Rein Wolfs



Alles zur Person "Rein Wolfs"


  • Virtuelle Reise

    Do., 29.08.2019

    Die verlorenen Schönheiten von Aleppo, Palmyra und Mossul

    Die virtuelle Rekonstruktion der Großen Moschee des an-Nuri in Mossul.

    Eine ungewöhnliche Ausstellung in der Bundeskunsthalle versetzt den Besucher jetzt in die durch Krieg und Extremismus zerstörten Welterbestätten des Nahen Ostens. Virtuelle Animationen zeigen, was wieder aufgebaut werden könnte.

  • Amsterdam ruft

    Fr., 07.06.2019

    Rein Wolfs verlässt Bundeskunsthalle

    Rein Wolfs wird Direktor des Stedelijk Museum in Amsterdam.

    Er hat die Bundeskunsthalle in Bonn in einer Zeit der Krise übernommen. Inzwischen ist das Haus wieder ein Besuchermagnet. Jetzt übernimmt Rein Wolf eine neue Aufgabe in Amsterdam.

  • Museen

    Fr., 07.06.2019

    Rein Wolfs verlässt Bundeskunsthalle

    Rein Wolfs im Foyer der Bundeskunsthalle.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn verliert ihren Intendanten Rein Wolfs. Der Niederländer wird zum 1. Dezember Direktor des Stedelijk Museum in Amsterdam. Eine Findungskommission soll einen Nachfolger für ihn finden.

  • Ausstellungen

    Do., 16.05.2019

    Erste große Goethe-Schau seit 25 Jahren in Bundeskunsthalle

    Der Entwurf für ein Denkmal von Johann Wolfgang Goethe steht in der Bundeskunsthalle.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn ist von Freitag (17. Mai) an Schauplatz der ersten großen Goethe-Ausstellung seit 25 Jahren. Sie will die Biografie des bekanntesten deutschen Dichters vor dem Hintergrund seiner Zeit, der frühen Moderne, beleuchten. Breiten Raum nimmt die Wirkungsgeschichte von Johann Wolfgang von Goethe ein, der immer wieder für verschiedenste Zwecke vereinnahmt wurde.

  • Kunst

    Do., 21.03.2019

    Umstrittene Michael-Jackson-Ausstellung öffnet in Bonn

    Rein Wolfs, Intendant der Bundeskunsthalle.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt von diesem Freitag (22. März) bis zum 14. Juli eine große Ausstellung zum Bild des Popstars Michael Jackson in der bildenden Kunst. Aufgrund neuer Missbrauchsvorwürfe gegen den 2009 gestorbenen Sänger waren in den vergangenen Wochen Vorbehalte gegen die Ausstellung laut geworden. Intendant Rein Wolfs vertritt jedoch die Ansicht, dass die Schau weitgehend unverändert stattfinden kann. «Jackson ist eine der großen Ikonen des Medienzeitalters», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. «Ich denke, es wäre verkehrt, ihn im Nachhinein auszuradieren. Wir müssen seine Geschichte aufarbeiten und daraus lernen.»

  • Kunst

    Mi., 20.03.2019

    Intendant verteidigt Michael-Jackson-Ausstellung

    Das Bild "Michael" in der im Aufbau befindlichen Ausstellung "Michael Jackson: On The Wall".

    Bonn (dpa) - Der Intendant der Bundeskunsthalle, Rein Wolfs, hat die umstrittene Ausstellung über Michael Jackson verteidigt. «Gerade jetzt nach dem Bekanntwerden neuer Missbrauchsvorwürfe ist es wichtig, sich mit dem "King of Pop" auseinanderzusetzen», sagte Wolfs am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Bonn. Die Ausstellung sei keine Hommage, sondern beleuchte den Megastar aus unterschiedlichen, auch kritischen Perspektiven.

  • Ausstellung

    Do., 13.09.2018

    «Bestandsaufnahme Gurlitt» - Aufklärungsarbeit geht weiter

    «Waterloo Bridge» von Claude Monet stammt aus einer ganzen Serie von Brückengemälden.

    Auf der Sammlung Gurlitt liegt der Schatten der NS-Vergangenheit. Nach Jahren der Begutachtung durch Experten werden die Werke jetzt in Berlin erstmals im kompletten Überblick gezeigt.

  • Ausstellungen

    Mi., 27.06.2018

    Michael-Jackson-Ausstellung kommt in die Bundeskunsthalle

    Rein Wolfs ist zu sehen.

    Bonn (dpa) - Eine große Ausstellung zu Michael Jackson kommt ab März in die Bundeskunsthalle in Bonn. Die Schau, die an diesem Donnerstag zunächst in der National Portrait Gallery London öffnet, zeigt den «King of Pop» in mehr als 70 Kunstwerken unter anderem von Andy Warhol, Jeff Koons und Paul McCarthy. «Das Phänomen Michael Jackson hat Generationen in seinen Bann gezogen», sagte Rein Wolfs, Intendant der Bundeskunsthalle, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Der King of Pop verführt und überrascht immer wieder aufs Neue.» Zuvor hatte der «Express» darüber berichtet.

  • Kunst

    Mi., 14.02.2018

    100 000. Besucher in Bonner Gurlitt-Ausstellung

    Skulpturen von Auguste Rodin auf der Gurlitt-Ausstellung in Bonn.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn hat am Mittwoch eine New Yorker Galeristin als 100 000. Besucherin der Gurlitt-Ausstellung begrüßt. Intendant Rein Wolfs überreichte der Amerikanerin einen Blumenstrauß und den Katalog.

  • Museen

    Mi., 10.01.2018

    Bundeskunsthalle steigert Besucherzahl um zehn Prozent

    Blick auf die Bundeskunsthalle in Bonn.

    Bonn (dpa/lnw) - Die Bundeskunsthalle in Bonn hat ihre Besucherzahl im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesteigert. Insgesamt seien 610 000 Ausstellungs- und Veranstaltungsbesucher gekommen, teilte das Museum am Mittwoch mit. Die Bundeskunsthalle sei damit eines der besucherstärksten Häuser Deutschlands. Am erfolgreichsten sei eine Schau zu den verborgenen Schätzen der iranischen Kulturen der Frühzeit gewesen. Sie habe allein mehr als 230 000 Besucher angelockt. Die viel diskutierte «Bestandsaufnahme Gurlitt - Der NS-Kunstraub und die Folgen» habe in den ersten zwei Monaten schon knapp 70 000 Menschen interessiert.