Ralph Denk



Alles zur Person "Ralph Denk"


  • Träume vom Triumph

    Di., 30.07.2019

    Edelhelfer Mühlberger traut Buchmann den Tour-Sieg zu

    Träume vom Triumph: Edelhelfer Mühlberger traut Buchmann den Tour-Sieg zu

    Emanuel Buchmanns Edelhelfer Mühlberger räumt dem Ravensburger Radprofi Chancen auf einen Sieg bei der Tour de France ein. Auch Teammanager Denk setzt voll auf Angriff.

  • Vierter der Tour de France

    Mo., 29.07.2019

    Emanuel Buchmann weckt Träume vom Tour-Triumph

    Vierter der Tour de France: Emanuel Buchmann weckt Träume vom Tour-Triumph

    Mit seinem vierten Platz bei der Tour hat Emanuel Buchmann auf sich aufmerksam gemacht. 2020 will er noch besser vorbereitet sein und angreifen. Das große Hindernis ist der junge Kolumbianer in Gelb.

  • Radsport-Superstar

    Fr., 26.07.2019

    Glanz und Glamour: Sagan und seine Tour de Zirkus

    Mehr als nur ein Radprofi: Branchen-Superstar Peter Sagan.

    Glanz und Glamour gibt es in der Radsport-Szene nur wenig. Peter Sagan ist da eine Ausnahme. Der dreimalige Weltmeister begeistert sportlich und mit seiner Art. Am Wochenende dürfte er einem früheren deutschen Star endgültig einen Rekord wegnehmen.

  • Mittelhandbrüche

    So., 21.07.2019

    Zwangspause: Schachmann wird zum Tour-Fan am TV

    Maximilian Schachmann vom Team Bora-hansgrohe musste verletzungsbedingt die Tour de France aufgeben.

    Das Trikot des deutschen Meisters wird bei den kommenden Radrennen erstmal nicht mehr zu sehen sein. Maximilian Schachmann muss nicht nur die Tour beenden, sondern eine längere Zwangspause einlegen. Die knackige letzte Woche kann er nun ganz anders als geplant verbringen.

  • Zurück nach Deutschland

    Sa., 20.07.2019

    Schachmanns Tour-Debüt endet schmerzhaft

    Maximilian Schachmann vom Team Bora-hansgrohe musste verletzungsbedingt die Tour de France aufgeben.

    Das Trikot des deutschen Meisters wird bei den kommenden Radrennen erstmal nicht mehr zu sehen sein. Maximilian Schachmann muss nicht nur die Tour beenden, sondern eine längere Zwangspause einlegen. Dabei wäre er genau jetzt als Helfer besonders gefragt gewesen.

  • Duo mit anderen Plänen

    Fr., 19.07.2019

    Training statt Tour: Ackermann und Degenkolb schauen nur zu

    Trainieren und Regenerieren statt bei der Tour zu schwitzen: Pascal Ackermann (r) und John Degenkolb.

    Die Tour ist der Jahres-Höhepunkt für die Radprofis. Doch für die deutschen Sprinter Pascal Ackermann und John Degenkolb gibt es 2019 andere Pläne. Dabei feierten sie die bislang letzten großen deutschen Siege bei Rundfahrten.

  • UCI

    Do., 18.07.2019

    Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass

    UCI: Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass

    Der aktuell verletzte Froome wird nachträglich zum Vuelta-Sieger 2011 erklärt. Der Brite profitiert davon, dass der ursprüngliche Sieger Juan José Cobo nachträglich enttarnt wird. Ein Coup zur rechten Zeit für die UCI. Verstummen nun die Diskussionen über den Blutpass?

  • Mit Perfektion zum Toursieg

    Mi., 17.07.2019

    «Marginal Gains»: Ketonpräparate und Ketten für 6700 Euro

    Leistungssteigerung durch minimale Vorteile in allen Bereichen soll zum Sieg bei der Tour de France führen.

    Mit Wasser und Baguettes gewinnt schon lange kein Fahrer mehr die Tour de France. Der Perfektionismus hat längst Einzug im Radsport gehalten. Ob sündhaft teures Material oder Ketonpräparate - für den Erfolg scheuen die Teams keine Kosten und Mühen.

  • Deutsche Tour-Hoffnung

    Di., 16.07.2019

    Großes Lob für Buchmann - «Ganz andere Person»

    Emanuel Buchmann könnte als erster deutscher Fahrer seit Andreas Klöden 2006 unter die ersten Fünf fahren.

    Castres (dpa) - Emanuel Buchmann ist nach seinen starken Auftritten bei der Tour de France von seinem Teamchef Ralph Denk in höchsten Tönen gelobt worden.

  • Tour de France

    Di., 16.07.2019

    Team Bora-hansgrohe: Aufstieg made in Oberbayern

    Die Mannschaft von Bora-hansgrohe fährt im zehnten Jahr ihres Bestehens große Erfolge ein.

    Mit bescheidenster Ausrüstung ging es im Herbst 2009 als Team NetApp los. Für die Oberbayern von Bora-hansgrohe folgten schwere Jahre und ein Aufstieg mit längerem Anlauf. Inzwischen heimst der begehrteste Rad-Profi der Welt Erfolge für die Equipe ein.