Reiner Calmund



Alles zur Person "Reiner Calmund"


  • Interview

    Mi., 11.09.2019

    Günter Netzer: «Unvernunft, die gehört zu meinem Leben»

    Günter Netzer, ehemaliger Fußballspieler, Unternehmer und TV-Experte, wird am 14. September 75 Jahre alt.

    Günter Netzer fuhr schnelle Autos und trug extravagante Klamotten, vor allem aber war er ein genialer Fußballer. Im dpa-Interview spricht er kurz vor seinem 75. Geburtstag über sein außergewöhnliches Leben, einen verkauften Jaguar und wer sein Modeberater war.

  • Schönheitschirurg

    Mi., 04.09.2019

    Promi-Geburtstag vom 4. September 2019: Werner Mang

    Werner Mang in seinem Büro in der Bodensee Klinik.

    Das sterile OP-Licht ist er genauso gewohnt wie das Rampenlicht: Deutschlands bekannter Schönheitschirurg Professor Werner Mang wird 70. Zum runden Geburtstag soll es ein besonderes Geschenk geben.

  • Bayern München

    Do., 25.07.2019

    Ganz nach Hoeneß' Gusto: FCB-Zukunft mit neuem Power-Duo

    Jahrzehnte lang das Gesicht des FC Bayern.

    Zwei Fußball-Alphatiere bestimmten viele Jahre lang die Geschicke des FC Bayern. Die Zeit von Hoeneß und Rummenigge aber geht zu Ende. Künftig könnte wieder ein starkes Duo Akzente setzen - vor allem Hoeneß aber dürfte im Verein weiter viel Einfluss haben.

  • Ex-Bayer-Manager

    Do., 25.07.2019

    Calmund über möglichen Hoeneß-Rückzug: «Auch eine Erlösung»

    Hat Verständnis für einen möglichen Hoeneß-Rückzug: Reiner Calmund.

    Stuttgart (dpa) - Reiner Calmund würde einen Rückzug seines langjährigen Manager-Rivalen Uli Hoeneß vom FC Bayern München verstehen können.

  • Transfermarkt

    Fr., 24.05.2019

    Mittelfristig zum FCB: Calmund glaubt an Havertz-Wechsel

    Leverkusens Nationalspieler Kai Havertz wird eine große Zukunft vorausgesagt.

    Düsseldorf (dpa) - Der Leverkusener Fußball-Nationalspieler Kai Havertz wird nach Einschätzung von Reiner Calmund mittelfristig beim deutschen Rekordmeister aus München spielen.

  • Fußball

    Fr., 24.05.2019

    Calmund glaubt an Wechsel von Havertz zum FC Bayern

    Leverkusens Kai Havertz (M) bejubelt sein Tor.

    Düsseldorf (dpa) - Der Leverkusener Fußball-Nationalspieler Kai Havertz wird nach Einschätzung von Reiner Calmund mittelfristig beim deutschen Rekordmeister aus München spielen. «Kai Havertz wird im nächsten Jahr zum FC Bayern gehen, nicht in diesem Jahr. Da wird er nicht wechseln», sagte der ehemalige Bayer-Manager am Freitag bei einer Veranstaltung der «Bild» in Berlin.

  • Fußball

    Di., 23.04.2019

    Calmund für Metzelder als DFB-Chef

    Fußballtrainer Christoph Metzelder.

    Aachen (dpa) - Der ehemalige Leverkusener Fußball-Manager Reiner Calmund hält Christoph Metzelder für den Posten als DFB-Präsident bestens geeignet. «Wir brauchen einen jungen Präsidenten. Selbst wenn ich mir die größte Mühe gebe, finde ich keinen besseren Kandidaten als Christoph», sagte der 70-Jährige der «Aachener Zeitung» und den «Aachener Nachrichten» (Mittwoch). Sowohl bei den Profis als auch bei den Amateuren genieße der ehemalige Nationalspieler hohes Ansehen. Anfang April war Reinhard Grindel als Chef des Deutschen Fußball- Bundes zurückgetreten.

  • Grindel-Nachfolger

    Di., 23.04.2019

    Calmund für Metzelder: «Keinen besseren Kandidaten»

    Hält Christoph Metzelder für einen guten DFB-Boss: Reiner Calmund.

    Aachen (dpa) - Der ehemalige Leverkusener Fußball-Manager Reiner Calmund hält Christoph Metzelder für den Posten als DFB-Präsident bestens geeignet.

  • Fußball

    Di., 09.04.2019

    Völler: DFB-Präsidentenamt «kommt für mich nicht infrage»

    Rudi Völler.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler will nicht DFB-Präsident werden. Das bekräftigte er in einem Interview des «Kölner Stadt-Anzeiger» (Dienstag-Ausgabe). «Ich weiß es zu schätzen, dass mir viele Menschen dieses Amt zutrauen würden. Doch solch eine sportpolitische Funktion kommt für mich nicht infrage. Ganz unabhängig davon, dass die letzten drei Präsidenten ja alle mehr oder weniger aus dem Amt gejagt wurden», sagte der Fußball-Weltmeister von 1990. «Für mich war das aber gar keine Frage der Personen, sondern eine Frage des Amtes. Deshalb müssen sich auch die Strukturen ändern, bevor man überhaupt über Personen diskutieren kann.»

  • Neuer DFB-Präsident

    Do., 04.04.2019

    Grindel-Rücktritt: Erst Strukturreform, dann Personalsuche

    Über die Vorwürfe gegen den zurückgetretenen Reinhard Grindel will die DFB-Ethikkomission beraten.

    Wer wird neuer DFB-Präsident? Bei den Fans steht Ex-Teamchef Rudi Völler hoch im Kurs. Eine schnelle Lösung soll es aber gar nicht geben. Erst sollen beim Verband die Strukturen zukunftsfähig gemacht werden.