Reinhard Sager



Alles zur Person "Reinhard Sager"


  • Warnung vor Risikogebieten

    Mi., 30.09.2020

    Vor den Herbstferien: Corona-Maßnahmen werden verschärft

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder warnt vor Reisen in Risikogebiete.

    Die Herbstferien stehen vor der Tür und damit die Angst, dass die Corona-Infektionszahlen noch stärker steigen. In einigen Regionen könnten sie außer Kontrolle geraten, meint Ministerpräsident Söder.

  • Gesellschaft

    So., 09.08.2020

    Fünf Jahre nach dem Flüchtlingssommer: Asylpolitik trennt

    Flüchtlinge im Oktober 2015 an der deutsch-österreichischen Grenze.

    Das Elend in den Krisenregionen der Welt kennen die meisten Deutschen nur vom Bildschirm. Vor fünf Jahren standen Hunderttausende Geflüchtete mit einem Mal vor der Tür. Die Sympathie war anfangs groß. Und heute?

  • «Zielgenaueres Durchgreifen»

    Di., 14.07.2020

    Merkel wirbt für lokale Ausreiseverbote aus Corona-Regionen

    Zwei Mitarbeiterinnen vom Ordnungsamt kontrollieren die Marktstände in der Berliner Straße in der Innenstadt von Gütersloh.

    In Deutschland bereiten vor allem regionale Corona-Ausbrüche Sorge. Der Bund erwägt nun Ausreisebeschränkungen für Betroffene. Aus Bayern kommt Zustimmung, die Kommunen sind skeptisch.

  • Gesundheit

    Fr., 26.06.2020

    Landkreistag lobt Behörden in Gütersloh und Warendorf

    Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistages.

    Berlin/Gütersloh (dpa) - Nach dem jüngsten Corona-Ausbruch im Raum Gütersloh hat der Deutsche Landkreistag die Arbeit der Behörden in den betroffenen Kreisen Gütersloh und Warendorf gelobt. Die beiden Kreise hätten in den vergangenen Tagen vorbildliche Arbeit geleistet, ihre Kapazitäten in den Gesundheitsämtern ausgebaut und die Lage auf diese Weise sehr souverän in den Griff bekommen, wird der Präsident des Deutschen Landkreistages, Reinhard Sager, in einer Mitteilung von Freitag zitiert. Gleichzeitig warnte der Landkreistag davor, Menschen aus den betroffenen Gebieten zu stigmatisieren.

  • Regionales Vorgehen

    Mo., 11.05.2020

    Streit um Corona-Unterstützung für Gesundheitsämter

    Die Bundesregierung hatte angekündigt, mobile Teams zu schulen, die Gesundheitsämter beim Nachverfolgen von Infektionsketten vor Ort unterstützen können.

    Im Kampf gegen das Coronavirus setzen Bund und Länder auf ein stärker regionales Vorgehen. Vor allem auf die 375 Gesundheitsämter in der Republik kommt es an. Hilfs-Ideen aus Berlin stoßen aber auf Skepsis.

  • Jahreswechsel

    Do., 03.01.2019

    Landkreistag für Entschärfung der Hartz-Regeln für Jüngere

    Berlin (dpa) - In der Debatte über die Zukunft von Hartz IV hat der Deutsche Landkreistag eine Entschärfung der Regelungen für Unter-25-Jährige angeregt. «Wir setzen uns dafür ein, dass die Regelungen für Jobcenter und Leistungsempfänger einfacher werden», sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager der dpa. «Hilfreich wäre, wenn die heutigen Sonderregelungen bei Pflichtverletzungen von Personen unter 25 Jahren gestrichen werden würden.» Es gäbe dann einheitliche Sanktionsregelungen für alle Leistungsempfänger.

  • Kommunen

    Mi., 15.08.2018

    Hohe Überschüsse bei Kommunen

    Berlin (dpa) - Die Städte, Landkreise und Gemeinden in Deutschland erwarten in diesem Jahr aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung insgesamt erneut einen Milliardenüberschuss. Die Unterschiede in der Finanzkraft von Kommune zu Kommune seien aber immer noch sehr groß, heißt es in einer Prognose der kommunalen Spitzenverbände. «Schuldenabbau und Investitionen müssen jetzt Vorrang haben», erklärten die Präsidenten des Städtetags, des Landkreistags und des Städte- und Gemeindebunds, Markus Lewe, Reinhard Sager und Uwe Brandl.

  • Schärfere Auflagen

    Mo., 25.06.2018

    Landkreistag lehnt Beschränkung von Baukindergeld ab

    Das neue Baukindergeld für Familien soll wegen befürchteter Mehrkosten in Milliardenhöhe mit schärferen Auflagen versehen werden.

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Landkreistag hat Pläne zurückgewiesen, das Baukindergeld auf kleinere Immobilien zu beschränken. «Das wäre eine ungerechte Gleichbehandlung ungleicher Gegebenheiten in Stadt und Land», sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager der Deutschen Presse-Agentur.

  • Bau

    Mo., 25.06.2018

    Landkreistag lehnt Beschränkung von Baukindergeld ab

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Landkreistag hat Pläne zurückgewiesen, das Baukindergeld auf kleinere Immobilien zu beschränken. «Das wäre eine ungerechte Gleichbehandlung ungleicher Gegebenheiten in Stadt und Land», sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager der dpa. Denn die Leidtragenden wären die Familien, die außerhalb der Großstadt auf mehr Quadratmetern im Grünen leben wollen. Wenn es zudem heiße, für die kleinere Wohnung in der Stadt gebe es Geld vom Staat, werde der Zuzug in die größeren Städte zusätzlich befördert und dort das Wohnungsproblem verschärft.

  • Treffen in Berlin

    Mo., 19.02.2018

    Landkreise wollen kompromisslosen Glasfaser-Breitbandausbau

    Experten fordern eine bessere Versorgung des ländlichen Raums mit schnellen Glasfaserkabeln.

    Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag auf einen umfassenden Ausbau der Breitband-Infrastruktur mit Glasfaser geeinigt. Aber wie weit soll das optische Kabel reichen? Bis zum Haus? Oder reicht der Bürgersteig? Kommunen und Landkreise wollen keine Kompromisse.