Raphael-Ralph Meier



Alles zur Person "Raphael-Ralph Meier"


  • Kuratorium Stiftung Marienhospital hat Krisenstab die Nutzung des früheren Krankenhauses angeboten

    Di., 17.03.2020

    „Fieberlazarett“ als „Puffer-Lösung“

    Sie sind froh, dass das ehemalige Marienhospital in ein „Fieberlazarett“ umgewandelt werden kann (v.l.): Bauamtsleiter Stefan Wesker, Bürgermeister-Stellvertreter Gerrit Thiemann, die Kuratoriumsmitglieder Pastor Andreas Ullrich, Jochen Korves, Norbert Rikels, stellvertretender Kreisbrandmeister, Frank Burrichter, Kreisbrandmeister Raphael-Ralph Meier, Kreisdirektor Dr. Martin Sommer und der medizinische Leiter des Krisenstabs, Dr. Karl-Heinz Fuchs.

    Schon am Wochenende sollen die entscheidenden Vorbereitungen für die Umrüstung des früheren Marienhopitals in ein „Fieberlazarett“ für bis zu 200 Erkrankte erfolgen. Das hat der Krisenstab des Kreises Steinfurt unter Regie des Kreisdirektors Dr. Martin Sommer während eines Pressetermins vor Ort erklärt. Dabei handele es sich um kein Krankenhaus, sondern ein „Element der Gefahrenabwehr“, hieß es dort.

  • Coronavirus

    Di., 03.03.2020

    Kreis-Feuerwehren verzichten auf alle Zusammenkünfte

    Coronavirus: Kreis-Feuerwehren verzichten auf alle Zusammenkünfte

    Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme: Aufgrund des Corona-Virus trifft sich die Feuerwehr bis Ostern vorerst nicht. Dadurch soll ein Ausfall durch Quarantäne vermieden werden.

  • Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

    So., 16.02.2020

    Sundermann folgt auf Fortmeyer

    Wieland Fortmeyer (links) und Stefan Streit (vorne rechts) freuten sich über zahlreiche Beförderungen.
  • Junger Feuerwehrmann gestorben

    Mo., 10.02.2020

    Staatsanwalt: Explosion in Lienen vermutlich „vorsätzlich herbeigeführt“

    N

    Die Explosion in Lienen, bei der ein 19-jähriger Feuerwehrmann ums Leben gekommen ist, wurde möglicherweise „vorsätzlich herbeigeführt“. Im Keller des Hauses fand die Polizei eine Gasflasche.

  • Schwierige Suche nach Verschütteten

    So., 09.02.2020

    Nach Explosion: Traurige Gewissheit nach stundenlangem Hoffen

    Nach der Explosion liegt das Treppenhaus offen. Da nicht sicher ist, ob das Haus einstürzen könnte, müssen die Einsatzkräfte bei der Rettung der beiden verschütteten Feuerwehrkameraden mit äußerster Vorsicht vorgehen.

    Die Unglücksstelle im Ortskern von Lienen, an der sich am Samstag eine Explosion ereignet hat, ist mit Bauzäunen abgesperrt. Auf der Westseite stehen drei Grablichter als stilles Gedenken an den Feuerwehrkameraden, der bei dem Einsatz ums Leben gekommen ist. 

  • Brandschutzbedarfsplan: Gemeinde muss Probleme im Außenbereich angehen

    Do., 06.02.2020

    Wenn das Löschwasser knapp wird

    Bei anhaltender Dürre wie im vergangenen Sommer kann die Brandbekämpfung in Außenbereich zum Problem werden, da viele Bäche und Teiche kein Wasser mehr haben.

    Wenn als Folge sommerlicher Dürre Tümpel und Bäche austrocknen, hat das nicht nicht für Tiere und Pflanzen negative Folgen. Auch der Feuerwehr bereitet es Sorgen, wenn diese Wasserstellen bei Bränden im Außenbereich kaum noch was oder gar nichts mehr hergeben. Im Zuge der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans sind Feuerwehr, Verwaltung und Politik gefordert, nach Lösungen zu suchen.

  • Kreisbrandmeister Meier:

    Mo., 03.02.2020

    Die Folgen des Klimawandels

    Raphael-Ralph Meier machte auf die Probleme mit natürlichen Wasserquellen im Aussenbereich aufmerksam..

    Die Feuerwehr braucht Wasser. Aber was ist, wenn die Bäche austrocknen?

  • Neuer Leiter des PSU-Teams

    Mo., 23.09.2019

    Hilfe für die Seele

    Jörg Zweihoff (r.) wurde von Kreisbrandmeister Raphael-Ralph Meier zum neuen Leiter des PSU-Teams ernannt. Foto: Henning Meyer-Veer

    PSU steht für psychosoziale Unterstützung. Die Leitung des PSU-Teams für den Rettungsdienst und die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Steinfurt hat jetzt Jörg Zweihoff übernommen. Der Ibbenbürener ist wahrscheinlich der einzige evangelische Pastor in NRW, der ein solches PSU-Team für die Freiwilligen Feuerwehren leitet.

  • Neues Fahrzeug der Feuerwehr eingesegnet / Guido Roters vor Wiederwahl

    So., 08.09.2019

    Lange Wartezeit

    Im Feuerwehrgerätehaus wurde das neue Fahrzeug eingeweiht. Daran nahmen unter anderem teil (v.l.): Frank Klose (stellvertretender Wehrführer), Raphael-Ralph Meier (Kreisbrandmeister), Jochen Paus (Bürgermeister), Martin Weiper (Gerätewart), Manfred Kleine Niesse (Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes), Manfred Wissing (Diakon) und Guido Roters (Wehrführer).

    Eineinhalb Jahre musste die Feuerwehr auf ihr neues Löschgruppenfahrzeug warten. Am Samstag wurde das rund 317 000 Euro teure Gefährt übergeben. Die zweite gute Nachricht: Wehrführer Guido Roters soll für weitere sechs Jahre an der Spitze der Blauröcke bleiben – der Gemeinderat muss noch zustimmen.

  • Brand am Nachtigallenweg

    Fr., 19.07.2019

    Haus vorläufig unbewohnbar

    Das Feuer fraß sich von der Terrasse aus in den Dachstuhl und drang nach Angaben der Feuerwehr bis in den Spitzboden vor.

    Zu einem Wohnhausbrand ist die Feuerwehr am Freitag gegen 13 Uhr gerufen worden. „Da die Lage unklar war, haben wir Vollalarm für die Löschzüge Kattenvenne und Lienen gegeben“, berichtet Einsatzleiter Tom Pabst. Einsatzort war ein Einfamilienhaus am Nachtigallenweg.