Renate Künast



Alles zur Person "Renate Künast"


  • Justiz

    Di., 21.01.2020

    Beschimpfungen gegen Künast: Gericht ändert Beschluss

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat mit einer Beschwerde gegen einen Gerichtsbeschluss zu Beschimpfungen auf Facebook einen Teilerfolg erreicht. Das Berliner Landgericht teilte mit, dass die Kommentare zu einem Post der Politikerin im Lichte höchstrichterlicher und verfassungsrechtlicher Rechtsprechung zur Meinungsfreiheit nochmals geprüft worden seien. In 6 von 22 Fällen sei anders als in einem Beschluss vom September 2019 nun eine Beleidigung gesehen worden. Damit bekam die Politikerin in diesen Fällen Recht. Der neue Beschluss ist noch nicht rechtskräftig.

  • Streit um Netz-Beschimpfungen

    Mi., 04.12.2019

    Online-Beschimpfungen: Juristischer Teilerfolg für Künast

    Im Streit um Online-Beschimpfungen hat Renate Künast vor Gericht einen Erfolg errungen.

    Ein Gerichtsbeschluss zu Facebook-Posts löste Empörung aus. Jetzt hat Renate Künast einen kleinen Erfolg gegen Twitter-Tiraden errungen.

  • Tiere

    Mi., 27.11.2019

    Grüne wollen höhere Strafen für Tierquälerei

    Berlin (dpa) - Die Grünen fordern ein härteres Vorgehen gegen Tierquälerei in Deutschland - auch in der Landwirtschaft. Das Gesetz müsse verschärft werden, wenn es Wirkung entfalten soll, sagte die Grünen-Politikerin Renate Künast dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. In Zukunft sollte es eine Straftat sein, einem Tier mutwillig Schmerzen oder Leiden zu zufügen, verlangte Künast. Das müsse auch für qualvolle Haltungsbedingungen in der Landwirtschaft gelten. Künast sprach von einem «System staatlich akzeptierter Agrarkriminalität gegen Tiere».

  • Lebensmittel

    Sa., 09.11.2019

    Grüne fordern Klarheit über Auswirkungen von Zuckerersatz

    Berlin (dpa) - Die Grünen dringen darauf, mögliche Gesundheitsfolgen beim Austausch von Zucker in Lebensmitteln wissenschaftlich zu klären. «Beim Thema Unbedenklichkeit von Zuckerersatzstoffen gibt es erheblichen Nachholbedarf bei der Forschung in Deutschland», sagte Grünen-Ernährungsexpertin Renate Künast der Deutschen Presse-Agentur. «Das muss sich ändern, und zwar schnell.» Solange müsse es bei den Anstrengungen für geänderte Rezepturen von Fertigprodukten das oberste Ziel sein, Zucker nicht durch womöglich bedenkliche Stoffe zu ersetzen. «Es geht um die Gesundheit der Menschen» sagte Künast.

  • Extremismus

    Mo., 04.11.2019

    Nach Morddrohungen: Union will Plan gegen Hass umsetzen

    Berlin (dpa) - Nach den Morddrohungen gegen die Grünen-Politiker Cem Özdemir und Claudia Roth fordern Politiker mehrerer Parteien eine schnelle Umsetzung des Regierungsplans gegen Hass und Rechtsextremismus. Die Grünen-Politikerin Renate Künast sagte der «Welt», wer im Netz die schärfste aller Drohungen - die direkte Morddrohung - ausspreche, müsse «mit allen Mitteln ausfindig gemacht und bestraft werden». Unionsfraktionsvize Thorsten Frei sagte der Zeitung, man werde nun alles daran setzen, dass die vom Kabinett beschlossenen Eckpunkte schnell umgesetzt werden.

  • Manager rügt eigene Anhänger

    Sa., 26.10.2019

    Preetz kritisiert Hertha-Fans für Schmähungen von Hopp

    Herthas Geschäftsführer Michael Preetz hat die Hertha-Fans für Schmähungen von Dietmar Hopp gerügt.

    Berlin (dpa) - Geschäftsführer Michael Preetz hat die Fans von Hertha BSC für Schmähungen von Hoffenheims Mehrheitseigner Dietmar Hopp gerügt.

  • «Tagesschau»-Chefsprecher

    Do., 17.10.2019

    Jan Hofer: Immer wieder Ziel von Beschimpfung und Drohungen

    Jan Hofer, Moderator und «Tagesschau»-Sprecher, wird immer wieder Ziel von Beschimpfungen und Drohungen.

    Hamburg (dpa) - «Tagesschau»-Chefsprecher Jan Hofer wird nach eigenen Angaben immer wieder Ziel von Beschimpfungen und Drohungen. «Da kommen Sachen wie "Man müsste Sie aufhängen"», sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag).

  • «Ernährungssystem gescheitert»

    So., 13.10.2019

    Künast: Klimaschutz geht nur mit Ernährungswende

    Renate Künast Mitte März bei einer Rede im Bundestag.

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert einen grundlegenden Wandel der Ernährung in Deutschland. «Wir haben ein gescheitertes Ernährungssystem», sagte Künast der Deutschen Presse-Agentur.

  • Einzelhandel

    Sa., 05.10.2019

    Grüne fordern präzise Kennzeichnung für regionale Produkte

    Berlin (dpa) - Die Grünen verlangen für die Kennzeichnung regionaler Lebensmittel genaue Vorschriften. Im Handel würden viele Lebensmittel als regional beworben, die ihrer Meinung nach nicht regional sind, sagte die ernährungspolitische Sprecherin der Partei, Renate Künast, der «Welt am Sonntag». Für die Kennzeichnung müssten deshalb feste Regeln gelten: Der Mindestanteil regionaler Zutaten müsse bei 70 Prozent festgelegt werden, und es müsse eine Höchstkilometeranzahl gelten, die ein Produkt zurückgelegt haben darf.

  • Grünen-Bundestagsabgeordnete

    Mi., 02.10.2019

    Nach Beschimpfungen: Künast geht gegen Gerichtsbeschluss vor

    Ein Gericht hat Beschimpfungen gegen die Grünen-Politikerin Renate Künast wie «Stück Scheisse» als zulässig bewertet.

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast will gegen eine Entscheidung des Berliner Landgerichts zu Beschimpfungen auf Facebook gegen sie vorgehen.