Reinhard Brunsch



Alles zur Person "Reinhard Brunsch"


  • Klimaschutzkonzept

    Do., 26.09.2019

    530 000 für die ersten drei Jahre

    Die Ratsmitglieder der Gemeinde Heek haben einstimmig für die Einführung eines Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepts gestimmt. Dieser wird in den ersten drei Jahren etwa 530 000 Euro kosten.

    Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen: Heek setzt auf ein Klimaschutzkonzept. Doch dessen Umsetzung ist mit hohen Kosten verbunden. Da stellt sich die Frage: Wofür genau?

  • 50 Jahre Gemeindefusion Nienborg und Heek

    So., 23.06.2019

    Federstrich und Nienborg ist weg

    Ein Bildgeschenk hatte Landrat Dr. Kai Zwicker (2.v.l.) mitgebracht. Darüber freuten sich der ehemalige Bürgermeister Ulrich Helmich (l.), der aktuelle Bürgermeister Franz-Josef Weillinghoff (2.v.r.) und der ehemalige Gemeindedirektor Hubert Steinweg (r.).

    In 50 Jahren „Ehe“ haben die Ortsteile Nienborg und Heek Höhen und Tiefen erlebt, so eröffnete Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff am Sonntag die Jubiläumsfeier. Er verglich das mit der Goldenen Hochzeit eines Ehepaares, das allerdings die Silberhochzeit einfach ausgelassen habe.

  • Erster Strom geht ins Netz

    Do., 13.06.2019

    Politiker sind noch enttäuscht über Windpark-Betreiber

    Das Umspannwerk auf Heeker Gebiet ist bereits seit Anfang Mai in Betrieb. Ab Freitag (14. Juni) wird hierüber Strom ins Netz eingespeist. Dann dreht sich das erste Windrad.

    Endlich kann‘s losgehen. Nach jahrelanger Planung und monatelanger Bauzeit fließt heute der erste Strom des Schöppinger Windparks im Bereich Ramsberg und Strönfeld ins Netz. Das Umspannwerk in Heek hat im Vorfeld aber zu Ärger in der Politik geführt.

  • Stadtranderholung in Heek

    Do., 09.05.2019

    Nächtliches Campieren gehört zum Vorprogramm der Stadtranderholung

    Ausdauer ist gefragt, wenn Eltern ihre Kinder zur KAB-Stadtranderholung anmelden wollen. Viele bringen sich für die lange Warteschlange sogar Klappstühle mit.

    Schon mitten in der Nacht stehen Eltern und Kinder jedes Jahr für die Anmeldung zur Stadtranderholung an. Dies führte nun zu Diskussionen im Ausschuss. Dabei ist das frühe Aufstehen meist gar nicht nötig.

  • Situation an der Eper Straße

    Mo., 18.03.2019

    Straßenausbau mitsamt Fahrradweg

    Die Markierung für Fahrradfahrer auf der Eper Straße endet derzeit auf Höhe der Tierarztpraxis. Das war Thema in der vergangenen Ratssitzung.

    Gleich zweimal ging es um die Radfahrer in der vergangenen Sitzung des Heeker Gemeinderats. Zum einen um die Markierung des Radwegs auf der Eper Straße, die zurzeit auf Höhe der Einmündung Achter de Stadt endet. Zum anderen ging es um eine „gefährliche Ecke“ an der Bischof-Hermann-Straße, wo der Radweg ebenfalls abrupt endet.

  • Vermarktung des ehemaligen Hülsta-Geländes

    Sa., 16.03.2019

    Rat streitet über Flächenvergabe

    Einige Grundstücke des ehemaligen Hülsta-Geländes sind bereits Anfang 2018 in einer nicht-öffentlichen Ratssitzung vergeben worden. Das sorgte am Mittwochabend für Diskussion.

    Eine aufgeheizte Stimmung war am Mittwochabend im Rat der Gemeinde Heek zu spüren, als es um die Vermarktung und Erschließung des ehemaligen Hülsta-Geländes ging. Dabei ging es um Inhalte aus einer nicht-öffentlichen Sitzung im Februar 2018.

  • Haushaltsrede von Reinhard Brunsch

    Fr., 15.03.2019

    SPD-Richtschnur: 2020 Haushalt ohne Defizit

    Reinhard Brunsch

    2020 soll die Gemeinde Heek auch ohne den Griff in die fiktive Ausgleichsrücklage einen ausgeglichenen Haushalt haben. Das ist die Richtschnur der SPD-Fraktion mit Blick in die Zukunft.

  • Verpflichtungsermächtigung im Haushalt

    Mi., 06.03.2019

    Straßenausbau in Nienborg für Sommer 2020 anvisiert

    Auch die Schulstraße in Nienborg soll ausgebaut werden. An vielen Stellen ist die Fahrbahndecke aufgerissen.

    Ausgebaut werden sollen die Straßen Zum Kindergarten, Windmühlenstraße und Schulstraße in jedem Fall. Die Frage ist nur, wer bezahlt. Und der Startschuss fällt wohl erst im nächsten Jahr.

  • Zehn-Millionen-Marke soll nicht geknackt werden

    Di., 05.03.2019

    SPD macht sich Sorgen um Neuverschuldung der Gemeinde

    Reinhard Burnsch, SPD-Fraktionsvorsitzender, sorgt sich um die Schulden der Gemeinde Heek.

    Die SPD-Fraktion macht sich „Sorgen um die Neuverschuldung“ der Gemeinde Heek. Das sagte der Fraktionsvorsitzende Reinhard Brunsch in der vergangenen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

  • Nienborg

    Sa., 02.03.2019

    Stiegenpark: Mittel im Haushalt 2019

    Viele Heeker kommen zur Naherholung in den Stiegenpark,

    Notwendige Mittel für die Ertüchtigung des Stiegenparks sollen nach einer Kostenschätzung durch die Verwaltung noch aktuell in den Haushalt 2019 aufgenommen werden. Das beschlossen die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch einstimmig. Vorausgegangen war ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion (WN berichteten). „Dabei geht es nicht etwa um den Baumschnitt“, sagte Walter Niemeyer (CDU) zur Begründung. Vielmehr seien weitergehende Maßnahmen nötig wie etwa eine bessere Beleuchtung, eine bessere Zuwegung vom Schwatten Berg aus und eine bessere Wegebeziehung zwischen Friedhof, Stiege, Marktplatz und Kirche. Dem stimmte auch die SPD-Fraktion zu. Allerdings wies Reinhard Brunsch auf einen Antrag der SPD aus dem Jahr 2006 hin, der bereits die Zuwegung vom Schatten Berg aus thematisiert hatte. „Damals konnte sich Ihre Fraktion dafür noch nicht erwärmen“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende. Auch beim Beleuchtungskonzept habe sich die Arbeitsgruppe Stiegenpark – in der mehrheitlich CDU-Mitglieder saßen – noch „strikt gegen eine zu starke Beleuchtung ausgesprochen“. Brunsch regte an, dass darauf geachtet werde, dass die Beleuchtung nur nach unten strahlt, um das Insektensterben nicht zu begünstigen. Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff erklärte, dass es bis zur Verabschiedung des Haushaltes nur eine „ganz grobe Kostenschätzung“ geben würde. Das sah die CDU-Fraktion aber nicht als Problem an. „Was man nicht ausgibt, gibt man nicht aus“, so Niemeyer.