Reinhard Rauball



Alles zur Person "Reinhard Rauball"


  • Entfremdung

    Mo., 28.12.2020

    BVB-Präsident Rauball sorgt sich um den Fußball

    Reinhard Rauball ist der Präsident von Borussia Dortmund.

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball verspürt eine wachsende Entfremdung der Fans vom Fußball. «Ermüdungserscheinungen waren zuvor schon spürbar. Jetzt durch Corona haben sie sich noch einmal verstärkt», sagte der 74 Jahre alte Jurist den «Ruhr Nachrichten».

  • Fußball

    Mo., 28.12.2020

    Rauball sorgt sich um Fußball: «Zunehmende Entfremdung»

    BVB-Präsident Reinhard Rauball geht am Vereinslogo vorbei.

    Dortmund (dpa) - Reinhard Rauball verspürt eine wachsende Entfremdung der Fans vom Fußball. «Ermüdungserscheinungen waren zuvor schon spürbar. Jetzt durch Corona haben sie sich noch einmal verstärkt», sagte der Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund den «Ruhr Nachrichten» (Montag). Nach Einschätzung des ehemaligen Ligapräsidenten nimmt dieser Trend jedoch nicht allein durch die Pandemie zu: «Wir müssen selbstkritisch genug sein, dass die zunehmende Entfremdung nicht ausschließlich coronabedingt ist, sondern dass einige Entwicklungen - auch durch Diskussionen wie die um die Verteilung der TV-Erträge - Spuren hinterlassen haben.»

  • Fußball

    Di., 04.08.2020

    Hoeneß-Kritik an BVB schlägt weiter hohe Wellen

    Uli Hoeneß bei einer Pressekonferenz.

    Lange Zeit blieb es ungewohnt ruhig. Doch nun nehmen die Spannungen zwischen den Fußball-Branchenführern aus München und Dortmund wieder zu. Umstrittene Äußerungen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß haben die BVB-Bosse mächtig verärgert. War das so gewollt?

  • Bundesliga-Zoff

    Di., 04.08.2020

    Hoeneß-Kritik an BVB schlägt weiter hohe Wellen

    Auch Hans-Joachim Watzke wehrte sich gegen die Kritik von Uli Hoeneß.

    Lange Zeit blieb es ungewohnt ruhig. Doch nun nehmen die Spannungen zwischen den Fußball-Branchenführern aus München und Dortmund wieder zu. Umstrittene Äußerungen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß haben die BVB-Bosse mächtig verärgert. War das so gewollt?

  • Fußball

    Di., 04.08.2020

    Auch Watzke und Rauball kontern Hoeneß-Kritik

    Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball (l) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

    Dortmund (dpa) - Nach Michael Zorc haben auch Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß für dessen Aussagen zum BVB kritisiert. «Karl-Heinz Rummenigge und ich bemühen uns seit Jahren darum, dass die beiden größten deutschen Clubs ein respektvolles Verhältnis miteinander pflegen. Ich finde es sehr schade, dass in regelmäßigen Abständen versucht wird, dies zu unterwandern», sagte der 61 Jahre alte Watzke der «Bild» (Dienstag).

  • Fußball

    Sa., 27.06.2020

    Leises Lebewohl: BVB verabschiedet Mario Götze

    Mario Götze.

    Dortmund (dpa) - Für Mario Götze ist das Kapitel Borussia Dortmund zu Ende. Vier Jahre nach seiner Rückkehr aus München wurde der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler beim Meisterschaftszweiten offiziell verabschiedet. Vor dem Anpfiff des letzten Saisonspiels gegen Hoffenheim am Samstag überreichten Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, BVB-Präsident Reinhard Rauball und Lizenzspielerchef Sebastian Kehl dem Helden der Fußball-WM 2014 im leeren Stadion eine gerahmte Foto-Collage und Blumen. Für die Verabschiedung unterbrachen seine Mitspieler das Aufwärmprogramm und spendeten lauten Applaus.

  • Corona-Krise

    Fr., 24.04.2020

    Meister-Streit im Frauenhandball: BVB verzichtet auf Klage

    Reinhard Rauball: «Wir führen keinen Prozess.».

    Dortmund (dpa) - Im Streit um die verpasste Meisterschaft seiner Handballerinnen verzichtet Borussia Dortmund auf eine Klage gegen die Handball Bundesliga Frauen (HBF).

  • Handball

    Fr., 24.04.2020

    Meister-Streit im Frauenhandball: BVB verzichtet auf Klage

    Reinhard Rauball, Präsident von Borussia Dortmund, schaut in die Kamera.

    Dortmund (dpa) - Im Streit um die verpasste Meisterschaft seiner Handballerinnen verzichtet Borussia Dortmund auf eine Klage gegen die Handball Bundesliga Frauen (HBF). «Wir führen keinen Prozess, das ist ganz klar, aber es schadet dem Frauen-Handball. Das wollen wir klar und deutlich machen», sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball am Freitag dem TV-Sender Sky Sport News HD.

  • Handball

    Mi., 22.04.2020

    BVB-Präsident verärgert über Entscheidung im Frauen-Handball

    Reinhard Rauball, Präsident von Borussia Dortmund.

    Dortmund (dpa/lnw) - Reinhard Rauball hat die Entscheidung der Handball Bundesliga Frauen (HBF), die Saison wegen der Corona-Krise ohne Meister zu beenden, mit deutlichen Worten kritisiert. «Ich habe kein Verständnis dafür. Der Sport wird mit Füßen getreten», sagte der Präsident von Borussia Dortmund den «Ruhr Nachrichten» (Mittwoch). Die BVB-Damen führen nach 17 Siegen in 18 Spielen die Tabelle an und wähnten sich damit auf gutem Weg zu ihrer ersten Meisterschaft.

  • Corona-Krise

    Do., 02.04.2020

    BVB-Chef Rauball: Hoffen auf Liga-Neustart am 2. oder 9. Mai

    Reinhard Rauball hofft auf einen Neustart der Bundesliga im Mai.

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Vereinspräsident Reinhard Rauball setzt auf einen Neustart der Fußball-Bundesliga in der Corona-Krise Anfang Mai.