Recep Tayyip Erdogan



Alles zur Person "Recep Tayyip Erdogan"


  • Waffenexporte am Pranger

    Sa., 20.10.2018

    Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

    Als sachlicher Kritiker verschaffte sich der getötete Journalist Jamal Khashoggi Respekt und Ansehen wie kaum jemand in Saudi-Arabien.

    Mehr als zwei Wochen lang hatte Saudi-Arabien dementiert, nun gibt die Regierung dem internationalen Druck nach: Der kritische Journalist Jamal Khashoggi sei im Konsulat in Istanbul getötet worden - bei einem Faustkampf. Darf man in so ein Land noch Waffen schicken?

  • Menschenrechte

    Sa., 20.10.2018

    Khashoggi: Türkische Regierungspartei verspricht Aufklärung

    İstanbul (dpa) - Die türkische Regierungspartei AKP hat im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi Aufklärung versprochen. Die Türkei werde herausfinden, was passiert sei, daran solle niemand zweifeln, sagte ein AKP-Sprecher. Das sei auch der Wille von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Saudi-Arabien hat den Tod des Anfang Oktober verschwundenen saudischen Regimekritikers im Istanbuler Konsulat inzwischen eingeräumt. Türkische Kreise hatten schon früh die These gestreut, Khashoggi sei im Konsulat getötet worden - Riad hatte das zunächst vehement bestritten.

  • Vierer-Treffen

    Fr., 19.10.2018

    Merkel reist kommende Woche zu Syrien-Gipfel nach Istanbul

    Reist in der kommenden Woche zum Syrien-Gipfel nach Istanbul: Kanzlerin Merkel.

    Istanbul (dpa) - Die Türkei hat die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich und Russland für kommende Woche zu einem Vierer-Gipfel zu Syrien eingeladen.

  • Menschenrechte

    Mi., 17.10.2018

    Pompeo in Ankara - Treffen mit Erdogan wegen Chaschukdschi

    Ankara (dpa) - Im Bemühen um die Aufklärung des Verschwindens des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi ist US-Außenminister Mike Pompeo in der Türkei angekommen. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Pompeo will demnach am Flughafen in Ankara mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan sprechen. Zuvor hatte sich Pompeo mit dem saudischen König Salman in Riad getroffen. Die türkischen Behörden gehen nach Medienberichten davon aus, dass Chaschukdschi im Konsulat von einem aus Saudi-Arabien angereisten Spezialkommando getötet wurde.

  • Erdogan spekuliert über Gift

    Di., 16.10.2018

    Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

    Erdogan spekuliert über Gift: Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

    Vor mehr als zwei Wochen verschwand der saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi unter mysteriösen Umständen. Zu dem Fall gibt es viele offene Fragen. Auch für US-Präsident Trump steht viel auf dem Spiel. Nun durften türkische Ermittler endlich das Konsulat durchsuchen.

  • Ex-Nationalspieler

    Mo., 15.10.2018

    DFB-Team gratuliert Özil zum 30.: «Happy Birthday»

    Ex-Nationalspieler Mesut Özil feiert seinen 30. Geburtstag.

    Paris (dpa) - Mesut Özil ist bei der Fußball-Nationalmannschaft noch nicht in Vergessenheit geraten.

  • Nach Freilassung aus Türkei

    So., 14.10.2018

    US-Pastor Brunson im Weißen Haus empfangen

    Trump (r) hat sich lange für die Freilassung des amerikanischen Pastors Andrew Brunson eingesetzt.

    US-Präsident Trump feiert die Freilassung von Pastor Brunson und stellt bessere Beziehungen zur Türkei in Aussicht. Noch sind aber längst nicht alle Streitpunkte ausgeräumt. Und mit seinem Dank an Erdogan bringt Trump den türkischen Präsidenten in Erklärungsnot.

  • Diplomatie

    Sa., 13.10.2018

    Trump empfängt Brunson und dankt Erdogan

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich ausdrücklich bei seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan für die Freilassung des US-Pastors Andrew Brunson bedankt. «Ich möchte Präsident Erdogan dafür danken, das ermöglicht zu haben», sagte Trump bei einem Empfang Brunsons im Weißen Haus. Er betonte erneut, es sei kein Geld für die Freilassung und die Rückkehr des Pastors an die Türkei geflossen. «Wir zahlen in diesem Land kein Lösegeld», sagte er. «Wir haben lange und hart verhandelt.» Brunson bedankte sich bei Trump, der sich lange persönlich für seine Freilassung eingesetzt hatte.

  • Hoffnung auf friedliche Lösung

    Mi., 10.10.2018

    Syrische Rebellen in Idlib ziehen sich aus Pufferzone zurück

    Motorräder fahren an Gebäuden vorbei, die im Zuge der Kämpfe in der Provinz Idlib zerstört wurden.

    Bis zum kommenden Montag soll in der syrischen Rebellenprovinz eine Pufferzone errichtet werden. So soll eine Offensive der Regierung verhindert werden. Der Abzug der schweren Waffen läuft reibungslos.

  • Fußball

    Mi., 10.10.2018

    Traoré sieht Özil und das DFB-Team als große Verlierer

    Der Gladbacher Ibrahima Traoré.

    Düsseldorf (dpa) - Fußballprofi Ibrahima Traoré vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach sieht in der Debatte um die umstrittenen Erdogan-Fotos den ehemaligen Nationalspieler Mesut Özil und auch das DFB-Team als große Verlierer. «Wenn es ein Problem zwischen zwei Parteien gibt, verliert immer derjenige, der nicht redet. Wenn er erst danach redet, ist es zu spät», sagte der Offensivspieler den Online-Portalen Spox und GOAL.