Ralf Repöhler



Alles zur Person "Ralf Repöhler"


  • Kommentar zum Platzsturm im Preußenstadion

    So., 12.05.2019

    Lasst sie doch laufen

     Feiernde Karlsruher Fans im Preußenstadion

    Nach dem letzten Preußen-Heimspiel der Saison diskutiert Münster weniger über das Spiel, als vielmehr über das Auftreten der Polizei. Die hatte versucht, einen Platzsturm der Karlsruher Fans, die mit ihrer Mannschaft den Zweitliga-Aufstieg wortwörtlich „hautnah“ feiern wollte, zu verhindern. Peinlich und gefährlich nennt Ralf Repöhler die Strategie in seinem Kommentar.

  • Hoher Besuch an Altweiber

    Do., 28.02.2019

    Prinz Leo I. stürmt das Medienhaus Aschendorff

    Hoher Besuch an Altweiber: Prinz Leo I. stürmt das Medienhaus Aschendorff

    An Weiberfastnacht hat seine Tollität alle Hände voll zu tun. Dennoch ließ es sich Prinz Leo I. nicht nehmen, dem Medienhaus Aschendorff am Mittag einen Besuch abzustatten.

  • Ministerpräsident kommt zum Kramermahl

    Do., 14.02.2019

    Laschet sieht Stadt und Uni am Zug

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet äußerte im Interview mit unserer Zeitung unter anderem Verständnis für die Forderungen des Universitätsklinikums nach mehr Fördergeldern aus Düsseldorf.

    Das gibt es auch beim Kramermahl nicht oft: Bei der Traditionsveranstaltung des Vereins der Kaufmannschaft zu Münster von 1835 hat in diesem Jahr der nordrhein-westfälische Ministerpräsident zugesagt: Armin Laschet hält am Freitag die Festrede im Rathaus.

  • Weihnachtsinterview mit Münsters Oberbürgermeister

    Mo., 24.12.2018

    Markus Lewe: „Wir sind einem neuen Stadion so nah wie nie“

    Weihnachtsinterview mit Münsters Oberbürgermeister: Markus Lewe: „Wir sind einem neuen Stadion so nah wie nie“

    Tritt Markus Lewe 2020 wieder an? Wie stellt er sich den Zukunftsthemen Konversion, Preußen-Stadion, Musikhalle? Was sagt er zum Streit in den Stadtwerken? Alles in diesem Interview!

  • Defizit bei Uniklinik Münster

    Sa., 21.07.2018

    Wende schon wieder in Sicht

    Großbaustelle Universitätsklinikum: Die großen Bauprojekte wie die Fassadensanierung der Türme und der Erweiterungsbau am Westturm (im Vordergrund) werden fortgesetzt.

    Das Uniklinikum Münster hat für das Geschäftsjahr 2017 ein Rekorddefizit abgeschlossen, nun gilt ein Konsolidierungsplan. Investitionsstau und Pflegekräftemangel beuteln das UKM. Einzelne Betten und eine ganze Station mussten zeitweise geschlossen werden. Wie kommt es zu dieser Lage?

  • Klasse!-Kids

    Mi., 04.07.2018

    Martinischüler gewinnen Kreativ-Wettbewerb mit dem Yango-Tango-Rap

    Die Klasse 4g1 der Martinigrundschule hat beim Klasse!-Kreativ-Wettbewerb die Jury mit ihrem Zeitungs-Rap überzeugt. Um sie für den ersten Platz zu ehren, kam hoher Besuch ins Klassenzimmer.

    Bilder, Mappen, Pappmaché-Figuren, dazwischen Origami-Kunst und ein Rap: Beim Kreativ-Wettbewerb im Rahmen des Klasse!-Projektes hatte die Jury die Qual der Wahl. So viele tolle Arbeiten sind eingereicht worden. Der Rap der Martinigrundschüler aus Münster hat bei den Klasse!-Kids gewonnen. Sie haben für ihr Reimen und das Video mit witzigen Szenen und reichlich Gesang Platz 1 belegt.

  • Positive Stimmen

    Sa., 12.05.2018

    Vier Gründe, warum der Katholikentag uns begeistert

    Festivalstimmung vor der Schlossplatzbühne vor dem Auftritt der "Alten Bekannten"

    Der Katholikentag in Münster begeistert schon jetzt Zehntausende Menschen. Warum, schreiben unsere Redakteure.

  • Oberbürgermeister Markus Lewe im Interview

    Mo., 30.04.2018

    Städtetag, SCP-Stadion und S-Bahn

    Oberbürgermeister Markus Lewe im Interview: Städtetag, SCP-Stadion und S-Bahn

    Die Stadt Münster steht vor hochrelevanten Weichenstellungen. Mit Oberbürgermeister Markus Lewe sprach unser Redakteur Ralf Repöhler über den Kasernen-Ankauf, die Stadion-Pläne des SC Preußen Münster und die ersten Monate im Amt als Präsident des deutschen Städtetages.

  • Polizeipräsident im Interview

    Sa., 14.04.2018

    "Subjektives Sicherheitsgefühl hat sich verändert"

    Polizeipräsident Hans-Joachim Kuhlisch (l., neben der Leitenden Oberstaatsanwältin Elke Adomeit) gibt am Sonntag nach der Amokfahrt eine Pressestatement in der Altstadt ab.

    Eine Woche nach der Amokfahrt von Münster scheint der Sachverhalt klar. Jens R. war ein Einzeltäter, der seine Tat offenbar nicht angekündigt hat. Offen bleibt, warum er zwei Menschen mit in den Tod gerissen hat. Im Interview berichtet Münsters Polizeipräsident vom Stand der Ermittlungen.

  • Newsticker

    Mo., 09.04.2018

    Polizei-Ermittlungen: Klare Suizidabsicht des Täters

    Newsticker: Polizei-Ermittlungen: Klare Suizidabsicht des Täters

    Nach der Amokfahrt in Münster mit drei Toten und vielen Verletzten ist die Aufarbeitung der schrecklichen Tat weiter im vollen Gange. Die Chronologie der Ereignisse.