».

  • Kirche

    So., 30.06.2019

    Kühle hinter dicken Mauern: Kardinal regt Kirchenbesuch an

    Kardinal Rainer Woelki, Kölner Erzbischof.

    Köln (dpa/lnw) - Bei der derzeitigen Hitze empfiehlt der Kölner Kardinal Rainer Woelki einen Kirchenbesuch. Hinter dicken, alten Kirchenmauern sei es angenehm kühl, sagte der Erzbischof am Sonntag in einem Beitrag für das Kölner Domradio. Dazu zitierte er einen Text aus dem 13. Jahrhundert: «Komm herab Oh Heiliger Geist - in Unrast schenkst du Ruh, hauchst in Hitze Kühlung zu!» Woelki: «Herzlich möchte ich Sie einladen, wann immer sich für Sie in den kommenden Ferienwochen die Gelegenheit ergibt, ein Gotteshaus aufzusuchen.»

  • Kirche

    So., 30.06.2019

    Kühle hinter dicken Mauern: Kardinal regt Kirchenbesuch an

    Köln (dpa) - Bei der derzeitigen Hitze empfiehlt der Kölner Kardinal Rainer Woelki einen Kirchenbesuch. Hinter dicken, alten Kirchenmauern sei es angenehm kühl, sagte der Erzbischof in einem Beitrag für das Kölner Domradio. Dazu zitierte er einen Text aus dem 13. Jahrhundert: «Komm herab Oh Heiliger Geist - in Unrast schenkst du Ruh, hauchst in Hitze Kühlung zu!» Woelki: «Herzlich möchte ich Sie einladen, wann immer sich für Sie in den kommenden Ferienwochen die Gelegenheit ergibt, ein Gotteshaus aufzusuchen.»