René Fuchs



Alles zur Person "René Fuchs"


  • Werbeaktion

    Mo., 20.01.2020

    Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser

    Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.

    Die Hospizbewegung Nottuln ist verärgert über die Deutsche Glasfaser. Das Unternehmen wirbt mit einer Spendenaktion für die Hospizbewegung, ohne vorher mit den Ehrenamtlichen gesprochen zu haben.

  • Deutsche Glasfaser will Sendenhorst anschließen

    Do., 16.01.2020

    Schnelles Netz für alle

    Tanja Oenning und René Fuchs (beide Deutsche Glasfaser) stellen mit Bürgermeister Berthold Streffing und Wirtschaftsförderin Annette Görlich (v.li.) den geplanten Glasfaserausbau vor.

    Die Deutsche Glasfaser will nun auch in Sendenhorst ein Glasfasernetz verlegen und – möglichst – alle Haushalte anschließen. Das ist mit der Stadt so vereinbart. Dazu findet am Mittwoch, 22. Januar, um 19.30 Uhr in der Aula der Realschule St. Martin eine Informationsveranstaltung statt. Anschließend beginnt die Nachfragebündelung.

  • Glasfaser-Ausbau

    Fr., 08.06.2018

    Hoffen auf etliche Nachzügler

    Die erforderliche Quote für den Ausbau des Glasfasernetzes wurde während der Nachfragebündlung nicht erreicht. Untersucht wird derzeit, ob ein Teilausbau infrage käme.

    Ob ein Glasfasernetz in der Gemeinde Havixbeck ausgebaut wird oder nicht, ist weiterhin offen. Nachdem die Nachfragebündelung nicht genügend Anträge erbrachte, laufen nun Gespräche über einem Teilausbau.

  • Schnelles Internet

    Do., 15.03.2018

    Hohenholte will es mehr

    Glasfaserleitungen machen schnelles Internet möglich. Bisher reicht die Resonanz auf den Ausbau in Havixbeck und in Hohenholte aber nicht.

    Bisher haben sich nur zwölf Prozent der 4000 Haushalte für einen Glasfaseranschluss entschieden.

  • Glasfaseranschluss

    So., 04.02.2018

    Zukunftsweisende Technologie

    Bürgermeister Klaus Gromöller sieht im Ausbau des Glasfasernetzes eine Investition in die Zukunft.

    Was der Breitbandausbau möglich macht, wie er vonstattengeht und was die Havixbecker selbst dafür leisten müssen, stand im Zentrum des Infoabends.

  • Glasfaser für die Lüdinghauser Innenstadt

    Sa., 13.01.2018

    Netzausbau soll im Frühjahr starten

    Schnelles Internet für die Innenstadt: Peter Kowalski, Projektleiter Bau bei der Deutschen Glasfaser, geht davon aus, dass die Tiefbauarbeiten dafür im Mai beginnen.

    Seit dem Abschluss der Nachfragebündelung ist es ruhig geworden um den Glasfaserausbau im Stadtgebiet von Lüdinghausen. Doch im Hintergrund wird weiter gearbeitet, und zwar an der Netzaufbauplanung. Wie der Projektleiter Bau der Deutschen Glasfaser auf Anfrage der WN mitteilte, sollen die Tiefbauarbeiten im Frühjahr beginnen.

  • Glasfaserausbau

    Mi., 27.09.2017

    Glasfaser: Quote knapp erfüllt

    Demnächst starten die Tiefbauarbeiten für die Verlegung der Glasfaserkabel.

    Auch nach einer Fristverlängerung bis Anfang September fehlten noch Verträge zu einem flächendeckenden Glasfaserausbau in Lüdinghauser. Die erforderliche 40-Prozent-Hürde sei nun aber doch knapp geschafft, teilt die Deutsche Glasfaser jetzt mit. Die Planungen für den Gesamtausbau seien daher gestartet.

  • Glasfaserausbau: Ziel verfehlt

    Mi., 13.09.2017

    Noch eine allerletzte Chance

    Glasfaser: In Lüdinghausen fehlen 189 Interessenten.

    189 Verträge fehlen zum Stichtag 9. September, um den flächendeckenden Ausbau für ein Glasfasernetz in Lüdinghausen zu gewährleisten. Dennoch will die Deutsche Glasfaser versuchen, zumindest in Teilen des Stadtgebietes ein Netz zu erstellen.

  • Glasfaserausbau

    Do., 31.08.2017

    480 Verträge fehlen noch

    Hoffen, dass die Quote von 40 Prozent noch erreicht wird (v.l.): Daniel Schrewe (Vertriebsleiter Helinet), René Fuchs (Projektleiter Deutsche Glasfaser), Jennifer Epp (Koordinatorin Marketing und Kommunikation Deutsche Glasfaser), Bürgermeister Richard Borgmann und Stefan Geyer (Wirtschaftsförderung Stadt Lüdinghausen).

    Am 9. September endet die Verlängerung der Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau im Stadtgebiet. Noch fehlen 480 Verträge. Klar ist bereits: Eine zweite Verlängerung der Frist wird es nicht geben.

  • Glasfaser: 33 Prozent erreicht

    Di., 11.07.2017

    Frist wird verlängert

    Die Frist für Interessenten des Glasfaserausbaus in Lüdinghausen wird verlängert

    Die nötige Quote von 40 Prozent bei der Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau in der Stadt wurde bis zum Stichtag 10. Juli verfehlt. Sie wird jetzt über die Sommerferien bis zum 9. September verlängert.