Raymond Walk



Alles zur Person "Raymond Walk"


  • Kampfkandidatur beim Parteitag

    Mo., 24.02.2020

    Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

    Auch Friedrich Merz hat jetzt seine Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz bekannt gegeben.

    Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen.

  • Aussprache im Bundesvorstand

    Mo., 24.02.2020

    Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

    Der stellvertretende Thüringer CDU-Vorsitzende Mario Voigt (l.)und Generalsekretär Raymond Walk auf dem Weg zu den Sitzungen der CDU-Gremien.

    Ein «Stabilitätsmechanismus» soll Rot-Rot-Grün Mehrheiten im Erfurter Landtag verschaffen. Helfen soll dabei die CDU. Deren Spitzenleute wurden nach Berlin beordert. Dabei habe man «einige Missverständnisse» ausräumen können, heißt es danach.

  • Regierungskrise in Erfurt

    Mo., 10.02.2020

    Vor dem Neustart in Thüringen flammen Konflikte auf

    «Ich bin staatspolitisch bereit, die Verantwortung zu übernehmen und ich strecke die Hände aus in Richtung CDU und FDP», sagt Linken-Politiker Bodo Ramelow.

    Die Thüringer CDU weigert sich mit Händen und Füßen dagegen, bei einer Ministerpräsidentenwahl für den Linken-Politiker Bodo Ramelow zu stimmen. Wie lang kann das noch so weitergehen? Die Linke besteht auf eine absolute Mehrheit.

  • Bundesregierung

    Sa., 08.02.2020

    Thüringer CDU bedauert Rücktritt von Ost-Beauftragten Hirte

    Erfurt (dpa) - Aus Sicht der Thüringer CDU ist der Rücktritt des Ost-Beauftragten der Bundesregierung, Christian Hirte, eine unglückliche Entscheidung. «Offenbar war der Druck so groß, dass keine andere Option bestand, als zurückzutreten. Dass die aktuelle Situation offensichtlich dazu führte, dass ihm keine andere Option blieb, bedauern wir sehr», sagte der Generalsekretär der CDU Thüringen, Raymond Walk. Der aus Thüringen stammende CDU-Mann Hirte war unter Druck geraten, nachdem er die von AfD und CDU gestützte Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerichs zum Ministerpräsidenten gelobt hatte.

  • Landtag

    Fr., 07.02.2020

    Thüringer CDU: Mohring gibt Amt des Fraktionschefs ab

    Erfurt (dpa) – Der CDU-Fraktionschef im Thüringer Landtag, Mike Mohring, gibt sein Amt auf. «Die CDU-Fraktion hat sich auf Neuwahlen zum Fraktionsvorstand mit neuen Personen Ende Mai verständigt», schrieb der Generalsekretär der CDU Thüringen, Raymond Walk, auf Twitter. «Mike Mohring wird nicht wieder antreten.» Zuvor hatte bereits CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nach einer Präsidiumssitzung in Berlin bestätigt, dass Mohring bei einer Krisensitzung in der Erfurter Fraktion in der letzten Nacht seinen Rücktritt in Aussicht gestellt habe.

  • Landtag

    Do., 06.02.2020

    Mohring übersteht Vertrauensfrage in Landesparteivorstand

    Erfurt (dpa) - Der Thüringer CDU-Landespartei- und Fraktionschef Mike Mohring hat im Landesvorstand seiner Partei die Vertrauensfrage gestellt und überstanden. Das gab der Thüringer CDU-Generalsekretär Raymond Walk bei Twitter bekannt. Demnach wurde Mohring als Landesvorsitzender mit zwölf Ja-Stimmen in seinem Amt bestätigt. Gegen Mohring stimmten laut Walk zwei Vorstandsmitglieder.

  • Proteste nach der Wahl

    Do., 06.02.2020

    Die Schockwellen aus Thüringen und die Folgen

    Thomas Kemmerich ist neuer Ministerpräsident von Thüringen.

    Nach der Wahl des Ministerpräsidenten im Thüringer Landtag gibt es viele Verlierer. Vorweg CDU-Landeschef Mohring in Erfurt, aber auch dessen Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer in Berlin. Auch die FDP-Spitze steht unter Druck. Freuen kann sich die AfD.

  • Regierungsbildung in Thüringen

    Di., 14.01.2020

    CDU: Ramelow soll Ministerpräsidentenwahl vertagen

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (l), hier im Gespräch mit CDU-Landeschef Mike Mohring, will sich eigentlich Anfang Februar im Landtag wiederwählen lassen.

    Bodo Ramelow will sich als Chef einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung Anfang Februar im Landtag wählen lassen - und einzelne Themen mit den Oppositionsparteien abstimmen. Die CDU will aber erst noch mehr Zeit für Gespräche.

  • «Wir wollen Rot-Rot-Grün»

    Fr., 10.01.2020

    Zu spät: Linke gibt «Projektregierung» mit CDU kaum Chancen

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak lehnt jede Zusammenarbeit mit der Linkspartei ab.

    Rot-Rot-Grün in Thüringen hat das Programm zur Bildung einer Minderheitsregierung fast fertig. Der CDU-Vorschlag, doch lieber eine «Projektregierung» zu bilden, komme zu spät, sagt die Linke-Landeschefin. Reden will sie trotzdem mit der CDU.

  • Reaktion auf Thüringer Aufruf

    Di., 05.11.2019

    Ziemiak nennt Forderung nach Gesprächen mit AfD «irre»

    CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak nennt den Vorstoß von 17 Thüringer Parteikollegen zu Gesprächen mit der AfD «irre».

    Es ist noch kein Jahr her, dass ein CDU-Parteitag der Zusammenarbeit mit AfD und Linken eine klare Absage erteilte. Nach dem Wahldebakel in Thüringen wollen einige Funktionäre diesen Beschluss aufweichen. Ist das pragmatisch - oder «irre»?