Ralf Gerlach



Alles zur Person "Ralf Gerlach"


  • Bremer Platz

    Mi., 04.12.2019

    Drogenszene will mehr Sozialarbeiter

    Bremer Platz 

    Um den konkreten Bedarf an Sozialarbeiterpräsenz am Bremer Platz erfassen zu können, führte das Drogenhilfezentrum „Indro“ eine Erhebung auf der Drogenszene durch. Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache.

  • Indro-Umfrage zum Bremer Platz

    Fr., 30.08.2019

    Drogenszene hält Anwohnerbeschwerden für gerechtfertigt

    Die Drogenszene gehört zu den „Hauptnutzern“ der Grünfläche am Bremer Platz. Deshalb hat der Verein Indro auch bei ihr abgefragt, was bei der Umgestaltung zu berücksichtigen wäre.

    Zurzeit läuft das Werkstatt-Verfahren zur Neugestaltung der Grünfläche des Bremer Platzes auf vollen Touren. Anwohner und Interessengruppen beteiligen sich fleißig mit ihren Wünschen – doch zu den „Hauptnutzern“ gehört auch die Drogenszene. Der Verein Indro hat in einer Umfrage nun auch deren Bedürfnisse abgefragt. Mit zum Teil überraschenden Ergebnissen.

  • Bilanz des Drogenhilfezentrums

    Do., 11.07.2019

    120 000 Spritzen entsorgt

    Bilanz des Drogenhilfezentrums: 120 000 Spritzen entsorgt

    120.000 Spritzen haben die Helfer des Drogenhilfezentrums Indro in Münster eingesammelt. Und auch die Nutzung des Konsumraums erreichte einen neuen Höchstwert.

  • Bremer Platz

    Fr., 05.04.2019

    „Verdrängung der Szene hat begonnen“

    Beteiligen sich am Quartiersmanagement Bremer Platz: (v.l.) Quartiersmanager Stefan Scholz, Ralf Gerlach (Leiter des Drogenhilfezentrums Indro) sowie Dagmar Arnkens-Homann und Heinz Lembeck vom städtischen Sozialamt.

    Nach Beginn der Bauarbeiten auf der Ostseite des Hauptbahnhofs ist die Verdrängung der Bremer-Platz-Szene bereits in vollem Gange, kritisiert Ralf Gerlach vom Drogenhilfeverein Indro. Unterdessen hat das Quartiersmanagement zu einem zweiten runden Tisch eingeladen.

  • 130.000 Spritzen entsorgt

    Mo., 11.02.2019

    Indro: Drogenkonsum auf Höchststand

    Mehr als 16 000 Konsumvorgänge registrierte im vergangenen Jahre Indro.

    Der Drogenhilfeverein Indro hat seinen Jahresbericht vorlegt. Danach befand sich der Drogenkonsum im vergangenen Jahr auf einem Höchststand. Auch die Zahl der entsorgen Spritzen ist immens.