Regina Stohldreier



Alles zur Person "Regina Stohldreier"


  • „Vita“ betreut in zwei Gruppen

    Sa., 19.09.2020

    Alte Menschen vermissen die Nähe

    Regina Stohldreier leitet die Tagespflegeeinrichtung Vita in Ochtrup; ihr Mann Helmut ist für den Fahrdienst verantwortlich.

    Es sei vor allem die Nähe, die den alten Menschen fehle. Regina Stohldreier, Geschäftsführerin und Trägerin der Tagespflegeeinrichtung „Vita“, berichtet vom Alltag mit Corona, von Sorgen, aber auch von gewachsenem Zusammenhalt in der Mitarbeiterschaft.

  • Vier Unternehmen als „Wegbereiter“ ausgezeichnet

    Mi., 27.11.2019

    „Er kam – und ging nicht wieder“

    Sie freuen sich über die „Wegbereiter 2020-2021“-Urkunde: (v.l.) Franz Ten Barge (Fietsen Arends) mit Azubi Florian Schmitz, Malermeister Stefan Althoff mit der Auszubildenden Laura Heinze sowie Regina Stohldreier (Tagespflege „Vita“) mit Johanna Eining.

    Johanna Eining, Laura Heinze und Florian Schmitz haben, so scheint es, ihre Traumausbildung gefunden. Während die drei Ochtruper in der Praxis richtig gut sind, brauchen sind in der Theorie ein bisschen Unterstützung. Und die gibt es vom Verein „Lernen fördern“, der jetzt ihre Ausbildungsbetriebe auszeichnete.

  • Langeweile? Fehlanzeige!

    Sa., 25.03.2017

    In der Tagespflege „Vita“ erfahren Senioren und Demenzerkrankte Ansprache

    Diese drei Damen kommen jeden Donnerstag in die Tagespflege „Vita“ von Regina Stohldreier (2.v.l.). Sie schätzen es, unter Menschen zu kommen und sich unterhalten zu können. Außerdem gibt es verschiedene Aktivitäten, wie zum Beispiel das Basteln von Frühlingsdeko.

    Für Angehörige bietet eine Tagespflegeeinrichtung wie die „Vita“ in Ochtrup Entlastung im Alltag und auch die pflegebedürftigen Senioren oder Demenzerkrankten kommen raus ihrem Alltag. Denn in der Tagespflege wartet jeden Tag ein anderer Programmpunkt. Und da sind Leute, mit denen man sich unterhalten kann. Langeweile? Fehlanzeige!