Reinhard Brahm



Alles zur Person "Reinhard Brahm"


  • Der Natur zuliebe: Reinhard Brahm ist allabendlich unterwegs

    Mo., 30.03.2020

    Krötenretter sucht Nachfolger

    Reinhard Brahm (82) rettet Kröten und Mulche in Albachten. Unterstützung könnte er gut gebrauchen.

    Bei ihrer Laichwanderung sollten Amphibien Straßen nicht alleine kreuzen. Die Gefahr, den Asphalttod zu sterben, ist einfach zu groß. Wie gut, das es da Krötenretter gibt, wie Reinhard Brahm.

  • Amphibienschützer mit Leib und Seele

    Fr., 17.05.2019

    Reinhard Brahm hofft auf Verstärkung

    Seit mehr als einem Jahrzehnt engagiert sich Reinhard Brahm in Albachten für den Amphibienschutz.

    Schon seit vielen Jahren kümmert sich der Albachtener Reinhard Brahm in seiner Nachbarschaft während der Laichwanderung um Kröten und Molche. Im kommenden Jahr möchte er dies möglichst nicht mehr alleine tun.

  • Gemeindearchivarin Sabine Jarnot

    Do., 10.05.2018

    Neue Fachfrau für die alten Akten Metelens

    Die Bestände sichten, ein Findbuch anlegen und die Archivalien auch computerunterstützt darstellen sind Aufgaben, die jetzt vor der neuen Gemeindearchivarin Sabine Jarnot liegen. Sie entscheidet auch, was aufzubewahren ist. Die Schulchronik der Grundschule auf dem Schreibtisch gehört auf jeden Fall dazu.

    Mit Sabine Jarnot hat die Gemeinde eine neue Archivarin gefunden. Die Nachfolgerin von Reinhard Brahm ist derzeit dabei, die Bestände systematisch aufzunehmen, zu katalogisieren und so für die künftigen Nutzer vorzubereiten. Daneben entwickelt sie Ansätze zur optimierten Lagerung des Archivguts und sucht Wege, damit das Archiv auch außerhalb ihrer dienstäglichen

  • Hilfe bei der Laichwanderung

    Mi., 04.04.2018

    Amphibienschutz in Handarbeit

    Auf Achse: Bevorzugt in der Dämmerung machen sich Amphibien auf den Weg in ihre Laichgewässer. Das Risiko ist groß, dass sie dabei von Autos überfahren werden.

    Reinhard Brahm sammelt an der Steinbrede Kröten und Molche auf, um sie vor dem „Asphalttod“ zu retten. Das macht der Albachtener bereits seit mehr als zehn Jahren.

  • Gemeindearchivar Reinhard Brahm verabschiedet

    Do., 22.03.2018

    Mit 80 Jahren in den Ruhestand

    Mit einem Präsent und den besten Wünschen für den Ruhestand verabschiedete Metelens Bürgermeister Gregor Krabbe (r.) den langjährigen Gemeindearchivar und Denkmalpfleger Reinhard Brahm.                                

    Reinhard Brahm ist im Ruhestand. Wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag wurde der umtriebige Gemeindearchivar und Denkmalpfleger von seinen Kollegen herzlich verabschiedet. Brahms Forschungen im Rahmen seiner Tätigkeit brachten viele neue Erkenntnisse über die Historie des Ortes. Daneben engagierte sich der persönlich zurückhaltende Literaturliebhaber künstlerisch, für Schüler und für die Erinnerungskultur.

  • Tag des Archivs: Gemeinde Metelen informierte über alte Zisterne

    Di., 06.03.2018

    Schilden: Eine Straße mit Geschichte

    Interessante Einblicke in Metelens Ortsgeschichte lieferte der Beitrag des Gemeindearchivs anlässlich des Aktionstags in Wettringen. Reinhard Brahm (l.) stand Interessierten für ergänzende Auskünfte zu dem ausgestellten Material zur Verfügung.

    Mit Metelens Ortsgeschichte beschäftigte sich das Gemeindearchiv für einen Beitrag während des Tags der Archive in Wettringen. Reinhard Brahm rückte diesmal den Schilden in den

  • Archivtag

    Fr., 23.02.2018

    Holzschuhe verbinden über Grenzen hinweg

    Pappelholz wurde einst für die Herstellung der Holzschuhe gebraucht. Das historische Foto zeigt das Holzlager und Mitarbeiter des Betriebs Wenning.

    Metelens Gemeindearchiv ist dabei, wenn sich am 4. März in Wettringen 20 Archive aus dem Kreisgebiet präsentieren.

  • Standortsuche für das Gemeindearchiv

    Mi., 31.01.2018

    In den Katakomben des Rathauses

    Zwischen penibler Ordnung und provisorischer Unterbringung präsentiert sich das Gemeindearchiv Metelens im Untergeschoss des Rathauses.

    Die Frage, wie die alten Urkunden und Akten der Gemeinde sachgemäß archiviert werden können, beschäftigt Verwaltung und Politik schon länger. Mit der Beauftragung eines Büros, das die ehemalige Dienstwohnung im Alten Amtshaus untersucht, wird es jetzt konkreter.

  • Denkmaltag

    Di., 12.09.2017

    Madame Cruses seltsames Gebaren

    Dem einstigen Rauschen des Wehrs scheinen diese Besucher von Plagemanns Mühle hinterherzulauschen. Während des Denkmaltags nutzte der Heimatverein die Möglichkeit, mit Hilfe der angestauten Vechte die historische Technik erlebbar zu machen.

    Dieses Angebot lockte nicht einen Metelener hinter dem Ofen hervor. Dabei weitete die Führung durch das Alte Amtshaus den Blick auf eine Persönlichkeit, die fast in Vergessenheit geraten ist: Sophia Cruse, Witwe eines Textilkaufmanns, die für ihre Zeit seht unkonventionell war.

  • Amphibienschutz in Albachten

    Do., 13.04.2017

    Er rettet Kröten und Molche vor dem „Asphalttod“

    Engagierter Amphienschützer: Reinhard Brahm hat sich  auch in diesem Jahr wieder aktiv um die Krötenwanderung im Bereich Sunnenheide und Steinbrede gekümmert.

    Im Bereich Steinbrede und Sunnenheide ist er Einzelkämpfer: Der Albachtener Reinhard Brahm kümmert sich während der Laichzeit um Kröten und Molche. Er bewahrt sie davor, von Autos überfahren zu werden.