Ralf Kruse



Alles zur Person "Ralf Kruse"


  • Ohne Verteidiger: Ex-Krankenhaus-Kurator angeklagt

    Do., 16.01.2020

    Richterin fühlt sich „gelinkt“

    Verhandelt wird vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Warendorf unter Vorsitz von Ines Pielemeier und den Schöffen Jochem Neumann und Mechtild Heitkemper. Die Anklage lautet: „Parteiverrat in fünf Fällen.“ Rechts im Bild: Staatsanwalt Sebastian Münch.

    Die Anklage lautet „Parteiverrat in fünf Fällen.“ Seit Donnerstag hat sich der früherer Kurator des Warendorfer Krankenhauses, von Haus aus Jurist, vor dem Amtsgericht zu verantworten. Beim Auftakt kam es jedoch zur Verzögerung: Der Angeklagte hatte keinen Verteidiger.

  • Ohne Verteidiger: Ex-Krankenhaus-Kurator angeklagt

    Do., 16.01.2020

    Richterin fühlt sich „gelinkt“

    Verhandelt wird vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Warendorf unter Vorsitz von Ines Pielemeier und den Schöffen Jochem Neumann und Mechtild Heitkemper. Die Anklage lautet: „Parteiverrat in fünf Fällen.“ Rechts im Bild: Staatsanwalt Sebastian Münch.

    Die Anklage lautet „Parteiverrat in fünf Fällen.“ Seit Donnerstag hat sich der früherer Kurator des Warendorfer Krankenhauses, von Haus aus Jurist, vor dem Amtsgericht zu verantworten. Beim Auftakt kam es jedoch zur Verzögerung: Der Angeklagte hatte keinen Verteidiger.

  • Prozesse

    Fr., 22.02.2019

    Landgestüt Warendorf: Ex-Leitung zu Geldstrafen verurteilt

    Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Warendorf (dpa/lnw) - Im Prozess gegen die ehemalige Leitung des NRW-Landgestüts hat das Amtsgericht Warendorf die drei Angeklagten am Freitag zu Geldstrafen verurteilt. Die frühere Leiterin des Vorzeige-Zuchtbetriebs muss demnach 6400 Euro, ihr Stellvertreter 5600 Euro und der einstige Hauptberittmeister des Hofs 3300 Euro zahlen, wie Amtsgerichtsdirektor Ralf Kruse mitteilte. Damit blieb das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die drei hatten sich für Vorteilsnahme in mehreren Fällen zu verantworten.

  • Testament von 1996

    Mo., 04.02.2019

    Zwei Tierheime ringen um ein Erbe

    Tiere sind süß, aber teuer. Die Tierheime freuen sich deshalb über Spenden und Nachlässe.

    Kennen Sie das Tierheim? Klar, an der Dingstiege! Kennen Sie auch das andere Tierheim? Nein? Das liegt an der Kötterstraße . . . Die Tatsache, dass es zwei Tierheime in Münster gibt, führt immer wieder zu Verwechslungen. Das ist besonders unangenehm, wenn es um eine lukrative Erbschaft geht.

  • NRW-Landgestüt: Prozess vor Amtsgericht geht weiter

    Do., 10.01.2019

    Fortsetzung nach einem Jahr

    Das erweiterte Schöffengericht mit den Schöffen, Hermann-Josef Vinke (l.) und Andrea Blacha (r.), sowie den Berufsrichterinnen Anette Reher und Ines Pielemeier startet Ende Januar mit einer Beweisaufnahme erneut den Prozess gegen die Gestütsleitung des Warendorfer Landgestütes.

    Es geht um teure Flugreisen, Luxushotels und VIP-Status: Dem ehemaligen Führungstrio des NRW-Landgestüts wird vorgeworfen, privat von ihrer Stellung in dem weltweit bekannten Zuchtbetrieb profitiert zu haben. Dass zu dem Prozess in Warendorf auch Zeugen aus Katar geladen sind, bestätigte der Leiter des Amtsgerichts nicht. Prozessauftakt nach über einem Jahr ist am 31. Januar

  • NRW-Landgestüt: Strafprozess gegen ehemaliges Führungs-Trio stagniert

    Di., 27.11.2018

    Amtsgericht weist „Untätigkeit“ zurück

    Das Verfahren gegen die ehemalige Führungsriege des Landgestüts stagniert. Im Herbst sollten die Verhandlungen fortgesetzt werden, doch bislang stehen keine weiteren Termine fest. Auch Dienstag konnte der Direktor des Amtsgerichts keine Termine nennen. Nur so viel: „Die Terminierung läuft. Es wird wohl Anfang des Jahres.“ Den Vorwurf der „Untätigkeit“ des Gerichts wies er zurück.

  • Amtsgericht wird zum Kunstraum

    Mi., 09.05.2018

    Einblicke einmal anders

    Hausherr Amtsgerichtsdirektor Ralf Kruse (links) und Dipl. Fotograf Knut Zeisel bereiten im Vorraum der Verhandlungssäle des Amtsgerichts gemeinsam die Foto-Ausstellung „Einblicke“ vor.

    Es handelt sich zumeist um Detailaufnahmen von Maschinen mit farbigen Verfremdungen, wie er sie selbst charakterisiert. Die Ausstellung kann kostenfrei während der Dienststunden des Amtsgerichts besichtigt werden. Das Warendorfer Amtsgericht als Kunstraum. Diese Idee hatte der Direktor des Amtsgerichts, Ralf Kruse. Aktuell sind Werke des Diplom-Fotografen Knut Zeisel und seiner Frau Stine Zeisel zu sehen.

  • Landgestüt Warendorf

    Do., 19.04.2018

    Prozess gegen Ex-Leitung des NRW-Landgestüts verschoben

    Das Amtsgericht in Warendorf.

    Der Prozess gegen drei ehemalige Führungskräfte des Landgestüts Warendorf wird erst nach den Sommerferien fortgesetzt. Geplant war nach dem Prozessauftakt im Januar die Fortsetzung am Montag (23. April). Nach Angaben des Amtsgerichtsdirektors Ralf Kruse gab es aber Schwierigkeiten bei der Terminabsprache und alle bislang festgesetzten fünf Prozesstage wurden gestrichen. 

  • Es geht um teure Flugreisen, Luxushotels und VIP-Status

    Mi., 11.04.2018

    Landgestüts-Prozess: Fortsetzung erst im Herbst

    Auftakt im Landgestüts-Prozess vor dem Amtsgericht Warendorf Prozessauftakt war am 22. Januar (die WN berichteten). Die Fortsetzungstermine verschieben sich jedoch in den Herbst, wie jetzt Ralf Kruse, Direktor des Amtsgerichts, auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Der für den 23. April anberaumte Prozesstag finde nicht statt, stattdessen gehe es erst frühestens nach den Sommerferien weiter. Grund, so Kruse, seien Terminprobleme der Beteiligten.

  • Amtsgericht Warendorf

    Do., 30.11.2017

    Prozess gegen Ex-Landgestüts-Spitze startet im Januar

    Eine Pferde-Statue auf dem Gelände vom Landgestüt Warendorf.

    Der Prozess gegen die ehemalige Leitung des Landgestüts in Warendorf beginnt am 22. Januar 2018. Das sagte der Leiter des Amtsgerichts Warendorf, Ralf Kruse, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Staatsanwaltschaft Münster hatte im September Anklage wegen Vorteilsnahme gegen die ehemalige Leiterin und ihren Stellvertreter sowie den Hauptausbilder erhoben.